Dutroux tagged posts

KW20-40 Maskenzwang und Kindermord – Christoph Hörstel 2020-10-2

Kindermord

Freitag, 2. Oktober 2020 – 16 Uhr

Video: https://youtu.be/OGVGJ7D_bVk

Maskenkrieg in Deutschland: bis zu 4 tote Kinder!

  • renommierte Ärzte bestätigen, Ärzte für den Frieden: hinter Bodo Schiffmann
  • letzten beiden Kinder in Schweinfurt und Mainz
    • Fall nahe Schweinfurt: Busfahrer legte zusammengebrochenes Kind im Bus auf den Boden – ließ die Maske über Mund und Nase – daran vermutlich gestorben
    • Totenschein: „unnatürliche Todesursache“
    • NEHMT Ohnmächtigen SOFORT die Masken ab
    • bei Unwohlsein: SOFORT Entfall Maskenzwang!
    • Schulen etc. mit Strafanzeigen wg. Mord drohen – weil über Todesfälle informiert! Werde ich machen, nicht nur wg. 4 eigener Kinder, auch wenn ich bei fremden Kindern davon höre:
      • ignorante + politisch verblendete Eltern vernachlässigen ihre Schutzpflicht!
Lesen

Paris: Terrormanagement wie es im Buche steht

Was Freitag Nacht geschehen ist, der reine äußere Ablauf, darüber haben wir einen brauchbaren Überblick bei SpOn. Wie grundsätzlich beim Thema Terror sagt der äußere Ablauf lediglich, wie Kartellmedien („Medial-Politisches Kartell“ – MPK) das zusammenfassen, nur etwas über die Komplexität; Rückschlüsse für Analysen müssen aus der Erfahrung mit solchen Abläufen kommen. Und: ASR-Freeman liegt völlig richtig, wenn er darauf besteht, dass die Anschlagsserie von Paris keine False Flag Operation (FFO) ist. Denn hier wird nicht ein Anschlag anderen in die Schuhe geschoben, vielmehr sind die angeblichen Täter von Paris zumeist auch tatsächlich die Täter, dazu noch mit unverdecktem Gesicht...

Lesen

Euro als Abzocker-Modell des Finanzkartells: nie als funktionierende Währung geplant!*

Zwanzig Milliarden US-Dollar Boni wurden jetzt an der Wallstreet für die fleißigen Finanzhaie ausgespuckt – als hätte es den Lehman-Crash 2008 nie gegeben. Inzwischen zeigt sich, dass die Euro-Völker an dieser Wahnwitz-Währung verarmen, obwohl Island ein wunderbares Gegenmodell bietet, wie Staaten aus scheinbar aussichtslosen Verschuldungslagen wieder herauskommen können – wenn sie nur wollen. Und die in furchtbaren, schwindelerregenden Höhen zu Bürgschaften und Zahlungen verdonnerten Euro-Regierungen haben nicht einmal die kleinsten, allereinfachsten Maßnahmen ergriffen, um ihren gepeinigten Steuerzahlern zumindest zu sagen, wem ihre Milliarden zugute kommen...

Lesen