KW22-45 Deep State: Trump bremsen – Mord-Agenda durchziehen: Christoph Hörstel 2022-11-11

Trump

KW22-45  Deep State: Trump bremsen – Mord-Agenda durchziehen: Christoph Hörstel  2022-11-11

Freitag, 11. November 2022, 13 Uhr

Volltext: https://tinyurl.com/a8k4bx2j

Bitchute: https://www.bitchute.com/video/ENJUyohVM4PT/

 

Die Kartellmedien frohlocken über einen angeblich grandiosen Sieg des US-Präsidenten Joe Biden bei den Halbzeitwahlen. Da sehe ich drei Probleme: 1. Die Wahl ist keineswegs fertig ausgezählt -und es gibt mindestens eine Senatoren-Stichwahl. 2. Der vorzeitige Jubel deutet darauf hin, dass Wahlfälschung wieder eine Rolle spielen könnte, schließlich laufen die weitaus meisten alle US-Wahlcomputer mit einer Fälschungssoftware, die jedes gewünschte Wahlergebnis plausibel bis in jedes Wahllokal herunterrechnen kann. 15 US-Bundesstaaten hatten keine OSZE-Beobachter zugelassen, Maricopa County, Arizona, bereits berüchtigt aus der Präsidentschaftswahl 2020, verschiebt die Auszählung der Stimmen bis nach dem Wochenende. Viel Zeit für allerlei „Ungereimtheiten“. – und: 3. Joe Biden stand gar nicht zur Wahl! Hätte er zur Wahl gestanden, hätte er gegen Trump klar verloren, das sagen Umfragen. Der Jubel ist also reine Propaganda und stärkt Trump, weil die Menschen dieses Gelüge allmählich richtig satt haben. Trump ist der eine Präsidentschaftskandidat, der für bessere Beziehungen zu Russland steht, die Selbstmord-Sanktionen ablehnt und NordStream garantiert nicht explodieren lässt. Deutschland und Europa sind mit ihm eindeutig besser dran. Amerika auch.

Der Deep State jedoch hat seine Methode gefunden, ein 3-Seiten-Angriff: 1. Geringere Wahlmanipulation als 2020 und 2. einen internen Gegenspieler gegen Trump, den Wahlsieger von Florida, Ron DeSantis, der das alte korrupte Establishment verkörpert und 3. das Medienimperium von Murdoch schwächelt in der Unterstützungsleistung – alle anderen Medien schießen ohnehin gegen Trump.

In insgesamt 431 Berliner Wahlbezirken muss die Bundestagswahl vom vergangenen Jahr wiederholt werden. Das hat gestern Abend der Bundestag beschlossen. In Deutschland ist Wahlfälschung ebenso üblich wie das Verschweigen – auch durch die Opposition und die glatte Weigerung eben dieser Opposition, durch Parallelstrukturen dafür zu sorgen, dass dies nicht geschehen kann. Auch das ist übrigens Großkorruption.

 

– In diesem Sinne – und gestärkt vom guten Erfolg der letzten Tage bitte ich erneut alle Zuschauer, die Petition „Deutschland für Frieden“ zu unterzeichnen, die allein diesen Frieden retten helfen kann. SO geht Frieden – und anders: leider nicht. https://tinyurl.com/2p8c2uck

 

4:06 – 1. Damit sind wir sofort bei dem Thema, das uns erst an den Bettelstab bringt – UND DANN: um. Das ist der geplante Ablauf im Einzelnen: erst arm, dann kalt und hungrig, dann tot. WENN unser gemeinsamer Widerstand nicht alles stoppt.

Russland-Ukraine

Russland hat angekündigt, die Truppen aus dem westlich des Dnjepr gelegenen Teil der Bezirkshauptstadt Cherson zurückziehen zu wollen, weil der Nachschub kaum zu sichern wäre. Das linke, östliche Ufer ist dagegen leicht zu halten, der Staudamm ist dann nicht mehr gefährdet, weil die ukrainischen Truppen sonst ebenfalls absaufen würden – ein kluger Rückzug.

Insgesamt hat Kiew in den letzten Tagen mehr Gebiet verloren als Russland – aber wirklich inspirierend ist der ganze Feldzug nicht. Der Grundwiderspruch, dass eine unbeliebte, isolierte und korrupte Marionette das friedliebende ukrainische Volk in einen Krieg unter Verwandten und Freunden verwickelt, den sie im Wahlkampf versprochen hatte zu beenden und alle Probleme friedlich zu lösen und das für vergleichsweise läppische US-Zahlungen, die nur der Oberschicht zugute kommen – dieser Grundwiderspruch bleibt nach einem Dreivierteljahr Krieg ungelöst.

