KW22-11  Krieg + Corona = EINE Korruption: Christoph Hörstel  2022-3-19

Korruption

Samstag, 19. März 2022, 12 Uhr

Volltext: https://tinyurl.com/2p9y6csb

Bitchute: https://www.bitchute.com/video/OdpjQroLiKq3/

 

Vorwort

Vier mafiotisch strukturierte globale Konzernkartelle: Finanz-, Medien, Energie- und Rüstungskonzerne, haben sich gemeinsam und abgestimmt dieses riesige Goldstück Russland vorgenommen, um dessen Werte zu kontrollieren, damit die Finanzblase weiterleben kann. Dafür muss Putin weg, der sich nicht schmieren lassen will wie Chodorkowski.

Wenn nun Putin also nicht freiwillig geht, und wenn diese Russen auch noch zusammenhalten und die kommende Not gemeinsam tapfer durchstehen, wie in der jahrhundertelangen Vergangenheit – diese Chance ist hoch, die Anzeichen sprechen dafür – dann setzen die oben erwähnten Mafiosi auf Krieg. Zuerst klein und örtlich begrenzt (Ukraine) – und wenn nötig: auch größer. Bis zum Weltkrieg. Nicht gern – aber bevor man zum großen politischen und finanziellen Offenbarungseid gezwungen wird, mit allerhand unerwünschten Risiken für den aktuellen Vermögensstand UND künftige Geschäfte: auf jeden Fall.

Schließlich gibt es ja auch ein Leben nach dem Krieg, zumindest für die Inselbesitzer der Karibik. Und diese schöne Zeit des Wiederaufbaus will man doch sicher mit einem System genießen, das für die notwendigen wunderbaren Großkredite auch noch massig Zinsen und Zinseszinsen abwirft, nicht wahr? Fazit: Friedensdemos, die diesen Zusammenhang nicht benennen, greifen zu kurz. Politische Gruppen oder Parteien, die hier bis jetzt keine klaren Vorstellungen entwickelt haben, arbeiten heute schon am übernächsten Crash oder Krieg. Nach dem, der jetzt bevorsteht.

Politik kann plötzlich auch buchstäblich ganz schrecklich einfach sein.

Vor mehr als sieben Jahren geschrieben.

Ohne Arroganz, einfach nur als Tatsache: Es gibt Menschen, die verstehen etwas von Politik – und andere bemühen sich darum. Und wieder andere werden dafür begünstigt, lassen sich unterstützen und feiern, dass sie das Verständnis in der Gesellschaft bremsen und nicht zulassen. Virenlügen Russland-Lügen und so. Korruption ist so bunt und fröhlich wie die Farbpalette. Grau sind nur wir: die Fußabtreter, an denen Staat, Firmen und gewisse Mitmenschen sich die Schuhe abputzen.

https://xn--christoph-hrstel-wwb.de/russland-szenario-der-konzernmafiosi-fuer-unterwerfung-ausbeutung-und-krieg/

 

3:19 – Zur aktuellen Lageübersicht

Die peinlichste Stunde des Bundestages in der Nachkriegsgeschichte war die Video-Rede der ukrainischen Schauspieler-Marionette Selenski, der seine Landsleute an die aggressiven Kartellmafiosi verkauft hat und nur für den eigenen Gewinn den Bruderkrieg führen lässt, den ihm die Mafia abverlangt. Bundesregierung und Teile des Bundestages applaudierten diesem Kriegsverbrecher stehend!!

Unionsfraktionschef Merz arbeitet wie gewohnt: Politik gegen jede Vernunft im absoluten Mafia-Gehorsam – also: sogar NordStream1-Gas stoppen, auch wenn wir dann binnen Tagen kaputt sind. Wer mit solchem Pack auch nur ein Wort wechselt ist ein Verräter Deutschlands, seiner Menschen und seiner Wirtschaft.

Gespräche des französischen Präsidenten Macron und des Cum-Ex-Kanzlers Scholz mit Russlands Putin laufen offiziell immer gleich: Alle tragen ihre Ansichten vor, man verabredet sich zur nächsten Runde.

