UNO tagged posts

Turkey Sends More Troops Into North-East Syria

Turkey Troops Syria Erdogan

Washington’s escalatory steps force Ankara to react – with potentially positive consequences for the stalled Russian-Turkish Sochi agreement. 

The news came Wednesday noon and were as brief as precise: Turkish president Erdoğan announced, that he plans to launch a military operation in North-East Syria in the coming days. Two weeks earlier, the US army was reported by a CIA-backed publication to have set up military installations, three in Tal Abyad and two in Kobane. Preparations show, that Erdoğan plans to move quickly:

  • – in previous days, Turkish army has brought army personnel of the 3rd Brigade as well as supplies to the Syrian border.
  • – on Wednesday, Turkish troops took down walls of the city of Ras al-Ain
  • – at the same time, US forces set up an observation post near the town of...
Lesen

The Hushed-Up Summit Success

Seven year-old Syria conflict gets a shiny new peace building format – while western propaganda media look the other way.

That’s certainly unprecedented but interesting and symptomatic: The biggest German daily „Süddeutsche“ squeezes a few lines on its front page governed by regional elections in  the state of Hesse and the umpteenth article on the truly terrible and deplorable synagogue killing spree in Pittsburgh, USA. Leading opinion shapers such as „Spiegel online“ and New York Times enumerate a few dry facts – and that’s it: Russian president Putin, his Turkish colleague Erdoğan, German chancellor Merkel and French president Macron met on a sunny Saturday afternoon in Istanbul overlooking the Bosporus...

Lesen

Syrien: nach Giftgasangriff Kriegshetze in allen Medien

Faszinierend: Gerade noch hatte US-Präsident Trump erklären lassen, er könne mit einer syrischen Assad-Regierung leben, da kommt, auch noch zeitgerecht zu einer internationalen Syrienkonferenz auf Einladung der EU-Außenpolitikerin Mogherini in Brüssel, dieser furchtbare Giftgasangriff von Idlib, der alle Markenzeichen einer false flag operation trägt. Und prompt sagt Trump, er habe seine Meinung zu Assad geändert, lässt drohen, dass die USA auch einseitige Schritte ergreifen könnten. Nach einem fatal ähnlichen Betrugsmanöver dieser Art hatte 2013 noch Russland eingegriffen und ein Abkommen unter Mitwirkung des Trump-Vorgängers Obama erreicht, das sämtliche Gaswaffen Syriens in Regierungshand außer Landes brachte.

Für die Propagandamedien des Medialpolitischen Kartells (MPK)...

Lesen

Migrationswaffe: jetzt auch noch die Kirche mit eigenen MPK*-Ablegern

Niemand kann sagen, die Kirche sei nicht gewarnt worden.

Seit Jahr und Tag schwurbeln die Kirchenoberen irgendwie nach, was die Politik vorgibt. Das fällt ihnen leicht, denn sie hängen am Finanztropf der Ämter wie ein Krankenhauspatient an seiner Medizin. Trennung von Staat und Kirche? Nicht in Deutschland! Wo kämen wir da auch hin? Zum Glauben vielleicht? Und in weniger verlogene Politik? Und dann war da noch die nette Frau Käßmann, mehr trinkfreudig als trinkfest – und eine übereifrige Polizeibehörde. Das alles klappte wie am Schnürchen, dafür ist Deutschland weltberühmt – und hat doch schwer geschadet.

Seit Jahren richtet die rührige Kanzlerin mit zunehmendem Erfolg die Massenmigrationswaffe auf Deutschland...

Lesen

Russland-USA: UN-Treffen schiebt den Krieg nur auf – Differenzen, Kriegsursachen und -vorbereitungen bleiben

Es ist also passiert, die beiden politischen Hauptkontrahenten haben sich getroffen, ausführlich miteinander gesprochen – und hinterher getrennt die Öffentlichkeit informiert. Zuvor hatten sie sich in ihren Redebeiträgen vor der UN-Vollversammlung härter gezeigt als nachher im Gespräch. Sucht das ungleiche Duo in der deutschen Darstellung des „medial-politischen Kartells“ (MPK) noch nach Gemeinsamkeiten in Syrien, bestätigt die New York Times (NYT), dass Washington versuchen werde, Russland in Syrien in ein kostspieliges, langwieriges politisch-militärisches Abenteuer zu verwickeln, intensiv beobachtet durch westliche Eliteeinheiten, das Russland nach Obamas Plan verlieren soll. Der Herausgeber-Kommentar betont die unverändert starken Gegensätze...

Lesen

Russland: Spekulanten, Bankenmafia und brandgefährliche Nato-Spinner

Faszinierend, was wir so alles in Stellung bringen, um Russland zu schaden: 30% haben der Rubel und der russische Aktienindex RKS seit Jahresbeginn verloren. Russlands Finanzminister Siluanow sprach heute von spekulativen Kursbildungen und versuchte sich in Optimismus. Putin sagt schon lange und immer wieder, dass die Ölpreisbildung politisch motiviert sei. Mit Recht kritisieren Beobachter, dass Sanktionen niemals den Eliten schaden, sondern den ohnehin Benachteiligten und wirtschaftlich Schwachen. Und selbstverständlich stärken Krisensituationen zumeist vor allem die Machteliten, nicht die Demokratie – im aktuellen Fall auf beiden Seiten, nicht nur in Russland!

Im Hintergrund steht eine hoch aggressive einzige Supermacht, die soeben nach nur einer Generation den Zenit ihrer globalen M...

Lesen

Russland fühlt sich von den USA erpresst, warnt vor Zwist unter Atommächten – Ukraine im Krieg

Der russische Eindruck westlicher Politik ist mehr als berechtigt – er springt ins Auge: Wenn Washington seine gewohnheitsmäßig aggressiven Ziele nicht durchsetzen kann wie gewünscht, dann wird „nachgeholfen“, mit ALLEN Mitteln – bestens nachzulesen im Dossier über „Full Spectrum Dominance“ des US-Generalstabs, das einen Krieg für die nächsten Jahrzehnte verheißt. Diese Mittel sind im Moment: Kriegführung gegen Syrien und Assad und zum Schaden des Irak und Iran mit Hilfe von gesponserten Mordmilizen Kriegführung gegen Russland in der Ukraine, innerhalb Russlands mit NGOs und gesponsertem Protest sowie indirekt durch Attacken auf Russlands Partner Iran und Syrien. Völlig korrekt stellt Putin fest, dass „Zwist unter Atommächten nichts Gutes bringe„. Befremdet wird registriert, da...

Lesen