KW22-4  Berlin bringt Gift-Abo, Gaskrise und Krieg: Christoph Hörstel  2022-1-28

Gift-Abo

Freitag, 28. Januar 2022, 12 Uhr

Volltext: https://tinyurl.com/yckwhf3n

Bitchute: https://www.bitchute.com/video/9zrH6JYcrmSx/

 

Kurzübersicht:

Debatte um Zwangsvergiftung: drei Anträge: grundsätzlicher Zwang gegen alle Erwachsene, als „Mittelweg“ Zwangsvergiftung ab 50 und nicht zuletzt: grundsätzliche Ablehnung der Zwangsvergiftung. Alle drei sind fraktionsübergreifend – bei der Ablehnung kommen Linke, AfD und FDP-Abgeordnete zusammen!

Pharmaminister Lauterbach will Strafzahlungen und einen möglichen Pflegenotstand wegen Zwangsvergiftung für die schnellere Einführung genau dieser Zwangsvergiftung ausnutzen.

Wir sagen: Je mehr sich verweigern + je länger: desto besser! Wenn die Gesundheitsämter wg. Überlastung oder warum auch immer nicht mitmachen, umso besser! Schließlich heißen die Ämter „Gesundheitsämter“ – und nicht: „Giftverteilämter“.

Russland-Ukraine-Konflikt: Ich kann nur die neuesten Informationen bringen, in den letzten Tagen habe ich verschiedene Interviews in Iran und Russland gegeben, dort finden Sie alle Infos.

Russland zeigt sich durch die wenig hilfreiche schriftliche Antwort der USA auf die russischen Forderungen und Fragen enttäuscht, bleibt jedoch bei Schlussfolgerungen verhalten.

Die Bundesregierung gerät wegen ihrer Verweigerung von Waffenlieferungen an die Ukraine unter Druck aus Washington und von einzelnen Grünen-Mitgliedern. Leider ist Rückgrat in Berlin traditionell ein Fremdwort, Ausnahmen bestätigen diese Regel.

Das europäische „Normandie-Format“ mit Russland-Frankreich-Deutschland-Ukraine hat erstmals seit Monaten wieder getagt, weil diesmal die Einladung neutral formuliert war, so dass Russland wieder teilnehmen konnte. Nach 8 Stunden trennte man sich, Ukraine muss nun einen Friedensfahrplan für den abtrünnigen Donbass vorlegen, mit Waffenstillstand und Direktgesprächen, in zwei Wochen trifft man sich wieder.

Biden bezeichnet mögliche russische Invasion als „größte Invasion seit dem 2. Weltkrieg“ – die einzige Invasion, die stattfindet, ist die Nato-Invasion Richtung Russland. Die ganze antirussische US-Hetze dient offenbar nur der Vertuschung eigener krimineller Politik. Das Ausmaß der Verwicklung der Familie des US-Präsidenten in Korruption in der Ukraine erreicht seit 2015 Milliardenhöhe, die USA sind offenbar unfähig, diesen Deep State-Günstling zu stoppen, das ist im Grunde eine Staatskrise mit eingebauter Kriegsgefahr.

https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-krise-joe-biden-erwaegt-sanktionen-gegen-putin-persoenlich-a-520a6b92-80b3-4442-acd1-5bd8d47d58fa

Altkanzler Schröder kritisiert das „Säbelrasseln“ der Ukraine.

Europa sucht unterdessen fieberhaft nach neuen Gaslieferanten. Angesichts des russischen Billig-Angebots, der Lieferqualität und der einseitig aggressiven Störpolitik aus Washington ist dies allein ein Grund zur Absetzung aller Verantwortlichen, wegen Hochverratspolitik und massiver finanzieller Schädigung der Steuerzahler und Staatsfinanzen. Aber Corona hat offenbar Schleusen geöffnet.

Das wichtige Verhältnis der EU zur Volksrepublik China leidet gerade unter dem Zank um Taiwans Rolle und Zukunft. Die EU leitet soeben ein WTO-Verfahren gegen China ein, weil China angeblich litauische Waren bei der Einfuhr behindert. Litauen hatte eine Vertretung Taiwans bei sich akzeptiert, das hat China geärgert.

Der frühere Papst Benedikt XVI. verstrickt sich im Skandal um sein früheres Erzbistum München und Freising immer mehr in Lügen, zum Teil ausgesprochen dreist. Die katholische Erneuerungsbewegung ist entsetzt und will Bendikt den Papstnamen entziehen. Kardinal Wetter hat sich für einen Fall einer Fehlentscheidung entschuldigt. Bei neuen Fällen werden wir das vermutlich noch öfter von ihm hören. Kardinal Marx fordert eine Erneuerung der Kirche – seine Glaubwürdigkeit ist jedoch ebenfalls erschüttert. Bundesjustizminister Buschmann (FDP) kritisierte die katholische Kirche nach einem Protest von 125 Mitarbeitern, die verlangen, dass sexuelle Orientierung auch in der Kirche kein Kündigungsgrund mehr sein dürfe. Buschmann sagte, auch die Kirche müsse das Diskriminierungsverbot beachten.

Bis 2030 fehlen in Deutschland 81.000 Lehrer – das ist ein Notstand. Das gesamte Bildungssystem liegt seit Jahrzehnten darnieder, inhaltlich, finanziell und personell müsste gewaltig aufgestockt werden, Schulzwang aufgehoben, Leistungskontrolle eingeführt. Regierungen haben grundsätzlich keinen Plan, auch daran ist mangelndes Interesse des Regimes an Staat und Bevölkerung erkennbar.

