Category Arbeit & Soziales

Christoph Hörstel – was Wikipedia bisher verschweigt

Christoph R. Hörstel (* 1956 in Bremen) ist ein deutscher Politiker, Publizist und Regierungsberater. Er berichtete als Journalist und Sonderkorrespondent von 1985 bis 1999 unter anderem für die ARD – aber auch für ABC (USA), ITN (UK), TF1 (F) und YLE (FN) aus verschiedenen Staaten. Danach wechselte er als Vice President in die Kommmunikationsleitung des damaligen Siemens-Bereichs „Mobile Communication“. Ab 2001 betätigte er sich als Berater für Unternehmen und Regierungen und freier Publizist mit Schwerpunkt Kriegs- und Krisengebiete. Hörstel vertritt systemkritische Ansichten, die vor allem in seiner ethisch geprägten politischen Agenda wurzeln und sich gegen die als grotesk überzogen empfundene weltweite Macht der Finanzindustrie wenden...

Lesen

Syria solidarity video message to HE Mr. President Dr. Bashar al-Assad and the people of Syria

Excellency, dear Mr. President Dr. Bashar Al-Assad, dear people of Syria!
Please rest assured, that there are forces and many people in Germany ready to change direction of policies completely, to establish irrevocable friendship between our peoples and fruitful co-operation to the mutual benefit.
Return of all Syrian refugees back home to Syria, in security, well-being and dignity, is part of our effort to support reconstruction in Syria.
Please accept our deep-felt apology for the terrible crimes committed against our dear Syrian people during the last more than six years.
Please accept our best wishes and regards,
yours sincerely,
Christoph R. Hörstel
Federal Chairman German Center

The Federal Chairman of the new political force in Germany: German Center in this solidarity video messa...

Lesen

DM-Beitritt – Begründung 2: Fall Trump zeigt erneut: Kartelle regieren! Das muss AUFHÖREN!

Inzwischen steht nun der designierte neue US-Präsident fest: Donald Trump, ein ziemlich wohlhabender Mann mit einer ebenso ziemlich unklaren Agenda. Was nützt dann aber noch die Petition, die uns so viel Mühe bereitet hat?? Finden wir das nicht etwas merkwürdig? Wieso wird in einer (angeblichen) Demokratie jemand gewählt, von dem wir gar nicht genau wissen was er tun wird? Und war das bei der Erstwahl Obamas 2008 nicht schon genauso unklar? Lässt sich vielleicht sagen, dass das so etwas wie ein Markenzeichen der USA ist: Dass man nicht genau weiß, was der neue Präsident will?

Hier ist manchen Lesern möglicherweise nicht bewusst, dass die Debatten um „den Neuen“ ein wenig vom anderen Stern sind – denn auch dieser Neue hat tatsächlich „wenig zu sagen“, hat bereits die typische...

Lesen

Geld regiert die Welt – wer aber regiert das Geld? Das FINANZkartell.

Die weltweit tätige britische Hilfsorganisation Oxfam fand heraus, dass 62 Menschen so viel besitzen, wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung ZUSAMMEN. Diese 62 nenne ich „die neuen Pharaonen“. Dass es sie gibt, dass sie so viel besitzen, dass sie die damit verbundene Macht frei nutzen, das ruiniert diesen Globus und das Leben darauf schneller als jede andere Plage. Wer dieses Grundübel unserer Epoche nicht beim Namen nennt, kann keine Antwort finden, wird so zum Teil des Problems. Und wer hier rassistische und andere Hassparolen schwingt, ist genauso Teil des Problems.

Eine gute Reihe interessanter und erfahrener Persönlichkeiten weigert sich standhaft, das Grundproblem unserer Zeit anzusprechen: die Weltmacht der wichtigsten fünf Kartelle...

Lesen

Die Saat der Kartelle geht auf: Hass und Unwissen blühen in Deutschland. CSU dabei? – DM NICHT!

Liebe Leser, Mitglieder und Freunde der Deutschen Mitte,

Immer wieder zwingen mich die Ereignisse, unmissverständlich festzuhalten, wie ethische Politik in Fragen der Zuwandererwelle geht, gehen MUSS: alternativlos, Frau Merkel.

Ethische Politik heißt, ethisches Denken in ethisches Handeln und damit in für alle Menschen angemessene und heilsame Entscheidungen und Umsetzungen münden zu lassen.

Wir wenden uns gegen eine Schurkenpolitik der globalen Kartelle und ihrer willfährigen Regierungen und Politikaster, die weltweit Staaten zu destabilisieren versucht. Teil dieser kriminellen Machenschaften, die ja traditionell vor allem auf dem Gebiet der Finanzen und der militärischen Auseinandersetzungen greifen, sind große Wanderungsbewegungen, von der klugen US-Professorin Kelly M...