Zum Kriegsgeschehen: Russische Truppen dringen weiter vor, haben mehr als 180 internationale Söldner in der Westukraine mit einem Schlag vernichtet, setzen die neuen Hyperschallraketen ein, greifen auch mit größeren Kalibern an – und haben endlich durchgesetzt, dass Kiew Fluchtkorridore öffnet, vor allem aus Mariupol. Und weil die Menschen dort jetzt hungern und eine humanitäre Katastrophe bevorsteht, haben die russischen Truppen jetzt den gegnerischen Kiewer Einheiten freien Abzug gewährt, um endlich Hilfe bringen zu können – und die Kiewer laufen in Scharen. Außerdem fallen unendliche Mengen westlicher Waffenlieferungen in russische Hände, die Nato rüstet praktisch soeben Russland auf – ich darf mich an dieser Stelle bedanken.

Gleichzeitig bin ich mir sicher, dass insgeheim US-Militärs Kiewer Truppen unterstützen und anleiten. Europa schlittert in den Weltkrieg, der im Atomkrieg enden wird. Dieses Ende steht fest – Washington will es, und unsere korrupten Greenhorn-Regierungen spielen jeden Dreck kritiklos mit. Die Deutschen werden geschichtlich das Volk mit der größten Erfahrung unterschiedlicher Untergangsszenarien.

Die Kommunikationsfront wird interessanter: Telegram wird immer stärker bedrängt, der russische Eigentümer musste sogar RT DE stoppen. Aber Fox News, vor allem Moderator Tucker Carlson, bekommt Lob vom russischen Außenminister Lawrow wegen objektiver Berichterstattung.

Ex-Bundespräsident Gauck fordert: „Frieren für die Freiheit“ – er selbst bekommt 18.000 Euro im Monat. Gauck forderte im deutschen Fernsehen die Menschen auf, wegen explodierender Energiepreise die Heizungen herunterzudrehen. Man könne auch mal „Frieren für die Freiheit“ und ein paar Jahre „ertragen“, „dass wir weniger an Lebensglück und Lebensfreude haben“. Andere Spitzenpolitiker haben sich ähnlich geäußert. Ihre monatlichen Bezüge liegen alle jenseits der 15.000 Euro im Monat.

Sogar der ehemalige versuchte Widerständler Wulff darf jetzt öffentlich Russland hassen.

Wirtschaftsminister Habeck empfahl vor einigen Tagen: “Wenn man Putin ein bisschen schaden will, dann spart man Energie.“ Niveau Baerbock – gleiche Partei: Deutschland-Feinde, Russland-Feinde, Deep-State-Diener.

Die Spritkosten haben sich in den letzten beiden Jahren verdoppelt, Heizkosten für Gas und Öl sogar vervierfacht, auch deshalb, weil Händler nicht wagen, vorhandene russische Angebote zu kaufen. Gaspreise in Rotterdam lagen schon 20-mal höher als vor einem Jahr. Energieversorger, die ihre Kunden kündigen mussten, um nicht pleite zu machen, bekamen dies verboten. Damit wächst nicht nur eine Pleiteblase in der Industrie, sondern auch bei Energieversorgern UND Privathaushalten. Kurz: ALLE.

Thema Flüchtlinge: Die meisten wollen NICHT nach Hause, sie drängen nach Deutschland, nicht weil sie uns mögen, sondern wegen Geld. Das wird uns wieder Milliarden kosten – und blutigen Krach mit unseren russischen Mitbürgern. Da wird das Bürgerkriegsszenario gleich wieder mit bedient. Am Berliner Hauptbahnhof verweigern unterdessen die staatlichen Dienststellen vielfach oder total die Zusammenarbeit mit privaten Organisationen, die anfänglich alles bestens im Griff hatten. Normale reisende sollten den Bahnhof meiden. Hier ist ein neues regierungsamtliches Schurkenstück in Arbeit.

Wer dafür Russland verantwortlich macht ist ein krimineller Lügner, Volksverhetzer und gehört nach geltendem Recht bestraft.

Finanzblase und Pleiteblase werden voraussichtlich kurz nach Kriegsbeginn gegen Russland platzen, wenn hier die ersten Bomben gefallen sind und das Kriegsrecht gilt, um die Bevölkerung in Schach zu halten.

Wer jetzt noch nicht wagt, in den Widerstand zu gehen, wird später im Ernstfall beim ersten Schritt vor die Haustür erschossen. Vielleicht ist dieser Zustand ja attraktiver für heute zurückhaltende Widerständler.