Das Trainingsprogramm für 14.800 Kiewer Soldaten in mehreren EU-Ländern startet bereits kommende Woche, 2.800 davon erhalten eine Spezialausbildung. Berlin und Warschau übernehmen eine Führungsrolle. DIE NEUE MITTE ist gegen jegliche Waffenhilfe und jegliches Training und überhaupt gegen jede Art von Unterstützung für Kiews Militär, weil das entweder gesetzlich oder vertraglich verboten und darüber hinaus auch noch brandgefährlich für Deutschland ist, weil wir seit dem II. Weltkrieg immer noch keinen umfassenden Friedensvertrag haben, interessanterweise auch nicht mit unseren westlichen Verbündeten.

Jedes Jahr bringt Russland eine Entschließung gegen die Verherrlichung des Nationalsozialismus in die UN-Vollversammlung ein. Deutschland hat noch nie zugestimmt, der ganze Westen übrigens nicht – und das ist eine unerträgliche Schande. Der Titel der Entschließung lautet immer gleich: „Bekämpfung der Verherrlichung des Nationalsozialismus, des Neonazismus und anderer Praktiken, die zur Eskalation gegenwärtiger Formen des Rassismus, der Rassendiskriminierung, der Fremdenfeindlichkeit und der damit verbundenen Intoleranz beitragen.“

Schweden und Finnland haben nach Ansicht der Türkei noch immer nicht alle türkischen Bedingungen für Ankaras Zustimmung zum Nato-Beitritt erfüllt, sind aber schon entgegengekommen. Das ärgert den amerikanischen Deep State, weil er die Türkei gern durch PKK-Unterwanderung und andere Benachteiligungen erpresst hätte – und das plötzlich nicht mehr geht, weil die Türkei gebraucht wird.

 

11:28 – 2. Energieversorgung und Wirtschaft

Die Zahl der Firmenkonkurse ist von Januar bis Ende Oktober im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, das ist noch Corona-Kampfjahr, um 35 Prozent gestiegen. Insgesamt gingen rund 5500 Firmen pleite, meldet Creditreform und sagt bis Jahresende weitere 1100 Ausfälle voraus. Laut Ifo-Umfrage fürchtet inzwischen jedes 5. Kleinunternehmen um seine Existenz. Damit ergibt sich eine interessante Kontinuität: Corona hat der Wirtschaft einen harten Schlag verpasst, von da geht’s jetzt in den Total-Kollaps. Und wissen Sie warum? Weil wir uns Corona haben gefallen lassen. So arbeitet unser System, auch wenn viel das immer noch nicht glauben wollen – und manche es nie begreifen werden:

Die Strompreise am Spotmarkt rauschen in den Keller, jetzt sind wir bei 5,1 Cent für jede KWh – als Stromkunden zahlen wir jedoch das Achtfache. Der Preissturz ist beileibe nicht auf Deutschland beschränkt. Unseren Nachbarländern ergeht’s genauso. Der Absturz der Strompreise folgt den fallenden Gaspreisen und den veränderten politischen Rahmenbedingungen in Europa, wo die Politik unter anderem einen Preisdeckel für Stromkunden einführt. Problem bei allen guten Nachrichten: Manche Firmen zocken ab, Stromkunden merken bisher kaum etwas von dem Preisverfall am Spotmarkt, die Bundesregierung greift nicht ein, bekommt kaum etwas mit. Die Kabinettsmitglieder tun so, als könnten sie das alles weder wissen, noch vorhersehen noch Abhilfe schaffen. Auch das ist Kontinuität: Die Regierung arbeitet GEGEN ihr Volk. Früher haben sie wenigstens in ihre eigene Tasche gewirtschaftet und geschaut, dass alle irgendwie zufrieden sind, damit sie auch weiterhin betrügen können – aber jetzt ist das vorbei. Jetzt bekommen Politiker in Amt und Würden lebenslang Schutz und Geld – und das Volk geht vor die Hunde.

Preise für Energie und Lebensmittel treiben die Inflation inzwischen auf über 10%. In USA ist die Inflation dagegen schon wieder zurückgegangen, von 8,2 im September auf 7,7%. Das könnte jedoch auch ein Wahlkampfmanöver gewesen sein.

Plötzlich war alles dunkel: Nach dem Brand der zugehörigen Trafostation fiel im Kinderkrankenhaus „Auf der Bult” in Hannover am frühen Montagabend plötzlich der Strom aus – und blieb aus: Das Notstromaggregat versagte. Blackout können wir also auch ganz ohne Putin, ist doch irgendwie tröstlich. Rund 160 kleine Patienten saßen im Dunklen. Sieben Kinder mussten von der Intensivstation in ein benachbartes Klinikum evakuiert werden. Erst nach Eintreffen der Feuerwehr, die laut Bönsch mit etwa 250 Mann im Einsatz war, konnte der Strom dank mobiler Notstromgeneratoren zumindest auf einigen Stationen wiederhergestellt werden. DAS ist der Zustand in manchen unserer Krankenhäuser – und das hat alles noch gar nix mit Energieversorgung und Blackout und zu tun. Stichwort: selbstgemacht.