Lesen

Hoch brisante politische Lage, Herbst/Winter-Gemütlichkeit und Angst/Unsicherheit im persönlichen Einsatz

Sieben Kriegsschauplätze, ein sicherer Finanzcrash mit nachfolgendem Wirtschaftsabsturz – und weit über die Hälfte der Bevölkerung drückt sich vor Entscheidungen. Die Bundesregierung bietet ein Wackelbild: Die großen Medien zeigen professionelle und sichere Auftritte, während die aktuelle Lage allmählich entgleitet: 80 Milliarden Euro schmeißt die EZB jeden Monat in das Fass ohne Boden namens QE (Quantitative Easing) – Deutschland muss vor allen anderen dafür geradestehen. Was solide aussieht ist nur ein schöner Schein – und wenig dahinter wird uns erhalten bleiben, je länger der Irrsinn dauert, desto weniger.

Warum wollen so viele Menschen sich lieber verkriechen und nicht bewegen?

Haben wir denn Zweifel, dass die jetzige Politik uns den Bach hinunter führt? Dass die vielfält...

Lesen

SOLIDARITÄT gegen ein kriminelles Pipeline-Projekt: Indianer leiten Volksbewegung in den USA

Bei unseren amerikanischen Freunden tut sich etwas! Tausende campen, demonstrieren, informieren: gegen eine geplante Ölpipeline der „Energy Transfer Partners’ Dakota Access“ durch ein Naturschutzgebiet am Reservat der Sioux-Indianer von Standing Rock bei Cannon Ball, North Dakota. Für die Indianer ist dies auch noch heiliges Land. Und: Die Pipeline kreuzt ZWEI MAL den Fluss Missouri! (Es wird doch mit etwas Mühe möglich sein, Wasser und Menschen zu vergiften?!?)

Sie wollen einfach nicht klein beigeben, sie lassen sich nicht auseinandertreiben – und schon gar nicht zum Schweigen bringen. Sie gehen zu Gericht. Das Beste daran: Die örtlichen Indianer entdecken ihre Kraft, setzen sie ein, kommen heraus mit traditioneller Kleidung und Kopfschmuck...

Lesen

Deutsche Mitte dabei am 1. Oktober in Berlin!!

„ES REICHT“ – lautet das Motto der Kundgebung, zu der Ken Jebsen am 1. Oktober am Kanzleramt aufruft!
Da sind wir gern dabei, auch deswegen, weil wir auch dabei waren, als bei der großen TTIP-Demo am 10. Okt. 2015 viele tausend Teilnehmer am Kanzleramt vorbeizogen, ohne das Gebäude und die Mitarbeiter auf dem Mittelbalkon auch nur eines Blickes zu würdigen.

Wir sollten aber wissen, wo der Gegner sitzt!

Also: ‚Raus und Flagge zeigen! Zeit wird es!
Bundesvorsitzender Hörstel fliegt an diesem Morgen zur AZK-Konferenz – und kehrt erst am nächsten Mittag zurück – hilft nix: Terminkollision, die Schweizer Freunde hatten deutlich eher angefragt und etwas Besonderes geboten. Dafür sind wir Partei – und organisiert: Unsere Freunde können unsere Sache in Berlin genau so gut befördern!
Wer n...

Lesen

Achtung Bayer: Monsanto-Deal kann das Unternehmen zerreißen! Ist das Absicht?

Welche Vorteile bringt die Übernahme von Monsanto dem deutschen Unternehmen Bayer? Die Börse reagiert ungehalten, die kurze Volkswagen-Sause an der Weltspitze lehrt auch Anfänger, dass in der heutigen Welt hinter global führenden Unternehmen auch eine entsprechende Finanz- und Militärmacht stehen sollte, damit alles gutgeht...

Lesen

Alarm!: Washington bastelt am Krieg in Europa – korrupte (EU-)Regierungspolitik hindert es nicht

Schon der zweite Staatsstreich in der Ukraine binnen zehn Jahren wies den Weg: Washington hatte 2012 die aggressiveren Nato-Partner gewonnen, auf die schon Obamas Amtsvorgänger Bush gesetzt hatte: Polen und Rumänien, um 2013 die Nazi-Banden zu trainieren, ohne die der „Maidan“ 2014 nie zu dem durchschlagenden „Erfolg“ geworden wäre, ganz Ostmitteleuropa zu destabilisieren.

Damit es nicht in Vergessenheit gerät: Washington setzt nicht mehr nur auf konventionelle Kriege, mit siegreichem Ende und konkurrenzfähiger Regierungsleistung danach. Vielmehr destabilisieren im 21. Jahrhundert Söldner-Milizen die ins Visier genommenen Regionen, schaffen ein kaum reparables Chaos – und ganze Völker verschwinden als Konkurrenten um Macht, Einfluss, Rohstoffnutzung und Gewinnanteil...

Lesen