Hingabe tagged posts

Wir rufen die Allmacht

Wir rufen die Allmacht

Unsere Göttin, Du bist überall,

so auch in uns:

Dein Reich komme, Dein Wille geschehe,

wie in allen Welten, so auch bei uns.

Unser täglich Brot gib uns heute;

und vergib uns unsere Irrtümer,

wie auch wir verzeihen unseren Mitmenschen.

Gib uns jetzt und immerdar

Mut, Kraft und unbedingte Bereitschaft,

Dir zu folgen.

Heile unsere Vergangenheit

und lass uns fortan so leben,

wie Du uns erschaffen und gemeint hast:

für Hingabe und Erfüllung mit und in Dir,

für Einsatz und Verantwortung in der Welt.

Denn Dein ist das Reich

und die Macht und die Liebe,

in Ewigkeit.

Amen.

Anmerkung

Dieses Gebet ist entstanden, weil ich mit dem Vaterunser nicht mehr glücklich und zufrieden war...

Lesen

Rudolf Steiner: Ergebenheitsgebet

Wir müssen mit der Wurzel aus der Seele ausrotten Furcht und Grauen vor dem, was aus der Zukunft herandrängt an den Menschen. Gelassenheit in Bezug auf alle Gefühle und Empfindungen gegenüber der Zukunft muß sich der Mensch aneignen. Mit absolutem Gleichmut entgegensehen allem, was da kommen mag, und nur denken, daß, was auch kommen mag, durch die weisheitsvolle Weltenführung uns zukommt.
Wir haben jeden Augenblick das Rechte zu tun und alles andere der Zukunft zu überlassen.
Es gehört zu dem, was wir in dieser Zeit lernen müssen, aus reinem Vertrauen zu leben, ohne jede Daseins-Sicherheit, aus dem Vertrauen in die immer gegenwärtige Hilfe aus der geistigen Welt. Wahrhaftig, anders geht es heute nicht, wenn der Mut nicht sinken soll. Nehmen wir unseren Willen gehörig in Zucht u...

Lesen