Organisierte Inkompetenz und zerstörerische Absicht. Die neue niedersächsische Kultusministerin Julia Willie Hamburg (Grüne) wird Teil des Aufsichtsrates von Volkswagen. Hamburg ist bekennende Radfahrerin – und hat den Konzern schon öfter kritisiert. Zuvor saßen immer die Wirtschaftsminister im Aufsichtsrat. In Washingtons Auftrag und im Sinne des WWF Davos soll die deutsche Wirtschaft ruiniert werden.

Die niederländische Finanzministerin Sigrid Kaag drängt auf die Einführung einer digitalen Zentralbankwährung (CBDC) in den Niederlanden und die Verabschiedung eines Gesetzes, das die Banken verpflichtet, alle Transaktionen über 100 € zu überwachen. Damit bestätigt Den Haag Kritker digitaler Währungen, die davor warnen, dass CBDCs zur Verfolgung und Überwachung der Bürger verwendet werden können und somit bürgerliche Freiheiten verletzen. Die Europäische Zentralbank setzt sich ebenfalls für einen digitalen Euro ein.

Die ehemals große US-Kryptobörse FTX auf den Bahamas steht vor dem Aus. Es gibt Beschuldigungen wegen Veruntreuung von Kundengeldern – im Hintergrund steht der Abwehrkampf der Finanzmafia gegen unabhängige und schwer kontrollierbare Währungen.

Gewollte Verarmung läuft: Deutsche Tafeln melden 50 Prozent mehr Zulauf, mittlerweile kommen etwa zwei Millionen Menschen regelmäßig zu den Tafeln – ein extremer, rapider Anstieg.

Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler baut bis 2026 insgesamt 1300 weitere seiner knapp 83.000 Stellen ab, davon 1000 in Deutschland – angeblich wegen der Umstellung auf Elektroantriebe. Vor allem die drei Standorte Herzogenaurach, Bühl in Baden und Homburg im Saarland sind betroffen. 2020 hatte Schaeffler den Abbau von 4400 Stellen bekanntgegeben.

Die sonnigen Zeiten für Immobilienkäufer sind erst einmal vorbei. Steigende Zinsen verteuern Immobilienkredite – viele fürchten schon deshalb um ihre Eigenheime. Dazu drohen die Sondersteuern wegen Staatspleite.

Licht aus und Heizung runter: Deutsche Häfen künftig nicht nur nass, sondern auch dunkel und kalt

Licht aus, Temperatur runter – selbst deutsche Häfen müssen jetzt Energie sparen. In Niedersachsen leuchtet in weiten Teilen des Hafens nur noch jede dritte Lampe – Blackout-Vorbereitung läuft auf Hochtouren.

Ihr Einbau ist ab 2026 verboten – aber noch heizen 300.000 Berliner Haushalte mit Öl. Anders als bei Gas und Strom ist hier keine Preisbremse durch die Politik in Sicht! Die Preise für das ohnehin teure Heizöl haben sich in den letzten Monaten nahezu verdoppelt.

Kanzler Scholz ist wieder einmal angeeckt – wegen Bürgerferne: Beim vierten sogenannten „Kanzlergespräch“ in Gifhorn am Sonntag sagte Scholz lachend: „Neulich kam jemand zu mir und sagte: ‚Herr Scholz, ich habe meinen Elektro-Ofen grade auf einen Gas-Ofen umgestellt.‘ Da wusste ich gar nicht, wie traurig ich gucken sollte.“ Als CDU-Kanzlerkandidat Laschet auf einer Veranstaltung zur Flutkatastrophe im Ahrtal mit dem Bundespräsidenten in helles Gelächter ausbrach, war er erledigt. Jetzt steht das ganze Land mitten in der Katastrophe.

Der deutsche Weltmarktführer im Bereich der Kunststoffverbindung mit Ultraschall, Mittelständler Socotronic in Karlsbad, mit 270 Mitarbeitern, ist pleite. Die Firma arbeitet hauptsächlich im Automobilbau.

Das Traditionsunternehmen Wicke aus Sprockhövel bei Wuppertal, weltweit führend in der Produktion von industriellen Rädern, Reifen, Achsen usw., sieht mit Sorge in die Zukunft. Mittlerweile ist Wicke auf vier Kontinenten vertreten und hat 850 Mitarbeiter. Der deutsche Standort ist in Gefahr.

