arabisch tagged posts

SpiegelOnline: Antisemitische* Hetzpropaganda

Hetzpropaganda

Der folgende Beitrag ist entstanden aus meinem Protestbrief an die Spiegel-Redaktion.

Ihr Beitrag ist unzulässig einseitig, somit Hetzpropaganda, weil er verschweigt, dass an diesem Freitag 96 (!) zivile Demonstranten in 200 Metern Entfernung vom Gaza-Zaun, der auch schon auf Palästinenser-Gebiet liegt, zusammengeschossen wurden – von der israelischen Armee. 57 der Verletzten wurden mit scharfer Munition beschossen. Angesichts der Dauerblockade des Gaza-Streifens, verlieren die viele der so Angeschossenen ihre Gliedmaßen – und jede Woche, jeden Freitag, wiederholen sich diese Gräuel.

Es gibt inzwischen 1.000 nicht oder kaum behandelbare Opfer mit Knochen(mark)entzündungen als Folge der israelischen Massenverletzungen. Die UN hat unabhängige Untersuchungen durchgeführt, Israels brutal...

Lesen

Christoph Hörstel zum Vorwurf des „Antisemitismus“

Antisemitismus

In meiner Familie war es meine Großmutter, die zur Nazizeit in Goslar nach geltendem Nazi“recht“ keinen Arierpass erhielt. Mein Großvater, Anwalt und eng befreundet mit dem Schriftsteller Ernst Jünger und dem Kommunisten Ernst Niekisch, stahl das Papier und fälschte es für sie. So überlebte das Paar mit fünf Kindern die Nazizeit, die für meinen Vater als dem Ältesten unter ständiger Bespitzelung und Bedrohung traumatisch war. Ich bin auf dieses Sechzehntel jüdischen Blutes stolz.

Mein Leben ist seit meiner Jugendzeit geprägt von einem fürchterlichen SS-Schulungsfilm, in dem Bulldozer ausgemergelte Leichen jüdischer KZ-Insassen in Massengräber schieben...

Lesen