KW22-19 III. Weltkrieg am Start, anderer Horror auch: Christoph Hörstel 2022-5-14

Horror

Samstag, 14. Mai 2022, 13 Uhr

Volltext: https://tinyurl.com/3nkx4umb

Bitchute: https://www.bitchute.com/video/pcHiJFrahYzJ/

 

1. Ukraine-Krieg und Russland

Zu den Feierlichkeiten des 8. und 9. Mai habe zwei Beiträge abgeliefert, am 8 und am 11. Dazu möchte ich Ihnen hier zwei kurze Filmbeiträge nahebringen, von den vielen, die das verdient hätten. Ein Kriegsveteran des II. Weltkriegs stellt in Odessa einen ukrainischen Oberst zur Rede, in Odessa, wo 40 Menschen im Gewerkschaftshaus umgebracht wurden. Und in Petersburg gingen junge Leute auf die Straße, viele hundert, um vor dem lettischen Generalskonsulat rote Nelken abzulegen. Hintergrund ist, dass die baltischen Staaten der Befreiung von der deutschen Besatzung durch die Sowjetarmee nicht mehr gedenken wollen, nach und nach alle Denkmäler abreißen und inzwischen sogar das Gedenken selbst untersagen und unterbinden wollen. Das sind alles Machenschaften aus Washington, die Bevölkerung sieht die Dinge eigentlich anders – aber es ist wie hier in Deutschland auch: Propaganda bereitet den Boden für den III. Weltkrieg – und wir und ich werden dagegen ankämpfen, solange wir kämpfen können. Sie wissen ja: Der Krieg kommt, wenn die Friedenskräfte zu schwach sind, um ihn zu stoppen.

Finnland und Schweden, beide nicht im Geringsten von Russland bedroht, wollen ihre sichere und gute Position aufgeben, um der größten Verbrecherbande weltweit beizutreten, der US-geführten Nato. Schweden ist seit Napoleon neutral, Finnland kann auf jahrzehntelange gute Beziehungen zurückblicken, ich habe das Grenzgebiet erst im April durchfahren. Wenn wir diese Entwicklungen anschauen und sehen, was in Deutschland geschieht, wissen wir, dass derart unsinnige und schädliche Handlungen für das wahre Interesse von Finnen und Schweden nur durch Korruption entstehen und begangen werden können. Den Nato-Beitritt dieser beiden Länder stoppen können jetzt nur noch Mitglieder, die Türkei und Kroatien haben Bedenken angemeldet. Der türkische Präsident Erdogan erscheint im Moment als politisch zu geschwächt für diesen historischen Schritt, den Deutschland selbstverständlich mitgehen würde, wenn DIE NEUE MITTE Regierungsverantwortung hätte. Erdogan wäre sicherlich auch in seiner Ablehnung beredbar, wenn er in Sachen PKK-Terror verlässliche Zusagen bekäme. Russland selbst sieht die formelle Mitgliedschaft nicht als entscheidend an, sondern beachtet eher, wie viel gefährlichen Aufmarsch an der 1.300 Kilometer langen gemeinsamen Grenze die aggressive Nato plant. Beobachter rechnen mit großem Aufrüsten in der Arktis.

Rand Paul und John Kennedy, Kämpfer im US-Senat, haben es geschafft, eine Eil-Zahlung an das naziverseuchte Marionettenregime in Höhe von 40 mia US$ vorerst zu stoppen. Er habe der US-Verfassung die Treue geschworen, rief Rand Paul, nicht der Ukraine, die ohnedies nicht zu retten sei.

https://www.anti-spiegel.ru/2022/die-beschleunigte-genehmigung-von-40-milliarden-dollar-fuer-die-ukraine-ist-gescheitert/

Die Außenminister der Nato und der G7 wollen der Ukraine weitere zig Milliarden Euro überlassen, zum großen Teil nicht rückzahlbar, Genaueres könnten kommende Woche die Finanzminister beschließen. Selbstverständlich ist die Überlassung von Milliardenhilfen an den gescheiterten Staat Ukraine kriminelle Hochverratsaußenpolitik, niemand kann die ordentliche Verwendung dieser Riesensummen garantieren. Das US-Verteidigungsministerium kann nicht einmal genau feststellen, wo die gelieferten Waffen bleiben, ein riesiges und unabwägbares Sicherheitsrisiko für die ganze Welt, wenn wir die gewaltige Korruption in der Ukraine zugrundelegen.