Die Chartergebühren für LNG-Tanker haben sich seit Februar fast auf das Dreißigfache erhöht, von 14.300 auf 400.000 Dollar pro Tag. Das ist Preistreiberei auf dem Rücken der Verbraucher.

Schon wieder ist an einem Windrad in Nordrhein-Westfalen ein Rotorblatt angebrochen. Der Bürgermeister erwartet nun eine Überprüfung aller dortigen Anlagen durch den Betreiber.

Beim Facebook-Konzern Meta müssen 13 Prozent der Mitarbeiter gehen – mehr als 11.000. Das teilte Oligarch Zuckerberg am Mittwoch mit. Meta verzeichnet seit Monaten zurückgehende Einnahmen, Konzern- UND Facebook-Strategie gehen offenbar nicht auf.

 

24:26 – 3. Ernährung und Landwirtschaft

Bei Stromausfall werden 3,8 Millionen Milchkühe unter größten Qualen verrecken. Kühe „geben“ keine Milch, sie müssen gemolken werden. Das tun Melkmaschinen. Ein Techniker an der Melkmaschine genügt, um 300 Kühe mithilfe der Technik zu melken. Diese Maschinen laufen mit elektrischem Strom. Werden Kühe nicht gemolken, so staut sich in ihren Eutern die Milch, die Tiere brüllen schließlich vor Schmerzen, müssten notgeschlachtet werden. Das geht aber nicht so schnell – und benötigt ebenfalls Strom, die Schlachtkapazitäten sind begrenzt. Anstatt bei der Volkshochschule Töpfern zu lernen, müsste jetzt schnell Hunderttausenden von Freiwilligen das Melken beigebracht werden, was an einem Tag erlernt werden kann.

Schon zu Weihnachten könnten in Supermärkten kaum noch Eier deutscher Herkunft zu finden sein. Grund ist ein Zusammenspiel aus hohen Futterkosten, dem Verbot des Kükentötens und der aufkommenden angeblichen Vogelgrippe, die nichts weiter ist als eine krankhafte Reaktion auf schlechte Tierhaltung. Der Rest ist Propaganda der Pharmamafia.

Russland stellt Getreide für notleidende Entwicklungsländer kostenlos zur Verfügung. Die Türkei wird dieses verarbeiten und ebenfalls kostenlos ausliefern. Das ist ein wirkungsvoller und vorbildlicher Versuch, die globale Nahrungsmittelkrise zu mildern, unter der gerade die armen Länder sehr leiden. Der Versuch wird auch dadurch nicht schlechter, dass Russland Propaganda-Punkte sammelt. Hunger achtet nicht auf solche Feinheiten.

 

26:47 – 4. Nachrichten von der Front: Bannerflieger und Friedenszug

Gute Nachricht: Der nächste Bannerflug steht: vermutlich: „NordStream reparieren“ über Süddeutschland. Zur Finanzierung habe ich exakt VIER neue Wege aufgetan, die ich alle parallel verfolge. Bis die greifen können, dauert es noch ein wenig, unterschiedlich lang, zwischen 10 bis 40 Tagen.

Zum „El’Achai“-Friedenszug gibt’s gute Nachrichten! Die russische Botschaft hat am Montag einen Gesprächstermin angeboten. Wir freuen uns und hoffen auf Fortschritte. Zunächst einmal ist jedoch der Zugeigentümer auf Reisen außerhalb Europas – also gehen womöglich zwei Wochen ins Land, bis es Ergebnisse gibt.

https://xn--christoph-hrstel-wwb.de/friedenszug-moskau-september-2022/

Zur Wahlteilnahme an den Bürgerschaftswahlen in Bremen und Landtagswahlen in Hessen und Bayern wollen wir, DIE NEUE MITTE ein neues Mitglieder-Modell ausprobieren – mit verkürzten Bewährungsfristen. Interessenten melden sich bitte unter info@neuemitte.org – herzlich eingeladen! Wegen entsprechender Nachfragen füge ich noch an, dass wir natürlich bundesweit antreten werden – aber uns nicht jetzt schon mit Fragen belasten können, die erst in 18 Monaten spruchreif werden, wir sind ohnehin kräftig überlastet.