Rüstungsmafia: Die Bundesregierung will 35 superteure atomwaffenfähige F35-Tarnkappenbomber kaufen, Stückpreis 80 Millionen Dollar. Damit wird über die Atomwaffenlagerstätte Büchel hinaus sichergestellt, dass im Falle des Atomkriegs Deutschland auch etwas abbekommt. Bundesregierung raus – JETZT – das ist eine Frage des Überlebens…

Die Royal Dutch Shell ist eines der weltweit größten Mineralöl- und Erdgas-Unternehmen. Der Konzern ist in mehr als 140 Ländern aktiv. Jetzt hat der Ölkonzern angekündigt, wegen der angespannten Marktlage den Verkauf von Heizöl, Diesel und anderen Produkten an Großkunden in Deutschland vorerst einzuschränken. Als Grund nennt Shell die massiven Verwerfungen und Verknappungen auf den Energiemärkten. Die sei auf den Kriegsausbruch in der Ukraine und die wirtschaftliche Erholung nach der Coronapandemie zurückzuführen.

Shell stellt Handel am Spotmarkt ein: Dieser Schritt sei notwendig, um vertraglich zugesagte Verpflichtungen erfüllen zu können. Am Spotmarkt erfolgt der Verkauf von Mineralölprodukten und Gas ohne vorherige vertragliche Vereinbarungen. Shell verkündet, die Lieferketten wieder stabilisieren zu wollen. Allerdings sei es schwer absehbar, wie sich die Lage in den nächsten Tagen entwickeln wird.

Shell will auch Handel mit Russland einstellen. Es würde allerdings mehrere Wochen dauern, den Bezug aus Russland vollständig zu stoppen. Die sei hauptsächlich auf die physischen Lieferorte und der Verfügbarkeit von Alternativen zurückzuführen. Deshalb könne es in den nächsten Wochen zu einer verringerten Benzinherstellung in den Raffinerien kommen.

Ich habe vor etwa 15 Jahren wegen irgendeiner anderen kriminellen politischen Verwicklung zu einem Shell-Boykott aufgerufen und mich selbst daran gehalten.

Versorgungslage in Deutschland ist momentan noch nicht gefährdet. Wir beziehen 34 Prozent des benötigten Rohöls aus Russland, 10% am superteuren Spotmarkt.

UncutNews meldet gestern aus der zionistischen Nachrichtenagentur Reuters, die Russen hätten Gaslieferungen durch die Jamal-Pipeline gestoppt, Gas fließe jetzt aus Deutschland ab, Richtung Osten, seit Dienstag 4,3 Millionen Kilowattstunden pro Stunde. Schade, so ein Nachrichtenschrott aus sonst immer wieder hilfreicher Quelle: Hier die Tatsachen: 1. Deutschland verkauft Gas, aus den Mengen, die Russland supergünstig an uns liefert, oft zu höheren Preisen.

  1. Wer die Pipeline bucht, kann sie nutzen. 3. Gazprom hatte in der vergangenen Woche günstig Gas über Jamal angeboten – und blieb wegen politischer Verunsicherung der Händler auf Mengen sitzen, ich hatte darüber berichtet.

Noch einmal: Wer Russland verantwortlich macht ist ein krimineller Lügner und gehört bestraft.

Durch den Ukraine-Krieg gibt es neue Risiken für den Energieversorger RWE. Der prüft, welche seiner Kraftwerke als Back-up infrage kommen, sollte es mit der Stromversorgung knapp werden. Ein sofortiges Öl- und Gasembargo gegen Russland lehnt RWE ab, will aber mit russischen Rohstoff-Lieferanten keine neuen Verträge mehr abschließen: Gas, Kohle, Öl und Biomasse.

Der Konflikt in Osteuropa wird nach Einschätzung von Sparkassenpräsident Schleweis die Inflation in Richtung sechs Prozent treiben. Die Sparkassen fürchten, dass Unternehmen und Verbraucher in Deutschland stark belastet werden – und dass diese Belastungen sich gegenseitig stärken und verlängern, sogenannte Zweit- und Drittrunden-Effekte.

Wahrscheinlich wird es bald weitere Probleme bei der Herstellung von Chips geben, denn durch die russische Invasion in der Ukraine wurde die Herstellung von Neon gestoppt. Schon vor dem Krieg gab es Probleme mit Ressourcenknappheit bei der Halbleiterherstellung. Die Ukraine steht für 50% der weltweiten Neon-Herstellung.

