WA34  Antisemitismus und andere Schurkenstücke – Christoph Hörstel 2021-5-25

Antisemitismus

Dienstag, 25. Mai 2021

BitChute: https://www.bitchute.com/video/kqDGvN8VolOa/

 

Israels Luftwaffe bombt 70 Kinder, 60 Frauen und 20 alte Menschen ins Jenseits – und alle halten brav die Klappe.

Aber alle großen Medien melden hochwichtig, dass die Hamas 4.000 Raketen nach Israel feuerte, verschweigen aber geflissentlich, dass dadurch ganze 13 Israelis ums Leben kamen, davon ein Soldat.

Im Gazastreifen starben hingegen rund 250 Menschen, davon etwa 20-30 Kämpfer, der Rest: Zivilisten.

Erschütternd: Auf beiden Seiten etwa das gleiche Verhältnis: zivile zu militärischen Toten. Aber wer von beiden hat denn die Top-Waffentechnik?

Schusswechsel, bei denen auf beiden Seiten dermaßen unterschiedlich viele Menschen sterben, darf man nicht Krieg nennen, wer es trotzdem tut: lügt; korrekte Bezeichnung: Massaker.

Israel. Massaker. Halt, mein Freund, wer wird denn gleich antisemitisch…

Antisemitisch? Wieso das denn?

In letzter Zeit steht die etablierte Schurkenpolitik in Deutschland und anderswo mit Wissenschaft und Tatsachen ein bisschen auf dem Kriegsfuß, deshalb müssen wir das untersuchen.

Also: Semiten nennen wir korrekterweise alle Völker, die semitische Sprachen sprechen. Dazu gehören vor allem die arabischen Völker – und mickrige 2-3% sind Juden mit ihrem Hebräisch.

 

Und jetzt kommt die Bundesregierung – ACHTUNG:

„Antisemitismus ist eine bestimmte Wahrnehmung von Juden, die sich als Hass gegenüber Juden ausdrücken kann. Der Antisemitismus richtet sich in Wort oder Tat gegen jüdische oder nichtjüdische Einzelpersonen und/oder deren Eigentum sowie gegen jüdische Gemeindeinstitutionen oder religiöse Einrichtungen. Darüber hinaus kann auch der Staat Israel, der dabei als jüdisches Kollektiv verstanden wird, Ziel solcher Angriffe sein.“

Hmm.

2-3 % der Semiten sind Juden. Aber in der ganzen Definition kommen die übrigen 97% gerade einmal, in nur einem Wort, vor, als „Nicht-Juden“.

Schauen wir nach Deutschland mit etwa 5,5%, die der Glaubensrichtung des Islam zuzurechnen sind. Dann machen wir das wie die Bundesregierung und nennen die restlichen 94,5% der Deutschen einfach „Nicht-Muslime“. Oder?

Und wer – zum Teufel – versteht denn den Staat Israel als „jüdisches Kollektiv“? Da protestieren viele Juden ganz heftig und beharren darauf: Der Staat Israel ist eine rein zionistische Idee, ein zionistisches Kollektiv – das hat mit Judentum mitunter gar nichts zu tun. Zionisten sind keine Juden, sagte mir der beeindruckende uralte Rabbi Beck aus London glasklar – mit sehr harter Stimme.

 

Die ganze Debatte um selbsternannte Juden aus khasarischem Hintergrund sparen wir uns heute – einverstanden?

 

Trotzdem haben wir jetzt noch so einige Themen:

Israels Luft- und Raketenwaffe hat ein Massaker im Gazastreifen angerichtet. Nicht das erste – und sicher nicht das letzte.

Wir sparen uns jetzt auch die traurige Tatsache, dass Israels Offizielle, auch Diplomaten, öffentlich davon träumen, dass alle Palästinenser ihre rechtmäßige Heimat Palästina verlassen – und die jüdische Minderheit lebt dort allein weiter.

Diesen Vorgang nennt man Vertreibung; ich hatte die Hoffnung, dass vielleicht der eine oder andere Deutsche sich daran erinnert, was das ist und wie das geht.

Massaker – Vertreibung – ist doch wieder krass antisemitisch – oder?

Halt, mein Freund – wir sind noch nicht fertig. Israel hat ja gegen die muslimische Mehrheit Palästinas in Israel und in den besetzten palästinensischen Gebieten neben der täglichen Unterdrückung auch noch Apartheid eingerichtet. Die komplette Sammlung der Klagen lautet also in alphabetischer Reihenfolge: Apartheid, Massaker, Unterdrückung, Vertreibung.