Besonders herzlichen Dank auch an alle, die immer fleißig die Petition „Deutschland für Frieden“ unterschreiben und empfehlen, das ist DIE EINE Petition, deren Konzept allein den Frieden retten kann. Zum zweiten Mal in Folge konnte die Zahl der Unterschriften durch einen Telegram-Post flott gesteigert werden, der dafür warb, einmal den Test zu machen, ob der Petitionszähler reagiert, wenn man unterschreibt. Klare Lektion: Neugier ist offenbar stärker als Sachinteresse. Wir haben die 12.700 geknackt, und wollen als Nächstes die 13.000 überschreiten!

https://tinyurl.com/2p8c2uck

 

32:23 – 5. Spendenaufruf:

Gestern hatte ich einen für unsere Arbeit sehr grundlegenden und wichtigen Termin. Weil ich wegen des schönen Herbstwetters und zur Zeitersparnis mit dem Motorrad hinfuhr, habe ich mein Google-Navigationssystem genutzt.

Das brachte mich zuerst an einen ganz anderen Ort, 14 km vom Ziel entfernt. Als ich dann das korrekte Ziel von Hand eingegeben hatte, verweigerte das System 1,5 Kilometer vor dem Ziel die weitere Arbeit und behauptete, ich sei angekommen.

Das ist noch gar nichts. Das Schurkenpack das uns regiert, kann noch ganz andere Sachen mit Handys. Zum Beispiel Ihr Passwort austauschen. Sie kommen einfach nicht mehr in Ihr eigenes Gerät. Fertig. Von Spionage, Bewegungswanze etc. ganz zu schweigen, das wissen hier wohl alle Zuschauer. Und was zum Beispiel der Mossad mit Handys kann, wissen vor allem Palästinenser: Bomben einbauen, die dann am Ohr explodieren.

Ich erspare Ihnen und mir auch die Auflistung aller System-Schikanen gegen mich, vom Post-Diebstahl, Telefonunterbrechung und -Störung bis hin zu seltsamen Überwachungen vor der Haustür und anderswo und offensichtlich schikanösen Strafanzeigen.

Natürlich können wir diesen Weg weitergehen. Am Ende muss ich dann entscheiden, wann ich sage, dass ziviler Widerstand in Deutschland nicht mehr geht. Mit klarer, vorhersehbarer Konsequenz: Dann wird es Menschen geben, die zu den vorbereiteten Waffen greifen. Damit das klar ist: Ich werde dazu nicht aufrufen und nicht raten, denn das ist verboten, und ich mache mich strafbar. Aber ich werde das Land verlassen müssen. Das alles ist möglich und wird die Überlebenszeit des Systems verkürzen. Ich schlage vor, dass wir diesen Weg nicht gehen. Aber ich bin selbstverständlich auf ALLES vorbereitet und weiß mehr als eine Antwort in jeder Situation. Und: Ich mache alles öffentlich. Lückenlos.

 

Ganz herzlichen Dank! Treue und neue und treue Spender haben uns gerade wieder gerettet. Jetzt kann es nur mit Ihrer Hilfe weitergehen, danke.

 – Video

  • Spendenaufruf:
  • Empfänger: DIE NEUE MITTE
  • Pariser Platz 4a, D – 10117 Berlin
  • Verwendungszweck: „Spende“
  • IBAN: DE73100100100607433123 – BIC: PBNKDEF

 

37:06 – 6. Corona, Affenpocken und weitere Wirren weltweit

Merke: Affenpocken kommen vorwiegend in Bananenstaaten vor.

Knapp 80% Nebenwirkungen, davon 15,2% schwere, in junger, weitgehend gesunder Bevölkerung nach COVID-19-Giftspritze. Wer akkurate Studien sucht, muss sich aus dem durchkorrumpierten westlichen System herauswagen: 230 Probanden aus 1.300 Geimpften geben ein gutes Bild der Verteilung von Impfschäden und Nebenwirkungen von Vaxzevria (AstraZeneca): in einer Studie in Nigeria.

Schon in der Vergangenheit warnten Piloten eindringlich vor den Folgen der Covid-Massenimpfungen für die Flugsicherheit: Bei geimpften Piloten soll es immer wieder zu Gesundheitsproblemen kommen – auch während des Flugs. Als ein indonesischer Pilot während eines Flugs im Juni einen medizinischen Notfall erlitt und nach einer Notlandung des Flugzeugs im Krankenhaus verstarb, sorgte das für Schlagzeilen. Das Video einer Passagierin erreichte daraufhin bis heute Rekordzahlen in den sozialen Netzen.