Zeitungsverleger wollen Staatsgeld: wegen nachlassender Verkäufe weiteres Titelsterben befürchtet. Anzeichen für wachsende Korruption im Mediengeschäft.

 

6:09 – Die Meldungen im Einzelnen:

Vergiftungszwang gegen alle ab 18 wird vermutlich das Rennen machen, Kanzler Scholz ist dafür, nächsten Mittwoch gibt’s im Bundestag eine „Orientierungsdebatte“. Wenn es gelingt, die Schlussabstimmung zu verzögern, kann es Überraschungen geben, weil der Unmut in der breiten Bevölkerung über die Aussicht auf ständiges Nachimpfen alle paar Monate inzwischen gewaltige Kraft erreicht, angeheizt durch immer mehr schreckliche Todesfälle und Gesundheitsschäden, die nicht vollständig verheimlicht werden können.

Russland – NordStream2:

Die USA überfahren inzwischen gewohnheitsmäßig ihre europäischen Vasallen: Im Falle einer russischen Invasion in der Ukraine werde NordStream2 nicht ans Netz gehen. Hallo Freunde und Partner in Washington! Seid ihr evtl. zu oft vergiftet? Ihr habt NICHTS zu sagen bei NordStream – merkt’s Euch, bitteschön. Andersherum wird ein Schuh daraus: Weitere US-Obstruktion in Europa wird mit Gasblockade gegen US-Frackinggas beantwortet – und NordStream2 sofort geöffnet!

Noch eine Unfreundlichkeit von Außenminister-Darstellerin Baerbock: Der ehemalige Botschafter Dieter Haller darf nun doch nicht als Aufsichtsrat bei der Nord-Stream-2-Firma »Gas for Europe« arbeiten. Das AA meint, das verletze „dienstliche Interessen“. Haller hatte den Job bereits im vergangenen Dezember angetreten. Für die Ostsee-Gaspipeline war am Mittwoch die Tochtergesellschaft »Gas for Europe« in Schwerin registriert worden. Die Gründung war notwendig, weil der Transportnetzbetreiber eine Firma nach deutschem Recht sein muss. Mit befreundeten Staaten machen Ämter keine derartigen Zicken.

SPD-Parteichef Klingbeil hat für Montag eine Klausur für Spitzengenossen einberufen. Darin soll es geklärt werden, ob Willy Brandts erfolgreiche Entspannungspolitik im Jahr 2022 dem Deep State-Druck aus Washington zum Opfer fällt. Mein lieber Craig Murray würde sagen: „Das Sirren, das Sie gerade hören, kommt von Willy Brandt, der sich sehr schnell im Grab umdreht.“

Zum Thema Russland kann ich nur die Veröffentlichungen von Thomas Röper empfehlen, zu anderen Themen gibt es da drei Ergänzungen:

  1. sagt Röper, Pandemie-Übungen seien nie schlecht. Das ist falsch, denn es gibt inzwischen Viruslüge, Pandemielüge und ein hoch kriminelles globales System der Pharmamafia. Deswegen sind Pandemieübungen ungefähr so wertvoll wie Terror-Übungen.
  2. Röper spricht auch über das ebenso theoretische Modell des menschlichen Genoms, das seit mindestens 20 Jahren überholt + in Fachkreisen obsolet ist: was wir „Genom“ nennen, ist nicht stabil, DNA + RNA werden laufend ersetzt + neu aufgebaut. Unsere sog. Gentechnologie ist damit primitiv – auch das ist pure Absicht, denn die Realität ist, wie so häufig in korrupten Systemen: REVOLUTIONÄR.
  3. Anders als Röper andeutet, ist Gates nur ein prominenter Laufbursche des kriminellen Deep State-Systems, etwa wie Davos-Hausmeister Schwab. Es hilft Rechtsanwalt Füllmich und Parteifreunden gar nicht, wenn sie ständig die Führungsrolle von Logenbossen und verborgenen Drahtziehern leugnen.

Röper und ich werden uns aussprechen, ich hatte Kontakt aufgenommen und bin froh über und dankbar für diese Chance. Mit herzlichen Grüßen nach Petersburg.

China-Krach: Washington ist sehr daran interessiert, mit Taiwan einen abhängigen Brückenkopf vor der Festlandküste zu haben, die VR China kann das nicht wollen. Selbstverständlich wäre ein konstruktiver Ausgleich möglich, selbstverständlich wäre eine gut geführte EU bestens geeignet, um diesen friedlichen Ausgleich fördern und sogar organisieren zu helfen – aber dazu wären Unabhängigkeit und ehrliche Politik erforderlich – Beides nicht gerade Stärken in der westlichen Welt.

Friedrich Merz, Liebling des globalen Finanzkartells und jahrelang wichtiger Mitarbeiter, hat es endlich an die CDU-Spitze geschafft, mit mehr als 95% Zustimmung ein echter Triumph. Kartellmedien hatten intensiv geholfen. Sicherlich nicht aus Gründen, die uns freuen könnten. Inzwischen hat auch de noch amtierende Unionsfraktionschef im Bundestag, Brinkhaus, seinen Posten für Merz zur Verfügung gestellt. Da geht’s um viel Geld, Macht und Zugang zu Geheiminformationen. Merz will offenbar deutsche Waffenlieferungen an die Ukraine ermöglichen und NordStream2 stärker behindern. Mit ihm wird so deutscher Konservatismus neu definiert, etwa: ‚Die Vorherrschaft des globalen Deep State ist auszubauen und zu stärken.‘

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/cdu-friedrich-merz-kuendigt-neue-russland-politik-an-a-550b8195-eff5-4453-a8cb-52528a686f57

