Flüchtlingspolitik tagged posts

NordStream – Europas Friedenspipeline

NordStream

Das gerade auch in Krisenzeiten außerordentlich erfolgreiche NordStream-Projekt mag jüngst vor Hürden gestellt sein; doch die erscheinen sämtlich überwindbar – und dies zu erreichen bleibt allerdings: alternativlos.

Als in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts der erfolgreiche Vorläufer der noch erfolgreicheren NordStream-Pipeline, das berühmte Erdgas-Röhrengeschäft der deutschen Firma Mannesmann AG mit der damaligen Sowjetunion, zustande kam, war Washington stocksauer – und drohte mit allerhand Gegenmaßnahmen. Der damalige SPD-Bundeskanzler Willy Brandt ließ sich jedoch nicht einschüchtern – und regierte gerade lange genug, bis 1974, um das historische Geschäft durch die schwierige Startphase zu begleiten...

Lesen

Ausländerpolitik der Bundesregierung fördert innere Unruhe: verstößt gegen Recht, Ordnung, Amtseide!

Der ehemalige Volkskammer- und EU-Parlamentarier Hans-Peter Tietz stellt zusammen:
– Ex-Bundeskanzler Willi Brandt (Regierungserklärung 1973):
„In unserer Mitte arbeiten fast 2,5 Millionen Menschen anderer Nationen. Es ist aber notwendig geworden, daß wir sehr sorgsam überlegen, wo die Aufnahme-fähigkeit unserer Gesellschaft erschöpft ist und wo soziale Vernunft und Verantwortung Halt gebieten!“
1981, Stand: 4 630 000 Personen
Ausländerbeauftragter Heinz Kühn, SPD, laut Quick vom 15. Januar 1981:
,,Unsere Möglichkeiten, Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft … Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.‘‘
1982, Stand: 4 667 000
,,Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze.‘
Bundeskanzler Helmut Schmidt, SPD, in Die Zeit vom 5...

Lesen