Die Heizkostenpauschale wird von 135 Euro auf 270 für einen Ein-Personen-Haushalt verdoppelt, Auszahlung zum Jahresende.

Bundesfinanzminister Lindner rechnet für 2022 mit 200 Milliarden neuen Schulden, die Finanzmafia ist zufrieden, weil das Geld mit Zinsen über Privatbanken kommt, statt über die Bundesbank und kostenfrei. Das ist historisch die größte Korruption.

Einige Lebensmittel bei Aldi, Lidl, Rewe und Co. werden wg. der Ukraine-Krise plötzlich knapp und teuer, Öl aus Sonnenblumen und Raps, Hefe und Mehl…

Auch Klopapier, Binden, Zeitungs- und Buchdruckpapier etc. sind betroffen, wg. des hohen Energiebedarfs bei der Herstellung.

Der Bundesverband Güterverkehr und Logistik (BGL) warnt angesichts der stark gestiegenen Benzinpreise vor einer massiven Versorgungskrise in Deutschland: „schlimmer als bei Corona – wie in England nach dem Brexit“, heißt es.

Corona: Bundestag und Bundesrat haben ein neues sog. „Infektionsschutzgesetz“ beschlossen, mit wesentlichen Lockerungen, die ab morgen gelten.

Über Giftzwang berät der Bundestag unterdessen gesondert weiter. Die FDP wendet sich immer deutlicher gegen eine Corona-Impfpflicht. Die beiden anderen Ampel-Parteien scheinen deshalb zunehmend auf die Opposition zu setzen. Aber auch die Union schließt ihre Zustimmung zu einer allgemeinen Impfpflicht aus. Die AfD ist sowieso dagegen. Wenn sie doch nur etwas über das Virenmärchen dazulernen wollte! – aber da sind die Kartellfuzzis in der Parteispitze offenbar dagegen.

Skandal Ahrtal Flutkatastrophe: Wenn Sie mithelfen, eine Wetterkatastrophe einzutüten, werden Sie in Deutschland befördert: Die Grüne Umweltministerin Spiegel war in Rheinland-Pfalz mitverantwortlich dafür, dass Menschen ums Leben kamen: Weil sie bis zuletzt Meldungen herausgab, denen zufolge ein Extremhochwasser nicht zu erwarten sei, obwohl Fachleute schon Alarm schrien und die Talsperren übervoll waren. VOR der Katastrophe – und offenbar absichtlich. Gleichzeitig jedoch zeigte sie sich höchst besorgt über die Wahrnehmung der Öffentlichkeit über ihre Amtsführung und sorgte noch in der Flutnacht für schützende PR-Maßnahmen, während sie gleichzeitig entwarnte. Jetzt ist Spiegel Bundesfamilienministerin – und das lässt Böses für unsere Familien erwarten.

 

18:17 – Die gute Nachricht: Widerstand zeigt Erfolge

Laufend melden sich viele Aktivsten, bekommen wir Zuschriften!:

Ich versuche, unseren Russland-Flyer noch vor Abreise nach Moskau fertigzustellen. Es geht zunächst um das Verteilen, weil die Menschen nur belogen werden. Qualität wird wieder 1a sein. Wer sofort etwas machen will, bekommt unseren Corona-Flyer – das ist der beste im deutschsprachigen Raum, mit eigener Website für alle Beleglinks.

Denken Sie bitte an die Aktion Zukunft

  • JEDER ist gefragt
  • Wann gehe ich los? Wann beginne ich mit Widerstand?
  • Wen kann ich ansprechen, mitzukommen?

Sie haben VIEL mehr Kraft + können VIEL MEHR und viel mehr BEWIRKEN als Sie glauben!!

Wer sich interessiert – gern bei uns melden – aber VORHER:

Merken: WIR KÖNNEN WAS WIR UNS VORGENOMMEN HABEN! – Und wir tun es auch, kein Wenn, kein Aber, kein Gelaber.

 

Zensur: Facebook: DIE NEUE MITTE voll blockiert, meine Seite: filmfrei…

YouTube: umgekehrt: DIE NEUE MITTE paar tausend: gar kein Post mehr

Hörstel-Seite 95.000: gelöscht

  • Keine Chance: kein Geld für Anwalt – ehrliche Anwälte schwer zu finden

 

19:44 – Spendenaufruf: herzlichen Dank an alle treuen + neuen Spender!

Bitte Moskau-Reise unterstützen!