Ende der 90er Jahre habe ich Ratzinger in Rom persönlich erlebt, bei einer Predigt vor der römischen Adelsprominenz. Ich habe dann meinen Gesprächspartnern gesagt, Ratzinger sei vom Ehrgeiz zerfressen und wollen unbedingt Papst werden. Etwa 8 Jahre später wurde er es. Hätte man mich damals gefragt, ob Ratzinger Teil der katholischen Massenmissbrauchsindustrie sei, hätte ich das vorsichtig verneint. Aber damals hatte ich vom Ausmaß der Verbrechen noch keinen Schimmer – und sie waren auch noch nicht so gut erforscht. Heute weiß ich es besser. Mir ist absolut übel. Das Münchner Gutachten hat die Spitze des Eisbergs entdeckt.

Zeitungssterben: Hautgeschäftsführer Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), Stephan Scherzer: „Vor allem von kleineren und mittleren Fachzeitschriften, Publikumstiteln und auch Titeln der konfessionellen Presse. Wir reden nicht nur über Einstellungen der gedruckten Zeitschrift, sondern der gesamten Marke.“ Zu DDR-Zeiten gab’s ein Presseamt – vielleicht führen die Merkel-Nachfolger das wieder ein?

https://www.spiegel.de/wirtschaft/zeitschriftenverleger-dringen-auf-rasche-staatliche-pressefoerderung-a-89cdecdd-0e1b-4e7b-9679-ea461e6fc3de

 

14:02 – Die gute Nachricht: Widerstand zeigt Erfolge

Unsere Aktionen – laufend bekommen wir Zuschriften!

  1. Zukunft

Wir starten die Aktion Zukunft

  • JEDER ist gefragt
  • Wann gehe ich los? Wann beginne ich mit Widerstand?
  • Wen kann ich ansprechen, mitzukommen?

Sie haben VIEL mehr Kraft + können VIEL MEHR und viel mehr BEWIRKEN als Sie glauben!!

Wer sich interessiert – gern bei uns melden – aber VORHER:

Merken: WIR KÖNNEN WAS WIR UNS VORGENOMMEN HABEN! – Und wir tun es auch, kein Wenn, kein Aber, kein Gelaber.

  1. Netzwerk der Ungeimpften

erste Vernetzungen und Informationen haben planmäßig begonnen.

Wir planen organisatorische Vorgehensweisen.

Nachmeldungen sind selbstverständlich immer, laufend und jederzeit möglich.

HINWEIS: Wir können keine wirklich belastbare Prüfung der Interessenten vornehmen – bei negativen Erfahrungen bitte unbedingt melden!

Sonst natürlich auch gern…

 

Zensur: Facebook: nix geht mehr: kein Video!

 

16:48 – Spendenaufruf: herzlichen Dank an alle treuen + neuen Spender!

  1. Der Kontostand ist noch nicht ausreichend erholt.
  2. Spenden bleiben weiterhin noch auf zu schwachem Niveau für Entwicklung nach vorn durch Werbung im Internet

17:56 – Video

  • Spendenaufruf:
  • Empfänger: Neue Mitte
  • Pariser Platz 4a, D – 10117 Berlin
  • Verwendungszweck: „Spende“
  • IBAN: DE73100100100607433123 – BIC: PBNKDEF

 

19:10 – Corona Allgemein

Pfizer-Impfstoffstudien über vergiftete Schwangere enthüllen ein schreckliches Ergebnis: 87,5% verlieren ihre Kinder! Pfizer wollte die Studienergebnisse mit Gesetzeskraft verstecken, dann wurden sie geleakt, alles kommt nach und nach ans Licht, Pfizer verweigert Auskünfte. Die Firma hat in ihrer Geschichte schon Milliarden-Strafzahlungen hinnehmen müssen. Die Korrumpierung von Regierungen weltweit in den unglaublichen Verträgen zur kompletten Haftungsfreistellung könnte im Fall Corona schließlich gegen Pfizer verwendet werden – und die Firma am Schluss zertrümmern.

Omikron-Variante „BA.2“ heizt das Pharmageschäft weiter an und stärkt den Omikron-Vertriebsstrang. Weitere Angaben zu diesem Informationsschrott sind völlige Zeitverschwendung, alles ist gelogen: Ich sage: Es gibt keine Viren, also auch keine „Subtypen“. 5 mio mal null ist immer noch null.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-mutationen-was-die-ausbreitung-des-omikron-subtyps-ba-2-bedeutet-a-719f5bd7-36ee-48d2-a6c1-ba0d165f533c

Inzwischen ist die Angst vor schädlichen Wirkungen so groß, dass bei Studien ein Drittel aller Placebo-Empfänger negative Wirkungen angibt. Zur Erklärung: Im Fall Corona spreche ich nicht von „Nebenwirkungen“, weil wir als DIE NEUE MITTE anklagen, dass negative angebliche „Nebenwirkungen“ in Wahrheit und Tatsache die angestrebte Hauptwirkung sind – sonst würde ja niemand mit einer erfundenen Pandemie und erfundenen Viren derart wahnsinnige Impfstoffe weltweit und unter Korruption und Zwang verabreichen.

 

 – Corona-News aus Deutschland

Vertreibung Corona-krimineller Regierungen ist eine Überlebensfrage für die Welt.

Bei ihrer gemeinsamen Pressekonferenz haben Bundesgesundheitsminister Lauterbach, RKI-Chef Wieler und Kartellmediziner Karagiannidis sich heute zur aktuellen Coronalage in Deutschland vorsichtig optimistisch geäußert. Lauterbach warb für den Gift-Booster.