Im EU-Parlament stehen die geschäftlichen Aktivitäten des Ehemanns von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen derzeit im Schlaglicht. Vor allem geht es dabei um die fragwürdige Vergabe von Fördergeldern an Pharmaunternehmen, bei denen Heiko von der Leyen eine tragende Rolle spielt. Eines der von ihm mitgeleiteten Unternehmen in Italien, Orgenesis, kassierte 338.000 Euro EU-Förderung, geschickt eingefädelt über die Universität von Padua, wo wer im Aufsichtsrat einer Stiftung saß. Dieses Mandat legte er am gleichen Tag nieder, an dem der Deal aufflog. Zurück zur seltsam erfolgreichen Firma Orgenesis: Sie startete mit von der Leyen im EU-Raum mindestens vier Tochtergesellschaften, die teils mit Millionenzuschüssen bedacht wurden. So schoss etwa die griechische Regierung einem Joint Venture, das Orgenesis mit dem Biotechunternehmen Theracell eingegangen war, im November 2021 „bis zu 32 Millionen Euro“ zu. Derartige Durchstechereien sind heutzutage üblich, weil manche Politiker nicht bis zur Pensionierung mit dem Absahnen und Abzocken warten wollen, weil sie so lange an ihren Ämtern kleben.

 

Corona, Affenpocken und weitere Wirren in Deutschland

Die Absetzung Corona-korrumpierter Regierungen ist zu einer Überlebensfrage aller betroffenen Völker weltweit geworden.

Der heutige Pharmaminister Lauterbach hat noch als einfacher Bundestagsabgeordneter öffentlich versichert, die Impfungen, in denen Kritiker lediglich eine Gen-Therapie sehen, seien nebenwirkungsfrei. Anwalt Markus Haintz, seit langem aktiv gegen die Corona-Politik, hat nun vor dem Landgericht Ellwangen gegen die Aussagen des Ministers geklagt. Mit dem Vorwurf, der jetzige Minister verbreite Fakenews. Doch das Gericht erkannte in der Behauptung des Gesundheitsministers, die Impfung gegen Corona sei nebenwirkungsfrei, kein Vergehen, die Äußerungen seien durch die Meinungsfreiheit gedeckt. Haintz bleibt nun auf den Kosten sitzen. Er kommentiert: „FakeNews können tödlich sein!“

Interessanter Trick der Bundesregierung bei ihrer kriminellen Impf-Werbung: Weil kein bestimmtes Produkt genannt wird, muss auch keine Warnung über Risiken und Nebenwirkungen dabeisein.

Der MBV (Medizinischer Behandlungs-Verbund) sind Ärzte und Therapeuten an über 230 Standorten in ganz Deutschland, die Impfschäden wirksam behandeln können.

 

Corona im Ausland:

WARNUNG: Was irgendwo vorkommt, kann auch uns treffen!

USA: Für Messungen der Sterblichkeit hat report24, das Magazin mit Neigung zur Viruslüge, jetzt Daten der 20 größten US-Lebensversicherungen ausgewertet. Dabei stellte es sich heraus, dass im Impfjahr 2021 in den einzelnen Altersgruppen die Sterblichkeit um 50 bis 100 Prozent höher war als üblich. Auch das größte private Bestattungsunternehmen in Nordamerika, Service Corporation International (SCI), berichtet über sensationelle Zahlen: 2022 gab es 20 Prozent mehr Beerdigungen.

 

Gute Nachricht: Italien: Giorgia Meloni hat das Ruder übernommen und schafft nun nicht nur in schnellen Schritten den Covid-Impfzwang ab, sondern treibt auch die Aufklärung der kriminellen Missgriffe der Politik in den Plandemie-Jahren voran. Schon in der Vergangenheit hatte Meloni wiederholt scharfe Kritik an den wissenschaftlich nicht fundierten Corona-Maßnahmen in Italien geäußert. Als Regierungschefin kommt nun die Kursumkehr. ALLES ist nicht das Übliche: Erst die tiefgreifende Kritik, nicht so eine Flachwichserei wie von AfD-Alice Weidel, dann der Wahlerfolg und dann die Einhaltung der Wahlversprechen. Die neue italienische Regierung will nun ungeimpften Ärzten, die in den vergangenen Monaten suspendiert wurden, die Rückkehr an den Arbeitsplatz ermöglichen. Schon zum Monatsbeginn entfiel die Maskenpflicht in Krankenhäusern.

 

43:48 – 7. Wetter

Extreme Wetterlagen entweder künstlich erzeugt – oder durch Unterlassen möglicher natürlicher + unschädlicher Gegenmaßnahmen entstanden

Vermutung: Wie beim globalen Corona-Regime: globale Verabredung, dass ALLE angeschlossenen Regierungen auf ihrem Gebiet Naturkatastrophen organisieren und ÜBEN!

Erdbeben mit Epizentrum in der relativ geringen Tiefe von 10 km könnten von Menschen und ihrer Technik verursacht sein. 10 km sind ein HINweis, kein BEweis! – Achtung! Wir melden hauptsächlich diese verdächtigen Beben, andere Tiefen werden extra angesagt.

Und wie auch bei Corona gilt dann selbstverständlich auch hier: WARNUNG: Was irgendwo vorkommt, kann auch uns treffen!