Und tatsächlich, das richtet sich gegen die palästinensische Bevölkerung, das sind also alles ganz antisemitische Verbrechen – oder?

Aber sooo haben wir ja nicht gewettet – Hörstel, Du bringst doch alles bloß durcheinander.

Also von vorn: Die Bundesregierungen und andere Polit-Halunken bestehen darauf, dass solche schrecklichen Vorwürfe gegen Israels Schurken- und Terrorpolitik „antisemitisch“ sind – die VORWÜRFE sind antisemitisch, nicht die Taten gegen die Palästinenser. Noch schlimmer: Israels Militärverbrechen sind Selbstverteidigung, sagen alle Lügner – wegen der Raketen der Hamas.

Wegen der Raketen, die leider insgesamt 13 Menschen getötet haben – genau in dem gleichen Zeitraum, in dem Israels Waffen 250 töteten.

DIE NEUE MITTE sagt: Die sind Lügner, die angesichts israelischer Verbrechen vom Recht auf Selbstverteidigung faseln, weil die UNO da ganz eindeutig ist: Wer sich gegen Besatzung und Unterdrückung wehrt, der darf das, das ist rechtens.

Besatzung und Unterdrückung – das ist ja nun eine israelische Dauerleistung, seit 1947 – oder? darf man das auch nicht sagen…?

Jedenfalls, egal was man sagen darf, die Palästinenser wehren sich immer noch – und wollen einfach nicht sterben oder fliehen. Echt blöd jetzt, irgendwie.

Kurz, wenn man Israels Propaganda 180° umdreht, wird ein korrekter Schuh draus. Washington + London tanzen ganz ähnliche Propaganda-Pirouetten; und wer’s NICHT macht oder nicht zumindest MITmacht, stürzt ab oder kommt gar nicht erst hoch. SPANNEND.

 

Das muss auch noch dringend gesagt werden, in diesem Zusammenhang.

„ANTIJÜDISCH“.

Wir haben leider in Deutschland und weltweit Menschen, die haben etwas gegen Juden. Manche sagen das ganz offen, andere sprechen lieber von „Zionisten“, gegen die man etwas habe, nicht gegen Juden.

Mit dem Zionismus und den Zionisten ist das so eine Sache: Die Idee gewann Ende des 19. Jahrhunderts richtig Fahrt, als die Rotschilds einstiegen. Theodor Herzl ist Bankierssohn – da haben sich ganz simpel die Bankster verabredet.

Es sollte der „jüdische Staat“ ja auch nicht etwa den Juden dienen, das sind zionistische Propaganda-Tagträume, sondern als Staffage für die mächtige Rothschild-Bank Leumi.

Wir haben mit „Zion“ gar kein Problem – aber mit „ismus“, da haben wir eins.

„Ismus“ führt nämlich recht häufig zu Verbrechen, siehe Nationalsozialismus, Kommunismus, Kapitalismus.

Und Zionisten haben außer klaren Verstößen gegen die Gebote der Tora auch noch mehr als hundert Jahre gewaltigen Dreck am Stecken. Andere auch, keine Frage.

 

So. Und was machen wir jetzt?

Ist das denn so schwierig? Wirklich? Trotz Lügenbrei und Terror?

Juden beschützen, das machen wir, wo immer es geht, das machen wir, weltweit, das machen wir, gegen persönliche Angriffe. Dass sich Juden in Deutschland nicht sicher fühlen können – DAS GEHT GAR NICHT.

Wussten Sie, dass die Synagogengemeinden – nicht nur in Deutschland – praktisch-politisch völlig zerrissen sind? Dass die eine Hälfte – oder sogar weniger – Beifall klatscht, wenn der korrupte Netanjahu seinen Machterhalt herbeibombt – und die andere Hälfte – oder mehr: protestiert, wenn auch oftmals: schüchtern?

 

Und was machen wir noch?

Israels Schurken- und Terrorpolitik kritisieren, wo immer notwendig, wann immer notwendig.

JETZT ist es notwendig. Eigentlich ist es leider: IMMER notwendig.

Und: bitte deutlich.

Und dann kommt die zionistische Seite, all die korrupten Vögel, die Israels Verbrechen beschönigen: mit Israels Existenzrecht.

Was zur Hölle hat das mit den Verbrechen zu tun? Wenn jeder Staat, der Verbrechen begeht, sein Existenzrecht verliert, haben wir bald keine Staaten mehr – das wäre grundsätzlich vielleicht gar nicht so schlecht, aber leider will die NWO das gerade jetzt auch, damit sie noch mehr Verbrechen begehen kann als die Staaten sich das heute schon zutrauen. Also brauchen wir unsere heruntergekommenen korrupten Staatswesen noch ein bisschen – als Deckung gegen die beißwütige Meute aus Davos und Bilderbergern.