Der deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall hat aus dem Bundesinnenministerium einen Großauftrag über 55 gepanzerte LKW bekommen, für die Bundespolizei und Polizeien der Länder. Mit Schrecken denken wir daran, wie offenbar die Regierungsplanung zum Umgang mit widerständischer Bevölkerung aussieht.

669 Millionen Impfdosen hat die Bundesregierung bestellt, so dass auf jeden Deutschen bis 2023 ACHT Impfdosen kommen. Das hat eine kleine Anfrage aus der AfD-Fraktion ergeben.

Gesundheitsminister wollen Systeme der digitalen Einreiseanmeldung für ein Ungeimpftenregister nutzen. Das steht in einem Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz vom 22.1.2022 – nur falls noch jemand Zweifel haben sollte, dass die unter dem Vorwand von Corona eingeführte Überwachungs- und Kontrollinfrastruktur für die Dauer gedacht ist, schreibt Norbert Häring. Alles zahle auf das Projekt ID2020 ein. Und vor einem Jahr warnte Häring: Der Bundestag hat einen entscheidenden Schritt bei der Umsetzung des ID2020-Projekts von Microsoft, Accenture und Rockefeller Stiftung getan, indem er die Steuer-Identifikationsnummer zur einheitlichen Bürgernummer für alle Behörden gemacht hat. Damit ist der Weg zum gläsernen Bürger vorgezeichnet.

Der frühere ZDF-Moderator Peter Hahne hat offenbar Polizeipräsidien und Innenministerien der Bundesländer auf Trab gebracht: mit seiner Zahlenangabe von zwei Millionen Spaziergängern jeden Montag. Die „Berliner Zeitung“, in Händen wohlhabender Hobby-Verleger aus dem High-Tech-Bereich, nennt jetzt die offiziell genehmigten Zahlen bundesweit vom vergangenen Montag: mit 382.500. Ich glaube in diesem Fall Peter Hahne.

Das Bundesverfassungsgericht hat einen Antrag der AfD-Fraktion gegen die 2G-plus-Regelung im Bundestag abgewiesen. Ein »schwerer Nachteil« für die Abgeordneten sei nicht gegeben. Giftfreie müssen Redebeiträge von der Zuschauertribüne des Bundestages abgeben und bei Ausschusssitzungen hinter Plexiglas hocken. Gerichtpräsident Stephan Harbarth ist ein alter Kumpel von Merkel.

Brandenburg, Wandlitz: wieder ein Todesfall bei einer maßnahmenkritischen Corona-Demonstration: Ein 53jähriger Musiker, Boris Pfeiffer, verstarb im Krankenhaus, nachdem er zuvor versucht haben soll, eine Polizeikette zu durchbrechen. Nach Aufnahme der Personalien soll der Vater zweier Söhne dann zusammengebrochen sein. Eine Obduktion soll inzwischen als natürliche Todesursache Herzmuskelentzündung ergeben haben, keine Folge etwa übermäßiger Polizeigewalt, nach Angaben des Präsidiums. Obduktionen sind heutzutage freie Betrachtungen je nach ideologischer Ausrichtung des diensttuenden Pathologen. Wir haben derzeit keine Chance, Wahrheitsgehalte festzustellen.

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald sieht sich außerstande, die Impfpflicht im Gesundheitssektor umzusetzen. „Die Verwaltung ist völlig ausgelastet. Die Kontrolle und Durchsetzung dieser einrichtungsbezogenen Impfpflicht können wir deshalb nicht erfüllen.“ Es ist nicht der erste Ost-Landkreis, in dem es zu Irritationen kommt.

Die Deutsche Bahn hat aufgrund hoher Krankenstände ihr Angebot im Fernverkehr leicht verringert. Die Sitzplatzkapazität sei seit dem 10. Januar um etwa drei Prozent gesenkt, heißt es in einem internen Bericht an den Aufsichtsrat. So würden in einigen Fällen kürzere Züge eingesetzt, um vorsorglich die Instandhaltungswerke zu entlasten. In einigen Werken ist die Krankenquote demnach schon zweistellig.

Anonym schlägt ein deutscher Lehrer Alarm wegen der schlimmen Auswirkungen von Vergiftungen bei Kindern, mit Fehlzeiten und Klagen der Kinder. Auch bedauert er Denunziantentum bei den Eltern gegen Kritiker oder auch nur Andersdenkende.

In Erlangen-Eltersdorf hat die Polizei mit einer Ramme eine alte Mühle gestürmt, wo eine nicht genehmigte Schule Unterricht abhielt, 15 entsetzte Kinder sahen zu. Wir brauchen dringend Schulfreiheit bei jährlicher Leistungskontrolle – aber langfristig eine grundsätzliche Überprüfung von Lehrplänen und -inhalten. Es ist schließlich ein gesamtgesellschaftlicher Offenbarungseid, dass gerade angeblich besser Gebildete und tatsächlich Besserverdienende so leicht auf Corona-Lügen hereinfallen.

 

28:07 – Gute Nachrichten

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg hat die 2G-Regel auf Sportplätze unter freiem Himmel vorläufig außer Kraft gesetzt. Demnach dürfen nun wieder ungeimpfte Personen solche Orte besuchen. Der Beschluss gilt landesweit und ist nicht anfechtbar. Das laut Corona-Verordnung umfassende Nutzungsverbot für Ungeimpfte erweise sich „als unangemessen und daher als verfassungsrechtlich nicht gerechtfertigter Eingriff in die grundrechtlich geschützte allgemeine Handlungsfreiheit der betroffenen Personen“, begründete der Senat seine Entscheidung. Das OVG Lüneburg gilt als widerspenstig – und wurde deshalb umorganisiert.