Erdbeben weltweit vom 04.11. – 10.11.2022  42 x in 10 km Tiefe:

Zentralitalien (Rimini, San Marino): 5x;

USA: Nach Hurrikan „Ian“ Ende September trifft nun ein weiterer Tropensturm in Florida auf Land. Mit Windgeschwindigkeiten bis zu 120 Kilometern pro Stunde erreicht „Nicole“ die Ostküste des Bundesstaates. Rund fünf Millionen Menschen sind betroffen.

 

45:32 – 8. Vermischte Meldungen

US-Präsident Joe Biden und sein chinesischer Kollege Xi Jinbing treffen sich Montag am Rande des G20-Gipfels. Das ist das erste Treffen seit Bidens Amtsantritt.

Alex Jones, verdienter und umstrittener Enthüllungsjournalist wird vom US-Justizsystem in den Boden gestampft. Nach einer ersten Strafe von fast einer Milliarde kommen jetzt noch einmal fast eine halbe Milliarde dazu. Hintergrund ist seine Analyse zum Sandy Hook-Schulmassaker von 2012. Mit Recht vermutet Jones im Hintergrund eine Agenda, um das liberale US-Waffenrecht zu kippen. Bewaffnete Bürger sind dem globalen Deep State ein Dorn im Auge, weil sie sich gegen staatliche Übergriffe wehren könnten. In Deutschland ist nicht nur Winnenden umstritten, hier hatte Guido Grandt aufgeklärt.

Iran: Außenminister Amir-Abdollahian hat Außenminister-Verballhornung Baerbock scharf kritisiert und angemessene Konsequenzen angekündigt. Baerbock hatte wegen der CIA-gesponserten Unruhen in dem korrupt regierten Land eine Reihe von feindseligen Maßnahmen angeschoben, wie zum Beispiel verschärfte Sanktionen.

In Deutschland und Israel tobt ein Krach um eine Veranstaltung mit dem erstaunlich unsensiblen Titel: „Holocaust, Nakba und deutsche Erinnerungskultur“. Ausgerechnet das Goethe-Institut hatte so in Tel Aviv eingeladen – da regte sich natürlich Widerstand. Nakba, arabisch für Schande, ist der arabische Name für Vertreibung und Ermordung von 750.000 Palästinensern nach der unrechtmäßigen Teilung Palästinas auf Beschluss der UN-Vollversammlung 1947. Da der Holocaust durch die Nazis wirklich nicht vergleichbar ist mit Israels fortlaufenden Gräueln an den blutig unterdrückten Palästinensern, war es mehr als ungeschickt, beide Themen derart unqualifiziert nebeneinanderzustellen, sie gehören auch nicht in eine Veranstaltung, es sei denn, man möchte unbedingt jüdische Gefühle verletzen. Außerdem möchte ich festhalten: Palästina und Palästinenser verdienen eine eigenständige und gerechte Würdigung ihre bis heute andauernden täglich furchtbaren Leids, ohne dass über frühere Leiden von Menschen jüdischen Glaubens gesprochen werden muss. Die Thementrennung tut beiden so unterschiedlichen Sachverhalten eher gut. Interessant zu wissen wäre jetzt natürlich, ob denn das Goethe-Institut in Tel Aviv jetzt zwei Veranstaltungen machen und auch über Nakba diskutieren lassen darf…

Seit Amtsübernahme des linken Präsidenten Petro in Kolumbien geschehen dort Dinge, die DIE NEUE MITTE genauso tun würde, zum Beispiel die Einführung von Sozialdienst für den Frieden statt obligatorische Wehrpflicht. Wir wollen ein soziales Pflichtjahr für alle, mit freier Auswahl des Betätigungsfeldes aus einer gemeinnützigen Liste.

Das Bundeskabinett hat den Haushalt für 2023 beschlossen. Offiziell gilt die Schuldenbremse wieder, jedoch ist bei knapp 480 Milliarden, mehr als von Finanzminister Lindner gefordert, eine Neuverschuldung von 46 Milliarden vorgesehen, das erlaubte Maximum. Der Bundestag soll zum Monatsende beschließen.

Vergehen statt Verbrechen: Das Kinderpornografie-Gesetz soll wieder entschärft werden, es war erst im vergangenen Jahr verschärft worden. Berlin, Sachsen, Bayern und Rheinland-Pfalz kündigten eine Unterstützung des Antrags aus Brandenburg an. Organisierte gemeinschaftliche Kinderschändung ist ein wichtiges Werkzeug unseres korrupten Systems, um hohe und höchste Amts- und Würdenträger sowie Unternehmer aneinander zu binden und gegenseitig erpressbar zu halten. ALLE Institutionen sind irgendwie verwickelt. Das erklärt auch die überparteiliche Unterstützung dieser Reform aus völlig unterschiedlichen Bundesländern. Nicht nur in der grünen Partei gibt und gab es Sympathie für Kindesmissbrauch.