19:54 – Video

Spendenaufruf:

  • Empfänger: Neue Mitte
  • Pariser Platz 4a, D-10117 Berlin
  • Verwendungszweck: „Spende“
  • IBAN: DE73100100100607433123 – BIC: PBNKDEF

PayPal: https://paypal.me/dieneuemitte

Paypal E-Mail: spende@neuemitte.org

7 Kinder in Brandenburg – Familie in Not: Paypal: Naturerleben@mein.gmx

 

21:08 – Corona-News allgemein

Pfizer unterbricht klinische Studien in Russland. Dieser Schritt ist der jüngste in einer Reihe ähnlicher Desinvestitionen von Biotechnologie- und Pharmaunternehmen, die sich während des Konflikts aus Russland und der Ukraine zurückziehen. Der Krieg hat Hunderte von klinischen Versuchen unterbrochen, obwohl sich die Region zu einem wichtigen Standort für die medizinische Forschung entwickelt hatte.

Die vom Kreml unterstützte Pharmafirma R-Pharm hat beim Gesundheitsministerium der Russischen Föderation einen Antrag auf Zulassung des Coronavirus-Impfstoffs von AstraZeneca in Russland eingereicht. Russland hatte seit den ersten Monaten des Virenbetrugs auf einen Sputnik/AstraZeneca-Cocktail gedrängt. Im Hintergrund steht vermutlich der Wunsch nach besseren US-russischen Beziehungen – verbunden allerdings mit Gewinnstreben in Russland.

 

Corona-News aus Deutschland

Vertreibung Corona-krimineller Regierungen ist eine Überlebensfrage für die Welt.

Der Datenanalyst Tom Lausen hat in dieser Woche als Sachverständiger im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages zur Frage der Überlastung des Gesundheitssystems und der Untererfassung von Impfnebenwirkungen ausgesagt. Lausens Forschungsergebnis: In den letzten zwei Jahren sind fünf Millionen Patienten, die man eigentlich hätte erwarten dürfen in deutschen Krankenhäusern, gar nicht in die Krankenhäuser gekommen. Lausen im Interview: „Die Gründe dafür sind jetzt erst einmal zweitrangig. Mag sein, dass die Leute Angst hatten, in die Krankenhäuser zu gehen. Was auch immer der Grund ist, fünf Millionen Patienten sind nicht dort gewesen. … Dass eine Überlastung bei einer solchen Zahl von fehlenden Patienten unmöglich ist, das ist diesen Leuten (Bundestag) noch nicht in den Sinn gekommen bis zu dem Tag.

Lausens Zahlen zum Vergiftungsgeschehen in Deutschland: ca. 23.000 schwere Fälle, plus 3.000 Fälle, die auf der Intensivstation lagen plus 282 Menschen, die mit Diagnose „Impfnebenwirkung“ gestorben sind; und: Arbeitsunfähigkeitstage mit Impf-NW-Kodierung um das 100fache gestiegen. Lausen hat dafür nach eigenen Angaben BKK-Daten von 10,9 Mio Versicherten ausgewertet für Quartal 1, 2 und anteilig Quartal 3 aus 2021 und Daten des INEK (Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus).

Deutschland setzt für weitere sieben Jahre auf Covid-Giftstoffe – Bundesregierung bestellt Giftmengen bis 2029 bei fünf verschiedenen Unternehmen. Kosten: 2,85 Mrd. €.

Das milliardenschwere Geschäft mit Corona-Tests hat Europas größter Laborkette Synlab zu einem Rekordjahr verholfen: Der Umsatz schnellte 2021 um 44 Prozent auf 3,76 Milliarden Euro, hoch, allein 1,56 mia für die Tests. Ohne Plandemie wäre der Umsatz nur um zehn Prozent gewachsen.

Die Gruppe der kritischen Chemiker und Physiker, die sich für die zweifelhafte Qualitätskontrolle der mRNA-Impfungen interessieren, fordern nun erneut Zugang zu wichtigen Daten und haben einen neuen Brief an das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) geschrieben.

Eishockey-Nationalspieler Lean Bergmann (23) muss wegen einer Herzmuskelentzündung mindestens drei Monate mit dem Sport aussetzen und verpasst damit die Eishockey-WM in Finnland (13. bis 29. Mai). Wann der Stürmer der Adler Mannheim aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wieder ins Geschehen eingreifen kann, ist derzeit offen.

