Gauweiler tagged posts

KW19-31 Finanzcrash und -Erpressung – 2019-8-2

Finanzcrash

Freitag, 2. August 2019 – 12 Uhr

Video: https://youtu.be/-yyNoqdz_PQ

Bundesverfassungsgericht

  • 2 Tage Verhandlung wg. Finanzprogramm EZB – 2,1 BILLIONEN!!
  • Richter Voßkuhle: bekannt korrupte Berufsauffassung
  • Bei Ablehnung: DEXIT aus dem Euro!
  • CSU-Recke Gauweiler
  • Insider: tonnenweise Geld im EZB-Keller suchen Anleihen
    • Schutzmaßnahmen reine Augenwischerei, leicht fälschbar
  • Crash-Vorbereitung!
  • alle Beteiligten: Knast!

4:10 – Justizsystem Deutschland: nicht unabhängig!

– EuGH C-508/18 und C-82/19 PPU – Urteil des EuGH (Große Kammer) vom 27. Mai 2019 (OG und PI)

– https://tinyurl.com/yyrga73p

o Begründung: deutsche Staatsanwaltschaften politisch weisungsgebunden – Justizminister!

o Oft bemängelt...

Lesen

Der ganze Wahnsinn unseres Finanz- und Geldsystems: Gauweiler – Wagenknecht

Wenn der erfolgreiche Anwalt und eigensinnige CSU-Mann Peter Gauweiler ein Buch der Vorzeige-Linken Sahra Wagenknecht zu unserem ausgerasteten Geldsystem rezensiert – dann dürfen wir etwas erwarten. Buchtitel: „Reichtum ohne Gier: Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten“

Und so steht denn tatsächlich in einem heutigen Kartellmedium folgendes Wagenknecht-Zitat:

„Lag der jährliche Umsatz mit Finanzderivaten 1986 bei weniger als 50 Billionen Dollar, setzt das globale Wettcasino heute Jahr für Jahr Derivate im Wert von 1500Billionen um. Allein in den 20 Jahren zwischen 1990 und 2010, in denen sich die Weltwirtschaft verdreifachte, hat sich die Finanzwirtschaft mehr als verdreihundertfacht.“

Schreibt Gauweiler, zustimmend zitierend: „Dass diese neue angelsächsische Finanzwirtschaft – das ...

Lesen

Euro als Abzocker-Modell des Finanzkartells: nie als funktionierende Währung geplant!*

Zwanzig Milliarden US-Dollar Boni wurden jetzt an der Wallstreet für die fleißigen Finanzhaie ausgespuckt – als hätte es den Lehman-Crash 2008 nie gegeben. Inzwischen zeigt sich, dass die Euro-Völker an dieser Wahnwitz-Währung verarmen, obwohl Island ein wunderbares Gegenmodell bietet, wie Staaten aus scheinbar aussichtslosen Verschuldungslagen wieder herauskommen können – wenn sie nur wollen. Und die in furchtbaren, schwindelerregenden Höhen zu Bürgschaften und Zahlungen verdonnerten Euro-Regierungen haben nicht einmal die kleinsten, allereinfachsten Maßnahmen ergriffen, um ihren gepeinigten Steuerzahlern zumindest zu sagen, wem ihre Milliarden zugute kommen...

Lesen