Spiegel Online hat schon wieder eine ehrliche Frage gestellt:

„200.000 Neuinfektionen: Besorgen Sie solche Zahlen“

Gestern Abend hatten knapp 9.000 Antworten 49% mit „nein“ ergeben, 44% mit „ja sehr“.

Die Umfrage wurde in einem Beitrag über die mutige bayerische Kabarettistin Lisa Fitz gestellt, die nicht mehr in der SWR-Spätschicht auftreten will, weil sie den offenbar damit verbundenen inhaltlichen Maulkorb ablehnt.

 

29:42 – Corona im Ausland – ACHTUNG: WARNUNG: Was irgendwo vorkommt, kann auch uns treffen!

Alarm für Afrika! Das kriminelle Pharmakartell und ihre bestochenen Regimes morden Hand in Hand! Vier Länder haben Putsche hinter sich.

Guinea: Militärputsch im September letzten Jahres, seit Jahresbeginn Vergiftungszahlen stark gestiegen – und Maskenzwang! Inzidenz: ZWEI!

Burkina Faso: Mit dem letzten Quartal 2021 sind die Vergiftungen stark gestiegen, Inzidenz EINS! Ob und was der Militärputsch der letzten Tage hier bewirkt, kann noch nicht festgestellt werden, die Giftrate alias „Durchimpfung“ ist mit 3,2% der Bevölkerung eine der niedrigsten in dieser Gruppe. Das weckt bei mir den Verdacht, dass der globale Deep State auch hier auf das Militär setzt.

Mali: Terrormanagementpolitik der CIA unter Mitwirkung der Bundeswehr etc.

Erst nach dem 2. Militärputsch im vergangenen Mai hat sich die Impfrate deutlich erhöht, Durchimpfung beträgt aber immer noch 4,3% – Inzidenz: DREI!

Kenia: Dr. Stephen Karanja, Mitglied der tapferen katholischen Ärzteschaft, die unter seiner Führung dreimal Giftspritzen von Gates verhindert verhindert hatten, aus einem deutschen Video vielen bekannt, ist schon im April vergangenen Jahres, angeblich an Corona, gestorben. Wenn Gift-Gegner vorzeitig sterben und die Kartellmedien behaupten, Todesursache sein Corona, vermute ich, dass sie ermordet wurden, wie Tanzanias Held Magufuli.

In der Vergangenheit hatten wir über sieben afrikanische Staats- und Regierungschefs berichtet, die über ihre Corona-Politik gestolpert und Amt oder sogar ihr Leben verloren.

Sensation aus Südafrika: Die Präsidentin der Ärztegemeinschaft, Angelique Coetzee (kottsie-e), hat erklärt: Omikron sei in Südafrika eine sehr leichte Krankheit – aber in Europa sei Omikron eine sehr ernste Angelegenheit, weil die Politiker von ihr wollten, dass sie das so sage.

Lebensgefährlich hervorgetan hat sich der Präsident von Ghana, Akufo-Addo – und das auch noch gleich im nationalen Fernsehen! Dort hat er die Rockefeller Stiftung, ihren Lockstep-Plan, Gates und Seuchenchef Fauci scharf angegriffen. Nur die Viruslüge hat er noch nicht entdeckt.

https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/lock-step-rockefeller-stiftung/

„Uncut News“ kommt wieder einmal mit einer Sensationsmeldung, diesmal aus den USA: Eine eingehende Analyse der VAERS-Daten (Vaccine Adverse Event Reporting System) zeigt, dass „rote“ Staaten – d. h. solche, die politisch eher konservativ ausgerichtet sind – am stärksten von den Todesfällen durch den „Impfstoff“ gegen das Coronavirus (Covid-19) betroffen sind. Das sei „Bioterrorismus auf höchster Ebene“, sagt Uncut News.

Derzeit gibt es mehr als 700.000 unerwünschte Reaktionen im Zusammenhang mit den Impfungen von Pfizer-BioNTech, Moderna und Janssen (Johnson & Johnson). Diese Impfungen wurden in verschiedenen Chargen oder Losen verabreicht, die extrem unterschiedliche Raten von Verletzungen und Todesfällen aufweisen. ,Einige Chargen verursachen so gut wie keine Probleme, während andere viele Probleme verursachen‘.

USA: Massive Steigerung von Erkrankungen als Folge der Impfkampagne, geleugnet von Politik und Pharmaindustrie, werden immer offensichtlicher. Mit den Meldesystemen VAERS und der EudraVigilance Datenbank der EMA werden viele davon nicht erfasst. Beim US-Militär werden jedoch alle zu 100% dokumentiert und die Ergebnisse sind erschreckend. Dr. Peter F. Mayer berichtet über einen Rechtsanwalt Thomas Renz, der sagt, dass die Zahl der Krebsdiagnosen im DMED-System des Militärs von einem 5-Jahres-Durchschnitt (2016-2020) von 38.700 pro Jahr auf 114.645 in den ersten 11 Monaten des Jahres 2021 gestiegen ist – als eben die Impfungen stark zunahmen. Dies ist überwiegend junge Bevölkerung.

USA: Seuchenbehörde CDC passt ihre Spreche an das Gift-Abo an: Zum Giftstatus wechselt man von „vollständig geimpft“ zu „auf dem neuesten Stand“. Das bedeutet, dass Menschen, die bisher „vollständig geimpft“ waren, bald „nicht vollständig geimpft“ sein werden.