USA und EU wollen russische Vermögenswerte in Höhe von hunderten Milliarden Euro beschlagnahmen und an die Ukraine geben. Tatsache ist, dass Russland bisher alle Verluste durch die gestiegenen Energierohstoffpreise ausgleichen konnte – und dass der Westen erhebliche Investitionen in Russland zu verlieren hat. Damit ist bereits jetzt klar, dass auch diese Sanktion Russland nicht stoppen wird – jedoch erhebliche Verluste im Westen verursacht. In den letzte beiden Jahrzehnten hat der Westen gewaltig verloren, Russland sich kräftig entwickelt. Trotzdem ist offenbar dieser Traum von der wirksamen Sanktion nicht aus den Köpfen zu kriegen, nicht einmal der Iran ist nennenswert beeindruckt.

https://www.anti-spiegel.ru/2022/eu-und-usa-wollen-russisches-vermoegen-enteignen-und-der-ukraine-geben/

Beeindruckend ist jedoch, dass Präsidentenpuppe Selenski seit Amtsantritt vor zwei Jahren etwa 1,2 Milliarden Dollar beiseitegeschafft haben soll, sagen ukrainische Parlamentsabgeordnete. Jetzt fehlen eigentlich nur noch Belege über Durchstechereien an westliche Regierungsmitglieder.

Bundeskanzler Scholz gab nach seinem Telefonat mit Präsident Putin bekannt, dass er keine Bestrebungen Russlands wahrgenommen habe, die russische Position in Bezug auf den Krieg zu ändern. Beide sprachen erstmals seit Ende März wieder miteinander, auf Initiative von Scholz, 75 Minuten lang. Unseren Medien ist nicht zu entnehmen, ob die Bundesregierung überhaupt begriffen hat, dass Russland Ratschläge und Wünsche zur Positionsveränderung nicht angefordert hat, nicht benötigt und nicht annehmen wird. Schließlich hat Washington den Krieg in der Ukraine nach dem zweiten Putsch 2014 von Kiew beginnen lassen, acht Jahre lang wurde im Donbass gekämpft, alle Verträge und Vereinbarungen gebrochen, rund 15.000 Tote waren bis Februar das Ergebnis. Für Scholz eine „Lachnummer“, die Nazis will er nicht sehen, das sind aber seine und der Nato neue Verbündete. Das ist nicht peinlich, das ist entsetzlich, kann nicht toleriert werden, Widerstand gegen diese Bundesregierung ist geboten, nicht nur erlaubt oder ratsam, 77 Jahre nach Hitler.

Außenministerdarstellerin Baerbock ist nach Kiew gereist, als erstes Regierungsmitglied seit Beginn des russischen Einmarsches, um ihre üblichen Scharfmacher-Beiträge abzusondern. Ukrainische Soldaten werden in wenigen Tagen in Deutschland ihre Ausbildung an der deutschen Panzerhaubitze 2000 beginnen. Deutschland wolle Energierohstofflieferungen aus Russland baldmöglichst auf Null bringen – für immer. Das nazireich sollte tausend jahre dauern und schaffte 12, „immer“ kann sich glücklich schätzen, eine Legislaturperiode von vier Jahren durchzuhalten. Angeblich können 25% weniger Gas aus der Ukraine durch andere europäische Quellen ausgeglichen werden.