Der Bundestag hat die Umwandlung der Hartz-IV-Grundsicherung in ein Bürgergeld beschlossen. Ein alleinstehender Erwachsener soll künftig 502 Euro im Monat für den Lebensunterhalt und damit 53 Euro mehr erhalten. Auch die Regelsätze für Paare und Kinder steigen. Die Mehrausgaben liegen bei rund 4,8 Milliarden Euro für das Jahr 2023. Im Bundesrat könnte es allerdings noch Probleme geben, das entscheidet sich vermutlich am Montag.

Der Bundestag hat das Mindestalter für Europawahlen von 18 auf 16 gesenkt.

Mecklenburg-Vorpommern senkt Mindestalter für Landtagswahlen auf 16 Jahre.

Mehrere Sender von ARD und ZDF stehen vor dem Aus, die GEZ-Gelder reichen nicht mehr. Betroffen sein könnten Kinderkanal (KiKA), ARD-alpahe, oder auch tagesschau24, Phoenix, ONE, ZDF-neo und ZDF-info. 3Sat, Arte und auch die dritten Programme der ARD bleiben bestehen.

Berlin wird derzeit von 300 Migranten am Tag überrannt. Um sie unterzubringen, will die linke Sozialsenatorin Kipping auch Beschlagnahmungen von Wohnraum nicht mehr ausschließen. Die grünen Koalitionspartner wollen nahezu jeden, der es nach Deutschland schafft, auch aufnehmen. Diese Mischung ist hoch brisant. Für bis zu 10.000 Flüchtlinge ohne Dach überm Kopf plant Berlin deshalb eine Zeltstadt.

Wien: Die private Wohnsituation von Ukraine-Flüchtlingen spitzt sich zu. Während in anderen Bundesländern Österreichs darüber gestritten wird, ob Migranten in Zelten oder Containern untergebracht werden, geht die Bundeshauptstadt andere Wege und stellt für Vertriebene aus der Ukraine das ehemalige und derzeit leerstehende Luxushotel Hotel de France zur Verfügung. Dort sollen 350 Frauen und Kinder Platz finden.

Eine Radfahrerin in Berlin geriet in der vergangenen Woche unter einen LKW und verstarb dann im Krankenhaus: Hier liegt jetzt der Abschlussbericht der Feuerwehr vor. Demnach hatten Klima-Chaoten ein entscheidend wichtiges Hilfsfahrzeug behindert. Der Vorfall hat eine bundesweite Debatte angestoßen um Vorgehen und Risiken bei rücksichtslosen Protesten.

Die ARD hat sich für „Ratten“-Wortwahl auf tagesschau.de entschuldigt.

Nach Kritik an einem Meinungsbeitrag wurde der Text überarbeitet. Ursprünglich hatte es dort zur Twitter-Übernahme durch Elon Musk geheißen: „Musk hat auch angekündigt, dass Twitter zum „Marktplatz der Debatte“ werden solle. Aber auf seinem „Marktplatz“ sollen offenbar auch rassistische oder verschwörerische Ratten aus ihren Löchern kriechen dürfen. Twitter kann nur relevant bleiben, wenn genau diese Ratten – um im Marktplatzbild zu bleiben – in ihre Löcher zurück geprügelt werden.“ Nach den Protesten wurde der Begriff „Ratten“ entfernt. Nun lauten die betreffenden Sätze: „Aber auf seinem Platz soll offenbar auch Rassistisches oder Verschwörerisches Platz haben. Twitter kann nur relevant bleiben, wenn das konsequent bekämpft wird.“ Auch öffentlich-rechtliche Medien betreiben derzeit bewusst eine Brutalisierung der Sprache im Umgang mit Systemkritikern. In der ZDF-Talkshow von Markus Lanz sprach sich ein Gast dafür aus, Impfgegner und Maßnahmenkritiker zu verprügeln.

 

Bitte unterschreiben Sie die erfolgreiche Petition „Deutschland für Frieden“. Es gibt aus unserer und russischer Sicht keinen besseren und kräftigeren Beweis für unsere qualifizierte Friedfertigkeit. https://tinyurl.com/2p8c2uck

 

Alles Gute – wo immer Sie sind.

2 – Energieversorgung, Wirtschaft, Verkehr, Technik 2022_11_10

3 – Ernährung, Landwirtschaft 2022_11_10

6 – C-News 2022_11_10

7 – Wetter, Klima, Umwelt 2022_11_10

8 – Gesellschaft, Politik 2022_11_10