Category Russland

INF als Testfall für die Zukunft

INF Testfall

Der jetzt einseitig von den USA gebrochene Vertrag über nukleare Mittelstreckenwaffen wurde 1987 unterschrieben und 1988 in Kraft gesetzt. So schlecht kann die Arbeit der Beteiligten nicht gewesen sein, mehr als 30 Jahre Laufzeit für einen derart technik-gesteuerten Vertrag sind viel. In den letzten 30 Jahren hat sich die Welt jedoch radikal verändert, mehrere neue Kräfte haben die Bühne betreten, allen voran China, jedoch auch Indien und Pakistan. Und beide Seiten, Russland und die USA, haben neue Waffensysteme und Techniken entwickelt, über die zu sprechen wäre – ein höchst lohnender Einsatz von Zeit und Kraft.

Unter diesen Umständen ist es eigentlich gar nicht nötig, einen derart bewährten Vertrag gleich in die Mülltonne zu werfen – das halbe Jahr „Karenzzeit“, das die USA ab de...

Lesen

Afghanistan: 45 Jahre Unheil durch US-Politik

afghanistan-unheil

Für Washington war alles klar, 1974. Pakistan bekam das Recht, eine eigene Atombombe zu entwickeln und die Technologie weltweit in islamischen Ländern zu vermarkten – und musste dafür Trainingslager für Mudschaheddin einrichten, die durch Terrorangriffe in Afghanistan den wachsenden Einfluss aus Moskau unterstützter Kommunisten eindämmen sollten. Gulbuddin Hekmatjar, Gründer und Chef der Islampartei (Hezb-i Islami) Afghanistans, jetzt erneut ein Bewerber um die Präsidentschaft, gehörte damals zu den ersten Absolventen solcher Trainingseinrichtungen – diesem Autor* zeigten Absolventen in den 80er Jahren ihre pakistanischen Ausweise. Außerdem erhielt Pakistan milliardenschwere Finanzunterstützung, etwa 78 Milliarden US$ (Währungswert 2016) seit der Unabhängigkeit allein von den U...

Lesen

BDS, Antisemitismus und Widerstand gegen Unrecht

BDS

Wenn man in ungerechten Situationen neutral ist, hat man sich für die Seite des Unterdrückers entschieden

Abraham Melzer, 30.01.2019*

Alle Diktaturen gleichen sich, nur Demokratien sind verschieden. Israel ist noch keine Diktatur, aber eine Demokratie ist es schon lange nicht mehr. Es ist eine Demoktatur. Deshalb gleicht es mehr der Türkei oder Ägypten, wo die Herrscher auch durch „demokratische“ Wahlen an die Macht gekommen sind.

Zum Teil ist Israel eine Demokratie und zum anderen Teil eine Diktatur. Zum einen Teil seiner Bevölkerung, zum jüdischen Teil, ist es eine, wenn auch keine vollkommene, Demokratie und zum Rest ist es eine Diktatur. Ein typisches Apartheid-Regime. Der Schnitt geht durch die Religion bzw. durch die ethnische Zugehörigkeit.

Die Juden dürfen alles und die ...

Lesen

Scandinavia On A Dangerous Path

Scandinavia

NATO’s continuous anti-Russian aggression increasingly reaches out to northern Europe for further escalation.

The US mercenary company „Mission Essential“, Ohio, is seeking personnel „speaking Russian and Norwegian to assist emergency secret operations of the U.S. military in Norway”, – reports US „Newsweek“ magazine, referring to Russian media and Maria Zakharova, Russian foreign affairs spokeswoman as of last week. Her accusation sounds highly credible: „American companies are recruiting staff in NATO member Norway to carry out provocations against Russia.“ Of course, Washington isn’t really delighted to see such efforts exposed – says „Newsweek“: „It is unclear why the Russian government was aware of the jobs being advertised by a U.S. security company...

Lesen

75. Jahrestag: Befreiung Leningrads in Westmedium

Leningrad 9-1941

Russe protestiert gegen faschistische Propaganda

Das folgende Schreiben erhielt ich gestern Nacht per Mail. Ich bin entsetzt über das Verhalten der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ) ausgerechnet zu einem Gedenktag in Russland mit Bezug zum letzten Weltkrieg und zu einer Stadt wie Sankt Petersburg (vormals: Leningrad), die wie kaum eine andere für Russlands Nähe zum Rest Europas steht. Aber die SZ ist nicht das einzige große westliche Medium, das sich an unseren russischen Nachbarn und Freunden in ekelhafter Weise vergeht, auch an anderen Tagen.Leningrad-Bigalke

Sehr geehrter Herr Hörstel,

ich möchte Ihre Aufmerksamkeit auf den Artikel „Moskau missbraucht das Gedenken an Leningrad“ von Silke Bigalke in der Süddeutschen Zeitung lenken:

https://www.sueddeutsche...