Gute Nachricht: Die Zahl der angeblichen Corona-Neuinfektionen in Deutschland ist angeblich auf einem neuen Hochstand, Lockerungen der Coronamaßnahmen stehen dennoch unmittelbar bevor. Wir geben im Anhang Links zu Übersichten über neue Regeln.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-bundestag-und-bundesrat-beschliessen-neues-infektionsschutzgesetz-a-0d395115-bf10-4467-aea6-b638ad69606a

 

26:15 – Corona im Ausland – ACHTUNG: WARNUNG: Was irgendwo vorkommt, kann auch uns treffen!

China: Wegen angeblich gestiegener Corona-Infektionen wurden in bedeutenden Wirtschaftszentren Lockdowns verhängt, die in China und anderen Teilen der Welt die Konjunktur schwer beeinträchtigen könnten – zum Beispiel in der Hongkong benachbarten Wirtschaftssonderzone Shenzhen mit 17 Millionen Einwohnern, die das Gebiet eine Woche lang nicht verlassen dürfen, sich in der abgelaufenen Woche dreimal testen lassen mussten, Busse und U-Bahnen fahren nicht mehr. Foxconn, der taiwanische Zulieferer von Apple, hat dort eine riesige Fabrik stillgelegt, die das iPhone produziert – viele andere Firmen hielten ebenfalls die Tore geschlossen. Die riesige Hafenmetropole Shanghai hält seit Sonntag einen Quais-Lockdown, den man aber nicht so nennen darf, Bewohner vieler Wohnanlagen dürfen diese tagelang nicht verlassen. Seit Monaten schon müssen Schanghais Einwohner wie in anderen Städten damit rechnen, jederzeit in Quarantäne landen zu können: Weil sie dort sogenannte „Kontakte“ zu infizierten Personen vermutet hatten, haben die Behörden ganze Einkaufszentren tagelang abgeriegelt und Tausende Kunden darin festgehalten und immer wieder getestet. In vielen Büros bringen die Angestellten mittlerweile Schlafsäcke und Anziehsachen zum Wechseln mit zur Arbeit, um für einen Lockdown des gesamten Hochhauses gerüstet zu sein. Die Regierung ihre Null-Covid-Strategie unbeirrt fortsetzen. Wir dürfen das ins Deutsche übersetzen: Null Covid = null Freiheit = totale Diktatur.

Österreich führt FFP2-Maskenzwang in Innenräumen wieder ein! Wegen Inzidenz bei 3600. Österreich hatte die Maskenpflicht gerade aufgehoben, die Zahlen sind kompletter Unsinn, weil untaugliche Tests bei Menschen ohne jede Symptome ein sog. „positives“ Ergebnis haben – positiv für die Bosse der Pharmamafia und ihre Super-Gehälter und Boni.

USA: Herzprobleme bei Kindern und Jugendlichen nehmen zu – Schulen schreiben EKG für Sport vor.

Gute Nachricht: USA: United Airlines gestattet ungeimpften Mitarbeitern die Rückkehr an den Arbeitsplatz. UA war die erste Fluglinie in den USA, die den Giftzwang verkündet hatte – und führt für die Rücknahme den Rückgang der Corona-Zahlen und des Maskenzwangs an.

 

29:26 – 2. Wetter

Extreme Wetterlagen entweder künstlich erzeugt – oder durch Unterlassen möglicher natürlicher + unschädlicher Gegenmaßnahmen entstanden

Vermutung: Wie beim globalen Corona-Regime: globale Verabredung, dass ALLE angeschlossenen Regierungen auf ihrem Gebiet Naturkatastrophen organisieren und ÜBEN!

Erdbeben mit Epizentrum in der relativ geringen Tiefe von 10 km könnten von Menschen und ihrer Technik verursacht sein. 10 km sind ein HINweis, kein BEweis! – Achtung! Wir melden hauptsächlich diese verdächtigen Beben, andere Tiefen werden extra angesagt.

Und wie auch bei Corona gilt dann selbstverständlich auch hier: WARNUNG: Was irgendwo vorkommt, kann auch uns treffen!