Brasilien, Sao Paulo: Die zehnjährige Luisa Petenuci klagte am Abend nach der Impfung über starkes Herzklopfen – und fiel dann auf dem Schoß des Vaters in mit Herzstillstand in Ohnmacht. Der Vater, von Beruf Polizist, schilderte den schrecklichen Vorfall in einer Audi-Aufnahme, die inzwischen viral geht, Brasilien hat daraufhin die Impfung von Kindern ausgesetzt.

Kanada, Ontario: Der 17-jährige Sean Hartman erhielt seine erste Dosis von Pfizer am 25. August 2021. Kurz darauf musste er wegen Nebenwirkungen in die Notaufnahme – wurde dort jedoch nicht ernstgenommen. Am 27. September war er tot. Jetzt hat der Vater im Stadtrat darüber berichtet, ein beauftragter Pathologe bestätigt, dass die Vergiftung auch Todesursache war.

Die kanadische Provinz Quebec plant, gegen Unvergiftete Strafsteuern zu erheben, weil sie angeblich nur 12,5% an der Bevölkerung ausmachen – aber fast ein Drittel aller Krankenhausbetten belegen.

Hongkong will 2.000 Hamster und andere Kleintiere töten, nach dem in Tiergeschäften positive Corona-Tests bei Mensch und Tier aufgetaucht sind, die Bevölkerung ist sauer.

 

36:46 – Gute Nachrichten

Dänemark plant die Aufhebung aller Corona-Einschränkungen ab dem 1. Februar. Das Vorgehen bezüglich der Testpflicht bei der Einreise ist derzeit noch unklar. Die Öffnung sei der Bereitschaft der Dänen zu verdanken, sich impfen zu lassen. Gleichzeitig betonte die Ministerpräsidentin, dass eine vierte Impfung für ihre Landsleute noch in diesem Jahr nötig werden könnte. Systemnahe Experten rechnen mit einem Anstieg der Infektionen. Die an sich erfreuliche Maßnahme erscheint so auch als Begleitschutz für das Gift-Abo.

Kanada: Dutzende Lkw-Fahrer protestieren gegen die Corona-Impfpflicht, die seit kurzem bei Überquerung der Grenze in die USA gilt. Am Sonntag startete der sogenannte „Konvoi für die Freiheit“ in der Stadt Vancouver an der kanadischen Westküste, wie kanadische Medien berichteten. Ziel ist die Hauptstadt Ottawa, rund 4400 Kilometer entfernt. Auf dem Weg nach Ottawa sollen sich weitere Lkw-Fahrer anschließen. Ankommen wollen die Protestierenden am Samstag. Der Branchenverband Canadian Trucking Alliance ist „strikt“ gegen die Protestfahrt.

 

38:14 – 2. Wetter

Extreme Wetterlagen entweder künstlich erzeugt – oder durch Unterlassen möglicher natürlicher + unschädlicher Gegenmaßnahmen entstanden

Vermutung: Wie beim globalen Corona-Regime: globale Verabredung, dass ALLE angeschlossenen Regierungen auf ihrem Gebiet Naturkatastrophen organisieren und ÜBEN!

Erdbeben mit Epizentrum in der relativ geringen Tiefe von 10 km könnten von Menschen und ihrer Technik verursacht sein. 10 km sind ein HINweis, kein BEweis! – Achtung! Wir melden hauptsächlich diese verdächtigen Beben, andere Tiefen werden extra angesagt.

Und wie auch bei Corona gilt dann selbstverständlich auch hier: WARNUNG: Was irgendwo vorkommt, kann auch uns treffen!

Erdbeben weltweit vom 20.01.2022 – 27.01.2022 in 10 km Tiefe:  45x

davon 7x Tonga Region;

Madagaskar, Malawi und Mosambik sind die am stärksten betroffenen Länder Südostafrikas bei einem Tropensturm: knapp 100 Tote, zerstörte Brücken und Häuser, überflutete Felder, 10.000e Flüchtlinge – und das nächste Unwetter rückt schon an. Madagaskar und Malawi sind klare Giftverweigerer, Mosambik nicht.

An der Nordsee soll es zu einer Sturmflut kommen – und auch Hamburg könnten die Folgen treffen. Der Orkan trifft Deutschland mit 120 km/h Samstag Nacht. Selbstverständlich könnte das jetzt noch verhindert oder zumindest abgemildert werden, das ist jedoch offensichtlich nicht geplant. Experten sagen Hochwasser voraus. Autofahrer sollten sich vorbereiten. So warnt das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH).

Wegen heftigen Schneefalls ist es in der ganzen Türkei am Wochenende zu schweren Verkehrsunfällen gekommen. Zuvor schon stand der supermoderne große Flughafen Istanbul still.

 

41:03 – Vermischte Meldungen

USA: Dass das Pentagon überall auf der Welt Biolabore betreibt, besonders gern an den Grenzen Russlands und Chinas, ist bekannt. Nun sind neue Dokumente darüber aufgetaucht, woran die USA in der Ukraine und in Georgien forschen.

Die bulgarische Journalistin Dilyana Gaitandzhieva hat eine neue Recherche veröffentlicht, über die das russische Fernsehen berichtete. Die USA machen demnach Versuche mit mehr als 5.000 ukrainischen und georgischen Soldaten, die auf ihre Resistenz gegen 14 besonders gefährliche Krankheitserreger getestet werden. Es soll um eine Blutentnahme gehen, ein scheinbar harmloses Verfahren. In den Dokumenten steht jedoch ein wichtiger Vorbehalt: Amerikanische Militärwissenschaftler sollen innerhalb von 48 Stunden über den Tod von Studienteilnehmern informiert werden. Journalistin Gaitandzhieva sieht „eine reale Gefahr für das Leben der an dem Programm beteiligten Freiwilligen“.