Das Asow-Stahlwerk Mariupol steht nach der Freilassung vermutlich aller Zivilisten durch die verbliebenen Nazi-Kräfte in den Bunkern in der vergangenen Woche vermutlich vor dem Fall in den kommenden Tagen. Nach den geschundenen Zivilisten bangen jetzt die Soldaten der regulären Streitkräfte, Nicht-Nazis, um ihr Leben und darum, auch freizukommen, bevor es zu spät ist – aber die Nazis gönnen ihnen das Leben nicht, das Überleben, Heilung für die Wunden, Rückkehr in den Frieden. Russland würde alle aufnehmen und rundum versorgen, das wurde unzählige Male bekräftigt und eingehalten.

AGCO, einer der weltweit größten Landtechnikhersteller, ist in der vergangenen Woche Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Auch die Fendt-Produktion in Marktoberdorf stand tagelang still, die meisten der rund 4.000 Beschäftigten wurden nach Hause geschickt. Fertigung, Montage, Verwaltung und auch der Teileversand wurden lahmgelegt. Montag könnte es nun weitergehen. Seltsam, Traktoren in Russland standen vorher ebenfalls still, der Hack-Angriff kam aus der Ukraine – also vermutlich über die USA.

Denis Yücel, mutmaßlicher BND-Agent, musste soeben als deutscher PEN-Präsident zurücktreten, nachdem er eine Flugverbotszone über der Ukraine gefordert hatte. Wir hätten ihn in seiner Herkunftsheimat belassen sollen. Und aus dem BND feuern.

Russenhass verfolgt Gerhard Schröder, Ex-Kanzler und treuer Russland-Freund sogar bis in einen kurzen Erholungsurlaub auf Norderney. Dort hat Tobias Pape vom Norderneyer Brauhaus dem 78-jährigen ein Hausverbot für alle seine drei Gaststätten erteilt: Kleinlich, peinlich – und vor allem leider: rassistisch.

Frankreich hat am 1. Mai am Pariser Flughafen Charles de Gaulle drei ehrenamtliche Helfer festgenommen und die Gelder beschlagnahmt, die sie für notleidende Kinder im Donbass gesammelt hatten.

 

12:17 – 2. Wirtschaft und Energie

In Italien/Ungarn liegen manche Spritpreise derzeit sogar unter Vorkriegsniveau! Das belegen Zahlen der EU-Kommission. Beim Liter Diesel beispielsweise legte der Preis in Deutschland vom 22. Februar bis zum 25. April um 38 Cent zu, wie sonst nur noch in Schweden oder Lettland. In Frankreich betrug der Anstieg lediglich 17 Cent und in Italien sogar nur fünf Cent, fast ein Achtel des deutschen Dieselpreisanstiegs. Noch krasser bei Super-Benzin: Anstieg in Deutschland um 23 Cent, nur in Österreich war der Preissprung mit 24 Cent sogar noch höher. In Ungarn und Italien aber sank (!) der Preis für Super trotz des Ukrainekrieges im Betrachtungszeitraum: um sechs Cent beziehungsweise 8 Cent. Diese Unterschiede kommen daher, dass manche Länder sich noch billig mit russischem Öl eindecken, transportiert von griechischen Reedern, die gerade das Geschäft ihres Lebens machen. Nur die Deutschen lassen sich von Washingtons Schergen in Kiew vorführen.

Alarm! Hören Sie sich einmal an, unter welchen Vorbedingungen wir den nächsten Winter ohne russisches Gas überstehen könnten, laut Wirtschaftszerstörer Habeck: „Wenn wir zum Jahreswechsel volle Speicher haben, wenn zwei der vier von uns angemieteten schwimmenden LNG-Tanker schon am Netz angeschlossen sind und wenn wir deutlich an Energie sparen.“ Da habe ich drei Fragen an diesen kriminellen Spinner: 1. Wer macht denn die Speicher voll, die jetzt schon leer sind? 2. Können Sie den rechtzeitigen Netzanschluss der Tanker garantieren? 3. „Deutlich Energie sparen“ heißt doch auf Deutsch: frieren in kalten Wohnungen und stillgelegte Produktionen – oder?

