II. Weltkrieg tagged posts

KÖLN: Polizeipräsident Albers als loyaler Sündenbock – wann fliegen die Politiker?

Am Freitag (8.1.16) Abend wurde nun endlich der Kölner Polizeipräsident Albers in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Das hatte ich bereits vorgestern (Donnerstag, 7. D.M.) als „unvermeidlich“ bezeichnet. Angebliche Insider hatten diesen Schritt angekündigt und erklärt, der Mann wirke „erleichtert“. Ausgegangen war dieser Schritt vom NRW-Innenminister Ralf Jäger.

Interessant und symptomatisch wird es nunmehr bei Betrachtung der Gründe für diesen gewichtigen Schritt: So hatte Albers die Lage nicht im Griff und sogar Hilfsangebote anderer Polizeikräfte abgelehnt. Dann verbreitete er offenbar wissentlich Falschinformationen: über Lage, Entwicklung und den Kreis der Täter: Asylbewerber...

Lesen

Eintreten für Deutschland? Wenn jetzt die Nazi-Schmeißfliegen kommen…

Ein Nazi schreibt mir aus USA:
„Es bricht mir das Herz wenn ich gebildete Deutsche die Dinge sagen hoere, die Sie ueber die Nationalsozialisten heute sagen. … Adolf Hitler ist der groesste, anstaendigste, ehrlichste, offenste Fuehrer seit Jahrhunderten, vielleicht schon jemals. Ich liebe ihn weil er das deutsche Volk so liebte und sich total fuer es aufgeopfert hat und fuer es gekaempft hat. …“
Antwort:
„Sie schreiben dem Falschen: Mein Großonkel saß als evangelischer Pastor der „Bekennenden Kirche“ direkt unter dem Berliner Büro von Heinrich Himmler im Gestapo-Folterkeller. Dort eiste ihn mein Großvater los; vorher hatte er sein Testament geschrieben und sich von Frau und Kindern verabschiedet. Mein Großonkel mitsamt Familie hat den Krieg überlebt, er hat mich getauft.
Meine Fra...

Lesen

Donbass – eine Reise in den Krieg: Frieden und Freundschaft stehen obenan! (2)

Donezk
Schließlich hieß es „Achtung Flughafen – hier ist es auch sehr gefährlich“. Wer weiß das nicht: ab 1931 erbaut und erst 2011 kräftig ausgebaut, war der Flughafen eine Perle in Mittelosteuropa. Jetzt wird dort ständig gekämpft, alles ist zerstört. Schließlich rollten wir in die Stadt ein, die vor dem Krieg 1,1 Millionen Einwohner zählte. 1,8 Millionen soll die Zahl der Bewohner in der Volksrepublik Donezk noch im Sommer des vergangenen Jahres gewesen sein, verlässliche aktuelle Zahlen gibt es nicht. Eines jedoch lässt sich sagen: Donezk wirkte ungleich belebter als Lugansk, stellenweise regelrecht schick.
Und noch immer hatten wir keinen einzigen scharfen Schuss gehört. Auf der ganzen Reise nicht – bisher.
Im Regierungspalast hieß es schlicht: Mittagspause...

Lesen

Offener Brief: Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel – Russland-Beziehungen auf unnötig schlechtem Weg

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel,

In großer Sorge schreibe ich Ihnen, weil das derzeitige Verhalten der Bundesregierung weitere gravierende Verschlechterungen im Verhältnis zu unserem russischen Nachbarn befürchten lässt, die anschließend schwer zu reparieren sein werden.

  1. Gedenken: 27. d. M., Auschwitz – Teilnahme SE Herr Präsident Putin

Deutschlands polnische Verbündete und Nachbarn haben Präsident Putin bisher nicht zu den Gedenkfeierlichkeiten zum 70. Jahrestag des Konzentrationslagers Auschwitz dortselbst eingeladen; er plant deshalb bisher nicht, daran teilzunehmen.

Es erscheint vollkommen unangemessen und höchst bedauerlich, dass Deutschland bisher nicht alles versucht hat, um die polnischen Freunde, Verbündeten und Nachbarn für die gute Idee einer friedensför...

Lesen