Das Geld kommt vom Militär, dessen Zweck in der Regel die Entwicklung von Waffen ist. Die Verträge zwischen den Ländern sind so formuliert, dass US-Militärwissenschaftler im Falle einer Erkrankung oder eines Todes nichts damit zu tun haben.

Dr. Barbara Kahler: Resistenz soll festgestellt werden durch Messung der Antikörper, diese werden im Allgemeinen im Versuch dadurch erzeugt, dass man genau DEN Stoff spritzt, gegen den der Körper diese Antikörper bilden soll. Wahrscheinlich enthalten die Spritzen Gifte aller Art + das Ziel ist möglichweise, einfach auszutesten, wie viel Menschen wovon vertragen.

Ich füge hinzu: Dieses krass menschenverachtende Verfahren erinnert an die US-Atomexperimente an Gefangenen in den 40er und 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

WikiLeaks-Gründer Assange darf vor dem Supreme Court gegen seine Auslieferung in die USA Berufung einlegen. Für die Begründung haben seine Anwälte jetzt 14 Tage Zeit. Die britische Justiz hat in diesem schauerlichen und hoch peinlichen Fall das Ausmaß ihrer Korruption offengelegt. Assange hat vermutlich keine Chance, selbst wenn das Oberste Gericht sich des Falles annimmt. Einzige Chance: weltweite Proteste vor den Botschaften.

In NRW, Bayern und Sachsen sind größere Schläge gegen Kindesmissbrauch gelungen. Es geht um hunderte Ermittlungen, besondere Grausamkeit auch an Säuglingen und ganze Netzwerke von Bildinteresssenten. Corona-Kritiker haben bereits festgestellt, dass die Opposition offenbar wesentlich eifriger überwacht wird als Schwerstkriminelle. Ich rechne mit den üblichen Schlamperei-Skandalen im Zuge der Ermittlungen. Und selbstverständlich sind alle Behörden absichtlich unterbesetzt und schlecht ausgerüstet.

Bundesinnenministerin Faeser (SPD) will nun doch nicht Telegram abschalten lassen. Ihr Vorstoß habe nur den Druck auf die Plattform erhöhen wollen. Die Plattform nimmt offenbar die inzwischen üblich gewordenen Reichweitenbeschränkungen bei ausgewählten Teilnehmern vor.

Türkei: Die Regierung hat der Industrie für drei Tage Strom und Gas abgestellt. Hintergrund ist ein Engpass im Lieferland Iran, entstanden durch ungewöhnlich tiefe Temperaturen und erhöhten Heizbedarf. Berlin übt schon.

Zentralasien: In Kasachstan, Kirgisistan und Usbekistan waren am Dienstag Millionen Menschen von einem Stromausfall betroffen. Das Problem ist in den Ländern nicht neu – aber das Chaos nimmt diesmal ungekannte Ausmaße an. Am Dienstag sei eine wichtige Stromleitung außerplanmäßig unterbrochen worden, teilte das Energieministerium von Kasachstan mit. Daraufhin fiel unter anderem in der Millionenstadt Almaty der Strom aus. Auch Kirgisistan sowie mehrere Regionen im bevölkerungsreichen Usbekistan waren betroffen, weil sie am gleichen Netz hängen. Die Ursache wird noch gesucht.

Marineinspekteur Vizeadmiral Kay-Achim Schönbach ist in den Ruhestand versetzt, nach zumeist vernünftigen und friedensfördernden Bemerkungen zur aktuellen Politik, nämlich:

Die Krim ist für die Ukraine unwiderbringlich verloren,

Russland hat nicht vor, einen weiteren Streifen der Ukraine zu erobern,

Russland wird noch als Partner gegen China gebraucht

Mir erschließt sich nicht, warum es klug sein könnte, Europas Nachbarn Russland „gegen China“ zu setzen, wo es doch als direkter Nachbar ein hohes Interesse daran hat, mit seinem Verbündeten China auf gutem Fuße zu bleiben und künftig noch enger zusammenzuarbeiten. Merke: Man gewinnt keine Freunde, indem man den Kandidaten offensichtlich schlechte Vorschläge macht.

Schönbachs Abschied ist ein deutliches Signal an die verärgerte Kolonialmacht Washington und die Nato – aber auch in die Bundeswehr hinein. So schnell wird kein hoher Offizier mehr den Kopf heben. Eine Karriere in der Politik erscheint auch problematisch, weil der selbsternannte „radikale Katholik“ auch weitere Ansichten hat, die noch weniger vernünftig sind als das zuletzt Gehörte.

Korruptionsverdächtige Wissenschaftler fordern eine Fleischsteuer. Nutznießer solcher Vorstöße, die auch mit Klimalügen begründet werden, sind vor allem die Kunstfleischproduzenten vom Schlage Gates & Co. Das umstrittene Klimafolgenforschungsinstitut in Potsdam ist dabei.

Windräder töten massenhaft Vögel: Studien belegen, dass durch die Nutzung von Windenergieanlagen jedes Jahr bis zu 250.000 Flugtiere zu Tode kommen. Die Deutsche Wildtier Stiftung hat nun neun Forderungen zur Berücksichtigung des Arten- und Naturschutzes bei der Nutzung der Windkraft formuliert. Die jüngsten Pläne von Klimaschutzminister Habeck (Grüne) zum Ausbau der Windenergie werden deshalb massiv kritisert.