Noch ein Nachsatz von Habeck zu den LNG-Tankern: Zwei der vier für Deutschland georderten Flüssiggas-Schiffe ersetzen knapp ein Viertel der russischen Erdgas-Importe. Mit den vieren können wir also nicht einmal die Hälfte ersetzen. Das ist durchgeknallte Habeck-Planung.

Ich frage mich wirklich, ob Deutschland sprachlich noch erreichbar ist – und ob es tatsächlich Widerstand leistet, wenn Bomben, Hunger und Kälte kommen. Oder ob das vorwiegend ein großes, jämmerliches Gewinsel wird. Ernsthafte Widerständler können sich gern bei uns melden und direkt loslegen: harte Arbeit, Durchhaltevermögen und kein Glanz und Gloria – das ist sicher.

Schreckensnachricht für Rentner: Geplant war, die Energiepreispauschale auch an Rentner auszuzahlen, 300 Euro zusätzlich, direkt über die Rente. Das ist jetzt vom Bundesrat abgelehnt worden. Auf Deutsch: ärmere Rentner müssen demnächst frieren – oder wie sieht das die Bundeschaos-Regierung?

Der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen hat eine rechtliche Begrenzung des Wohnraums vorgeschlagen. „Es geht nicht, dass wir über Knappheit klagen und gleichzeitig die Wohnfläche pro Kopf vielerorts weiter steigt“, kritisierte Verbandschefin Kern. „In einer Vierzimmerwohnung beispielsweise müssen dann mindestens drei Personen wohnen. Zieht ein Kind irgendwann aus, wird den Eltern eine kleinere Wohnung angeboten, oder sie müssen eine Unterbelegungsabgabe zahlen“, sagt Kern. Sie will das auch so im deutschen Mietrecht zu verankern. Und Bundesbauministerin Geywitz (SPD) will Einfamilienhäuser langsam abschaffen. Merken Sie etwas? Wir werden in die Armut getrieben.

Deutschlands Murks-System taumelt derzeit von einer Krise in die nächste. Washington erzwingt die massenhafte Abnahme teuren Fracking-Gases aus USA. Wenn aber die entsprechenden LNG-Terminals gebaut werden sollen, schlägt ein System zu, das schon Kanzler Schröder eingerichtet hat: Die Deutsche Umwelthilfe DHU, eine Art Abmahnjäger, könnte Verbandsklage gegen die Bauten einreichen. Chef der DHU ist seit 33 Jahren ein Jürgen Resch, der als umweltuninteressierter Lebemann bekannt ist. Unangenehm aufgefallen ist die DUH unter anderem, weil sie 20 Jahre lang mit Spendenhilfe von Toyota die deutschen Dieselfahrzeuge bekämpft hat. Gegen US-Frackinggas zu kämpfen ist ja gut und richtig – aber dann müsste die Bundeshochverratsregierung gezwungen werden, das umweltfreundlichere, billigere und qualitativ auch noch bessere Russengas zu nehmen.

Den Bock schießt gerade der Reiseverband ab: Rentner sollten doch im Winter nach Mallorca, um Gas zu sparen, mit staatlichen Zuschüssen blasen sie auf dem Weg dorthin tausende Tonnen Treibstoff in die Luft und machen dann ohne Heizung Ferien. Gleichzeitig aber begrüßen wir jedes Jahr eine sechsstellige Zahl von Neubürgern aus warmen Regionen der Erde bei uns, die in der alten Heimat nicht heizen mussten und dafür bei uns die Heizung anwerfen.