Erdbeben weltweit vom 11.03. – 17.3.2022: 66 x in 10 km Tiefe, davon in

Japan mit Inseln + in Nähe der Küsten: 8x; Hokkaido: 103, 210 km

Japan, Honshu (Kernland, mit Tokio + Fukushima): 2 x 10 km, 7x andere Tiefen:  3 x 50, 52, 59, 65, 198 km

Luzon, Philippinen (nördl. von Manila): 16 x

https://www.volcanodiscovery.com/de/earthquakes/japan.html

Jüngste Erdbeben in oder bei Japan am Mittwoch, dem 16. März 2022

1 Beben der Stärke 7.3, 1 Beben der Stärke 6.4, 2 Beben der Stärke von 5.0-5.9, 12 Beben der Stärke von 4.0-4.9, 47 Beben der Stärke von 3.0-3.9 und 27 Beben der Stärke von 2.0-2.9.

Das stärkste Erdbeben erschüttert Fukushima. Eine Tsunami-Warnung wurde aufgehoben. Ein Mensch starb, 69 wurden verletzt. Störungen an Atomkraftwerken gab es nicht, allerdings fielen in einem Abklingbecken mehrere Pumpen aus. Durch das Beben entgleiste außerdem ein Shinkansen-Hochgeschwindigkeitszug – die rund 100 Passagiere an Bord blieben örtlichen Medienberichten zufolge jedoch unverletzt. In zwei Millionen Haushalten fiel zudem vorübergehend der Strom aus. Die S-Bahn in Tokio, eine wichtige Verkehrsader in der Millionenstadt, wurde vorerst auch lahmgelegt.

Das lang anhaltende Beben der Stärke 7,3 ereignete sich kurz vor Mitternacht (Ortszeit), fast auf den Tag elf Jahre, nachdem die Region im Nordosten des asiatischen Inselreiches von einem verheerenden Erdbeben der Stärke 9 und einem dadurch ausgelösten gewaltigen Tsunami verwüstet worden war.

Dazu eine private Vermutung: Als japanischer Regierungschef würde ich in dieser Zeit dringend vertraulich Kontakt nach China suchen, um Konflikte vermeiden zu helfen. Ähnliches gilt für die Philippinen, deren US-Besatzung in FÜNF Militärbasen für entsetzliche Schicksale unter den jungen Mädchen der Insel sorgt. Solche politischen Schritte stören die Betreiber von Erdbeben. Einen Zusammenhang kann ich selbstverständlich NICHT belegen.

 

33:56 – Zum Schluss eine erschütternde Meldung aus dem Städtchen Brandenburg im gleichnamigen Bundesland

Faschistische Unterdrückung in Deutschland erleben wir täglich – und vor allem politisch aktive aber vergleichsweise unbekannte oder weniger bekannte Menschen sind die Opfer.

In diesem Fall hat eine junge Mutter von sieben Kindern, das Jüngste noch Säugling und ein Jahr alt, mit wachsendem Schrecken festgestellt, dass ihre naturnah, bio-ernährt, masken- und giftfrei aufwachsenden Kinder zunehmend über Beeinträchtigungen aller Art im täglichen Schulbetrieb klagten: gesundheitlich, geistig, seelisch, zwischenmenschlich – und im täglichen Unterrichtsgeschehen.

Schließlich meldet die Mutter ihre jüngeren sechs Kinder und sich selbst ordnungsgemäß ab – und geht ins europäische Ausland, schulisch begleitet von der international anerkannten West River Academy. Das älteste Kind, volljährig, lebt bereits außerhalb der Familie, der Ehemann ist beruflich an die Heimatregion gebunden.

Und dann schlägt das Jugendamt Brandenburg zu, mit zwei mutmaßlich straffälligen Damen, vor allem ein Name taucht immer wieder auf: Gutschmidt. Kindesentzug, weil die Mutter „gegen den Staat“ und „Reichsbürgerin“ sei, Beides gelogen, und die Kinder „entführt“ habe: zum Mann: Wenn Sie unterschreiben, dass die Mutter die Kinder entführt hat, wird alles viel leichter – er weigert sich.

Gerichtsurteil in Abwesenheit, Unstimmigkeiten in Unterlagen, vermutlich Missbrauch des ältesten Kindes für juristische Behördentricks, ständig weitere Versuche, die Ehe zu stören, Geldstrafen und Kosten sind zu bezahlen, die Familie verliert die sichere finanzielle Grundlage.