 

ISRAEL ist jedoch SO korrupt, dass eine Auflösung vermutlich besser wäre, allein schon die ganzen Spitzenpolitiker im Knast, Olmert und so. Andere Staaten haben ja vielleicht auch gute Zeiten gehabt. Aber Israel ist aus Korruption entstanden, mit Verbrechen gewachsen – und terrorisiert seit Jahrzehnten die ganze Region: Mindestens 500 Atomsprengköpfe, Spitzen-Waffentechnik und ständige Kriegslust gegen alle ungehorsamen Nachbarn.

Und wer sichert dann die Zionisten und die Minderheit der echten gläubigen antizionistischen Juden? Nun, Vorschlag zur Güte: die Muslime, wie in den mehr als tausend Jahren vor dem Rothschild-Zionismus – überwacht von der UNO. Es gibt ziemlich bekannte Juden, die wissen, dass das geht. Wenn Rothschild zustimmt – oder: zustimmen MUSS.

 

Schließlich: Was machen wir denn nun mit dieser regierungsamtlichen Unsinns-Definition für Antisemitismus? Wer hat die überhaupt erfunden? Kann ich Ihnen sagen, wer das verbrochen hat, das ist öffentlich, Webseite des deutschen Außenamtes: IHRA:

International Holocaust Remembrance Alliance – Internationale Allianz für Holocaustgedenken

Soll ich das mal in die deutsche Sprache übersetzen?:

Hitlers Nazis haben massenhaft Juden umgebracht – deshalb haben WIR ZIONISTEN jetzt Recht. Wir ZIONISTEN haben das Recht auf unserer Seite wegen dieser Opfer. WIR ZIONISTEN definieren das Recht neu – so wie WIR wollen. Immer + überall. Runter schlucken – oder Ärger kriegen.

 

Angemessen wäre, wenn JÜDISCHE Interessen nach dem 2. WK stärker berücksichtigt worden wären oder würden – NICHT: finanz- und lobby-starke zionistische Unterdrücker + Killer. 3.000 Mossad-Morde sagt Ronen Bergman, ein Jude. DREI tolle israelische Enthüllungsfilme gibt es. Der vielleicht heißeste davon: „Töte zuerst“ – englisch: „The Gate Keeper“.

 

Zurück in die Geschichte:

Zionistische US-Banken haben Hitler und seine Nazis an die Macht finanziert, NICHT der deutsche Industrieclub in Düsseldorf – oder gar brave unwissende Juden.

Und die zionistische Weltorganisation hat Juden, die nicht nach Palästina wollten, in den KZs glatt verrecken lassen.

Rothschilds Mörderkohle reichte REEEIN ZUFÄLLIG nur für Zionisten, nicht für ehrliche Juden. Eichmann wusste das in allen Einzelheiten, DESHALB musste er sterben – obwohl oder WEIL er Geschäftspartner der zionistischen Internationale war: beim widerlichen Geschacher um jüdische KZ-Kandidaten oder -Insassen. Dr. Gaby Weber hat sehr interessant, vielseitig und gut belegt darüber geschrieben.

Zur Unterdrückung glaubensfester Juden, die da nicht mitspielen wollen, durch zionistische Schergen – kann Opfer und Augenzeuge Rabbi Antebi berichten, schrecklich.

 

Noch ein Satz zu den Rothschilds? Tun Sie dieser Familie bitte nicht Unrecht. Einzelne Rothschilds sind entsetzt über das, was in ihrem Namen passiert. Die Mehrheit reitet unterschiedlich vergnügt auf dieser extrem lukrativen Welle. Aber echte Täter sind, wie fast immer, NUR WENIGE – und natürlich ihre ekligen Handlanger überall, von Cecil Rhodes mit seinen Round Tables über Winston Churchill, Alastair Crowley… ein RICHTIG mieser Haufen. Zeit zum Aufräumen, Freunde. JETZT.

Den guten Rothschilds wünsche ich mehr Mumm – und: Gottvertrauen.

Und Ihnen: Alles Gute – wo immer Sie sind.

 

Spendenaufruf:
Adresse (für Auslandsüberweisungen)
Empfänger: Neue Mitte
Pariser Platz 4a, D – 10117 Berlin
Verwendungszweck: „Spende“
IBAN: DE73100100100607433123 – BIC: PBNKDEFF

Unterstützen Sie uns jetzt per PayPal (neu):
https://paypal.me/dieneuemitte
Paypal E-Mail: spende@neuemitte.org