Schuldenschnitt tagged posts

Eurokrise – Griechenlandpaket: Bundestag vor neuerlicher Untreue: Droh- und Druckkulisse aus Politik und Medien

Jetzt weiß es wirklich JEDE/R im Bundestag: Auch das dritte „Rettungspaket“ seit 2010 wird Griechenland nicht retten. Griechenlands Schuldenlast steigt noch einmal um ein Viertel auf dann mehr als 400 Milliarden Euro – und knapp die Hälfte des neuen Geldes, 38,5 Milliarden, gehen noch in diesem Jahr in den Schuldendienst. Das ist die kürzeste denkbare Definition für den Begriff „unsolide“. In Athen sitzen genau so peinliche Figuren im Parlament wie in Berlin – und weiter geht’s auf dem Weg in den Abgrund. Ungewohnt ist vielleicht für mache/n die Betrachtung, dass dieses Paket auch die Finanzmafia nicht „retten“, bzw. nicht zufriedenstellen oder gar von ihren Kriegsplänen abhalten wird, die ebenso unerbittlich fortschreiten wie der Untergang Griechenlands und aller übrigen Euro-„Partner“...

Lesen

Es geht nicht nur um den Euro, es geht auch um Krieg! Vorentscheidung am Sonntag

In Griechenland wird es jetzt wohl doch noch weitere soziale Einschnitte geben – und Tsipras darf nunmehr sogar die Unterstützung der Opposition dafür annehmen. Vor zehn Tagen schrieb der gleiche Spiegel darüber noch, dann müsse Tsipras gehen.  Die genaue Liste dessen, was Tsipras tun will, wird heute in Brüssel erwartet, sie muss spätestens morgen früh 8:30 ihr vorliegen. Tsipras hatte beim ESM einen Drei-Jahres-Plan beantragt, allen ist klar, ohne Schuldenschnitte wird es nicht gehen.

Die Vorstellungen, um wie viele Milliarden es dabei gehen soll, schwanken: Spiegel sagt 50%, das ist (zu) niedrig, DWN geht von 70 aus – und mittelfristig von 410! Sonntag ist Beratung...

Lesen

USA – DEUTSCHLAND: harte Argumente – zum Nutzen der Finanzmafia!

Wegen der harten deutschen Haltung zu den griechischen Schulden erinnern die USA an Schuldenschnitte, von denen Deutschland 1953 profitiert habe. Dazu ist klarzustellen: Deutschland wurde in zwei Weltkriegen unter Beteiligung der USA regelrecht zerschlagen. Ich bedaure den deutschen Schuld-Anteil an beiden Kriegen und bin froh darüber, dass zwischen unseren Regierungen und Völkern Frieden und Freundschaft herrschen – so soll es sein und bleiben! Im Versailler Vertrag, der dem II. Weltkrieg den Weg bereitete, bekamen wir die Schuldenlast aufgebürdet, die es im Grunde war, die 1953 halbiert wurde. Dieses Entgegenkommen haben wir mit dem Verlust der nationalen Einheit und mit einer hoch gefährlichen Konfrontation in Europa bezahlt...

Lesen