Schließlich wird sogar Interpol eingeschaltet – und dann geht‘s richtig zur Sache: Festnahme an einem Grenzübergang Bosnien, 20-30 brüllende Bewaffnete, immer wieder mal Hände an den Waffen, das erschreckt die Kinder, so landet die Mutter mit den drei Kleinen im kroatischen Karlovac in einem Apartment, der Ehemann ist aus Deutschland angereist, später stoßen die drei älteren dazu.

Wer zur Toilette muss, wird von drei Bewaffneten begleitet. Ständig Gebrüll, Drohungen, und Nötigungen, kroatische Papiere zu unterschreiben, die Mutter darf ihrem Mann nicht aus dem Englischen ins Deutsche übersetzen. Die deutsche Botschaft leistet keine Hilfe um einen Anwalt einzuschalten, freundlich bemüht waren die Mitarbeiter im Auswärtigen Amt Berlin, die ich anrief. – in Karlovac gab’s unterdessen weitere Intrigen gegen die Ehe:

Zur Mutter: Ihr Mann hat sich scheiden lassen – sie widerspricht. Die deutschen Behörden lügen und eskalieren, die Kroaten führen sich auf, als hätten sie die Familie eines südamerikanischen Drogenbosses verhaftet.

Jetzt sind die drei kleineren Kinder in Zagreb in einem Heim, die drei größeren in einem anderen. Weil die drei größeren den Corona-Test verweigern, kommen sie in Quarantäne. Die drei Kleinen leiden unendlich, vor allem der Säugling, sie waren nie ohne Mutter und Geschwister. Die Mutter hat Kontaktverbot, durfte sich von den Kindern nicht einmal verabschieden; wie es dem Säugling geht, ist völlig unklar. Die deutsche Botschaft hilft gar nicht.

Die Geschichte ist VIEL länger und komplizierter – dies mag genügen.

Ich meine, hier ist ein Beispiel zu setzen gegen Behördenwillkür, Familienzerstörung, Menschenzerstörung, Meinungsunterdrückung. Ich weiß ja, dass wir alle Giftopfer und Kanonenfutter in Plandemie und geplantem Weltkrieg sind; doch bis es soweit ist, werden wir uns mit den Mitteln, die wir haben wehren – und hier ist eine gute Gelegenheit. Ich kenne alle Beteiligten persönlich, diesen Fall kann ich annähernd beurteilen, bei anderen konnte ich das nicht – und jetzt muss endlich Schluss ein, mit verdächtigen, kriminellen Behördeneingriffen in unschuldige Familien, die versuchen, in Corona-Faschismus und Kriegsdiktatur einigermaßen heil an Leib und Seele zu überleben.

Ich bitte Sie hiermit um Spenden über PayPal, damit diese tapfere Familie wieder eine Chance bekommt, ihre Anwaltskosten bezahlen kann und Schadenersatz einfordern.

Paypal: Naturerleben@mein.gmx

Auswärtiges Amt: 030-50000,

deutsche Botschaft Zagreb: +385 98227 136

Kroatische Botschaft Berlin: +49 30 21915514

Hauptschuld vor allem Jugendamt Brandenburg, Frau Gutschmidt, 03381-585001, Fachbereich IV, Leitung Frau Schöbe: kerstin.schoebe@stadt-brandenburg.de,

jetzt inzwischen auch: Jugendamt Potsdam-Mittelmark: 03327 739334

Verantwortlich für das Schandurteil in Abwesenheit und ohne Verhandlung gegen die Familie war Richterin Cablitz am Amtsgericht Brandenburg: 03381 398 555

Bitte am Telefon IMMER höflich bleiben! Wer herumpöbelt schadet vor allem den Kindern.

 

40:56 – Südamerika: Reaktionen auf den Ukrainekonflikt – Highlights

Der Panamakanal bleibt offen für russische Schiffe, die jedoch nur selten hier verkehren.

Mexiko verurteilt den russischen Einmarsch einseitig und verschweigt Massenmord und wirtschaftliche Unterdrückung durch Kiew im Donbass und anderswo.

Venezuela sieht sich als Verbündeter Russlands, jedoch offen für Geschäfte mit USA – da stehen Washingtons Ölinteressen plötzlich weit oben.

Alles Gute – wo immer Sie sind. Machen wir gemeinsam Ernst!

20_14_0013-8-_ESV-Tom-Lausen_IfSG-data

C-News 2022_03_17

Energieversorgung, Wirtschaft, Technik, Sonstiges. 2022_03_17

Wetter, Klima,, Umwelt 2022_03_17