Jesus Christus tagged posts

Schriftwechsel mit einem katholischen Ordensbruder in Rom wg. Kardinal George Pell

Pell

Sehr geehrter Herr Christoph Hörstel,

ich würde mich sehr freuen, mit Ihnen in Kontakt zu treten. Ich schätze sehr Ihre mühevolle Arbeit, Ihre anspruchsvolle Tätigkeit.
Jahrgang    , geboren in        , Kath. Ordensbruder, seit      in Rom, nicht im Vatikan.
Vielleicht haben Sie keine Zeit, aufgrund Ihrer vielfältigen Tätigkeit. Das wäre halt schade.
Doch da wir beide uns für die Wahrheit interessieren, sollte doch die nötige Kommunikation möglich sein.
Mögliche Erörterungspunkte:
– Katholische Kirche. Angemessener Sprachgebrauch. Unterscheidung zwischen dem aufrechten gläubigen Volk mit entsprechendem  in der Minderzahl befindlichem Klerus und der ideologischen, vorherrschenden „kommunistischen“ Fraktion, welche den Vatikan regiert
– Einzelfall Kard. Pell...
Lesen

KW20-1: Kriegsdrohungen und Zukunftsweg – Christoph Hörstel 2020-1-5

Zukunftsweg

Sonntag, 5. Januar 2020 – 12 Uhr

Video: https://youtu.be/EIlzyJxZA0s

Youtube:

  • Es geht noch kräftiger aufwärts: herzlichen Dank an alle Unterstützer!
    • 400 neue Abonnenten, herzlich Willkommen – heute über 55300
  • Mitkämpfen durch private Verbreitung – DANKE!!
  • Bitte um Unterstützung Gaza-Visum: 60 sind schon da! – und weitergeleitet an Botschaft!
  • Botschaft freundliche Mail: Kairo informieren!

1:01 – Irak: Terrormord an General Soleimani

  • Viele Fakten in ParsToday-Interview vom Tat-Tag: Freitag
  • Zusätzlich: Zwei-Sterne-General Soleimani: populär, Vertrauensstellung, hoch effizient, hoch dekoriert – NICHT die „Nr. 2“ des Iran. Vergleich US-Vize Pence: lächerlich: hat NIX zu sagen

Sicherlich: einflussreicher als Gene...

Lesen

Lernstoff: die Befreiung der Germanen von römischer Herrschaft

Voller übler Propaganda gegen Germanen und ihr Stammeswesen ist dieses Machwerk der üblichen TV-Kartellpropaganda: Primitiv, fast tierisch, wirr und brutal seien die Germanen gewesen, die damals den römischen Legionen unter Varus und „Germanicus“ siegreich getrotzt hatten: Germanen waren weniger verweichlicht als Römer, Frauen führten Stämme, galten bei Cäsar, Plutarch und Tacitus als „tapfer“ und „entschlossen“, haben Schriftzeichen, Runen, mit entwickelt, waren als weise und seherisch begabt anerkannt, es gab sehr entwickelte Rechtsverfahren („germanische Teilung“), die zwar nicht aufgeschrieben aber altehrwürdig gültig waren...

Lesen