Lesen

Venezuela – Turning Point for US Hegemonism?

Venezuela-US

The revolutionary life achievement of president Maduro’s overarching predecessor Chávez nearly destroyed, forces gather to withstand Washington’s designs.

South American history changed course on February 15, 1898. In the evening of that day, a heavy explosion rocked the armored cruiser USS „Maine“, anchored in Havana harbor, which sank soon after, killing 266 US soldiers on board. The incident marks the first big-size US-made international false flag operation. From then on, Washington successfully widened its power space over South America – and through and after WW2 expanded globally. The situation in Latin America deteriorated to such an extent, that single-handed whistleblowers like the famous ex-CIA agent Philip Agee became global leaders of multi-pronged efforts to expose CIA agent...

Lesen

Putin-Erdoğan Meeting: Progress is Joint Vision!

Putin-Erdoğan 2019-1-23

Presidents Putin and Erdoğan present a developed relationship of partners ready to overcome their difficulties.

Illegal US pressure and interference in the increasingly dangerous case of Venezuela is only one first-class show piece of how far good Russian-Turkish relations may reach. Biggest challenge today, however, is a constructive solution to contradictions in Syria, which are situated much closer to both partners and their troops. And, of course the third partner in the Astana process, Iran, should never be forgotten.

Last Wednesday’s meeting of the two presidents became necessary, after Turkey’s failure to achieve the promised progress in Idlib province coincided unhappily with Turkish plans on establishment of a „25-30 km“ (Erdoğan, joint press conference) security belt on Syrian ...

Lesen

The USA and the Syrian Kurds

USA Syrian Kurds

US foreign policy is (mis)using Kurdish nationalism since succeeding to British global aspirations in the wake of WW2

The Kurdish people pride themselves in a very old history, forerunners reaching back to early Neolithic settlers up to 10’000 years B.C.. Sykes-Picot map drawing of 1916 willingly sacrificed their national territorial aspirations to serve British and French imperialist colonialism. Today Kurdish population is estimated to count between 30-45 million people – estimates suffering from lack of data –, divided to mainly four countries: Turkey (15-20 million), Iran (11 million), Iraq (8 million) and Syria (estimates between 1.6-2.5 million).

US covert and overt policy is using Kurdish tribes to destabilize all four home countries, including terrorism...

Lesen

Was 2019 wichtig wird – dazu: ALLES GUTE.

2019

Die einen beginnen ein neues Jahr mit guten Vorsätzen, die anderen lassen das gleich, aus bitterer Erfahrung – aber WIR von der Neuen Mitte wissen, dass es ohne Fokussierung zumeist nur kraftloses Durcheinander gibt – und den gewaltigen Lügenbrei der Kartellpropaganda. Also priorisieren wir:

  • 1. SICHERSTELLEN: NIE WIEDER Krieg Deutschland-Russland!!

George Friedman vom Thinktank „Stratfor“ hatte es 2015 vor dem „Chicago Council on Global Affairs“ auf den Punkt gebracht: Oberstes Ziel der US-Außenpolitik seit 100 Jahren sei es, eine Freundschaft zwischen Deutschland und Russland zu verhindern. Wer ein wenig „politisch tickt“, weiß, was da zu tun ist: Freundschaft mit Russland! Sofort, dauerhaft, tiefgreifend, unumkehrbar...

Lesen

Eindämmung der Kartellmacht und Friedenspflicht

Kartell Frieden

Die verbrecherische globale Macht der Kartelle und Logen lässt sich nur eindämmen, wenn die guten Kräfte unbeirrbar Frieden halten.

Einer großen und ständig wachsenden Zahl informierter Menschen ist klar, dass unsere Welt mit allen ihren Völkern und Herausforderungen sich nur dann wird erfreulich und im Sinne aller und der Schöpfung weiterentwickeln können, wenn die Macht der selbsternannten Weltbeherrscher in Kartellen und Logen eingedämmt und stark gemindert wird. Kennzeichen dieses guten und daher erstrebenswerten Zustandes ist, dass die Völker und Menschen untereinander unbedingt Frieden halten.

Revisionistische, revanchistische Politik hingegen ist klares Kennzeichen für Kartellzugehörigkeit bei Politikern und ihren Parteien...

Lesen