Am umstrittenen Wildschwein-Zaun im brandenburgischen Nationalpark Unteres Odertal bei Schwedt sterben ständig Tiere. Zuletzt verendete ein junges Hirschkalb, das seiner Mutter nicht folgen konnte und sich wohl das Genick brach. Eine Petition gegen den Zaun hat bisher 95.000 Unterschriften gebracht – weitere sind herzlich willkommen! Link im Dokument Wetter am Schluss des Textes auf meiner Website!

Bundeswirtschaftsminister Habeck hat seinen ersten großen Krach: Mehrere Bundesländer verlangen ein Krisentreffen, weil Habeck abrupt die Zuschüsse für klimafreundliche Bauvorhaben gestoppt hat. Wir meinen: Allerdings ist die gesamte Zuschusspolitik zu überdenken, weil zum Beispiel massenhafte Styropor-Verwendung eine unerträgliche Zukunftsbelastung aufbaut.

Seltsames Gewese um Fahrt eines deutschen Super-Sportwagens: 417 km/h auf der A2 – warum steht vorn, dass der Eigentümer + Fahrer Tscheche und Millionär ist?

Ich freue mich, dass der Käufer eines hervorragenden deutschen Sportwagens unter strenger Beachtung der öffentlichen Sicherheit auf einer hervorragend gepflegten deutschen Autobahn bei durch Video belegbar vorausschauender und verantwortlicher Fahrweise dieses Tempo sicher erreichen und die Fahrt gesund und munter beenden konnte. Er hat insgesamt auf der weitgehend leeren Autobahn etwa 6 andere Autos überholt, jeweils mit einer leeren Fahrspur dazwischen. 0 Problem. Gute Werbung. Danke. Freie Fahrt an geeigneten Stellen ist wichtiges Verkaufsargument für eine deutsche Schlüsselindustrie. Klimalügen unterstützen wir nicht. Naturschutz nehmen wir ernster als alle anderen, Konzernmafia bekämpfen wir, auch anders als alle anderen – Beides tun wir überall. Deshalb: Thema durch.

 

50:37 – Südamerika

Venezuela: Die jahrelange kriminelle US-Einmischungspolitik bekommt ihre erste Quittung: Regierung und Abgeordnete fordern die Inhaftierung des CIA-Präsidentschaftskandidaten Guaidó.

Kolumbien: Die CIA gibt keine Ruhe: Die Gewalt im östlichen kolumbianischen Departamento de Arauca an der Grenze zu Venezuela setzt sich fort. In der Gemeinde Saravena ist eine Autobombe nah an den Büros mehrerer Basisorganisationen gezündet worden. Der Anschlag forderte ein Menschenleben und 28 Verletzte. Die Gruppe der Farc-Dissidenten „Frente 28“ bekannte sich zu dem Anschlag. Der Kleinbauernverband „Nationale Landwirtschaftliche Koordination“ (CNA) deutet an, der „kolumbianische Staat“ sei der Anstifter, vermutet wird eine Zusammenarbeit zwischen dem Militär und ehemaligen FARC-Strukturen.

Die Mission der Vereinten Nationen (UNO) zur Verifizierung des Friedensabkommen hat ihren Bericht präsentiert und nach fünf Jahren der Umsetzung eine Bilanz gezogen. Demnach vollziehen 10.500 der insgesamt rund 14.000 ehemaligen Kämpfern der Farc-EP ihre Wiedereingliederung in das Zivilleben außerhalb der dafür eingerichteten 24 „Territorialen Gebiete für die Ausbildung und Wiedereingliederung“ (Espacios Territoriales de Capacitación y Reincorporación, ETCR). Die Gründe dafür liegen in der unzureichenden Umsetzung des Friedensabkommens und der andauernden Bedrohungslage für die Unterzeichner des Abkommens. Hunderte von ihnen wurden bereits ermordet.

Mexiko, Tijuana: Am Sonntagabend wurde dort der dritte Journalist in diesem Jahr ermordet. Die mutige Lourdes Maldonado hatte den offenbar korrupten Gouverneur der Provinz bei Unregelmäßigkeiten in der Buchhaltung dessen Firma PSN erwischt – vier Tage vor dem Mord waren die Konten gepfändet worden. Jetzt allerdings steckt der Staatspräsident López Obrador mit drin, Maldonado hatte ihn vor zwei Jahren in öffentlicher Pressekonferenz persönlich um Schutz angefleht. Der Präsident hatte zugesagt, auch Wort gehalten – aber die Polizisten hatten sich Minuten vor dem Mord in Feierabend verabschiedet. Das geschehen deutet auf Zusammenwirken zwischen Verbrechern, Polizei und Politik dar, die typische Mischung. WANN hört das auf? Klare Antwort: Wenn das System geknackt ist. IST, nicht: WIRD.

Paraguay: Die portugiesische Unternehmensgruppe Espirito Santo kauft laut Medienberichten eine über 130.000 Hektar große Länderei. Zwei indigene Gemeinschaften bewohnen Teile des Gebiets und erhoben bisher erfolglos Anspruch auf die Teile ihrer Heimat.

Peru: Der spanische Mineralölkonzern Repsol machte wiederholte Falschaussagen zu einem Großunfall in der Raffinerie La Pampilla. Umweltgruppen organisieren jetzt Proteste im ganzen Land.

 

Alles Gute – wo immer Sie sind. Machen wir gemeinsam Erst. JETZT.

Wetter, Klima, Umwelt. 2022_01_27

C-News 2022_01_27