Der Flüssiggas-Deal von Wirtschaftsminister Habeck und Katar droht zu scheitern, aus drei Gründen: 1. unklare Vertrags-Laufzeit, Katar will 20 Jahre, Habeck nur mal raus aus der Abhängigkeit von Russland – statt gleich in eine neue: von Katar. 2. Katar will diktieren, dass das Gas nicht in andere europäische Länder weitergeleitet wird. Die Europäische Union ist damit nicht einverstanden. 3. Preisbindung und Preisentwicklung. Katar will eine Bindung an den Öl-Preis, das wird sehr teuer, Deutschland will eine Kopplung an einen europäischen Gas-Index. Im Moment geht mit Katar gar nichts. Ist Habeck noch zu raten? Wann merkt der, dass er sich in den Knast arbeitet und Deutschland ruiniert – und niemand von seinen Washingtoner Schlägern ihn schützen wird?

Der Bundestag hat am Donnerstag Regelungen bis hin zur Enteignung von Firmen im Falle eines Energie-Notstands beschlossen. Das Parlament billigte am Abend mit den Stimmen der Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP eine Neufassung des Energiesicherungsgesetzes wegen Schwierigkeiten mit Lieferungen aus Russland. Das Gesetz tritt nach Zustimmung des Bundesrates ab Juni in Kraft. Im Bundestag stimmte auch die Linke für den Gesetzentwurf, die AfD lehnte ihn ab, die Union enthielt sich. Das erneuerte Gesetz könnte erstmals auf die Öl-Raffinerie von Schwedt an der Oder angewandt werden. Die Raffinerie verarbeitete bisher ausschließlich russisches Öl, darf aber nicht mehr damit beliefert werden.

Nächste Katastrophe: Nordex schließt in Rostock das letzte Werk für Rotorenblätter. Berlin will Energiewende und Deutschland als Technologieführer – und jetzt kämpft die Gewerkschaft um 600 Arbeitsplätze des letzten Werks. Im Hintergrundlauern die Fakten: Windanlagen sind umweltschädlich, hässlich und unrentabel. Aber für gute Politik sitzen die falschen in der Regierung.

Parken für Anwohner wird in Berlin jetzt RICHTIG teuer, 12mal mehr: von 10 Euro im Jahr auf 10 Euro im MONAT.

Nigeria ist das weltweit erste Land, das alle Flugverbindungen einstellt – bis auf weiteres. Der Grund dafür ist der steigende Kraftstoffpreis. Das Einstellen der Flüge könnte Afrikas größter Volkswirtschaft schaden, wie der Internationale Währungsfonds bereits voraussagte. Washingtons Krieg in der Ukraine hat die Energiemärkte massiv gestört, weil russische Rohstoffe zur Herstellung von Kerosin und Diesel für viele Teile der Welt unabdingbar geworden sind, meldet „Bloomberg“.

3 Schritte führen aus dem jetzigen Katastrophenszenario:

1 alle Russland-Sanktionen streichen, allein oder gemeinsam, NordStream Gas für Deutschland sofort voll öffnen

2 alle Waffenlieferungen in Kriegs- und Krisengebiete stoppen, Unterstützung für Nato-Erweiterung stoppen

3 Verträge für Frieden und Freundschaft mit Russland

3.1 Verträge: Friedens- und Rückversicherungsvertrag,

3.2 Truppen ab sofort notfalls als Gäste, später: beidseitiger Truppenaustausch 5.000 Mann

Und ab dann können wir Deutsche zu keinem Beschluss mehr gezwungen werden, den wir nicht wollen. Das wäre ja einmal etwas WIRKLICH GANZ NEUES.

 

Die gute Nachricht: Widerstand zeigt Erfolge

Unsere Aktionen – laufend bekommen wir Zuschriften!:

 

24:02 – Spendenaufruf: herzlichen Dank an alle treuen + neuen Spender!

Noch an diesem Wochenende fällt die Grundsatzentscheidung für das erste Flugzeugbanner, wir müssen uns absichern, dass es auch wirklich geflogen wird. Wegen der hohen Belastungen können wir nicht mehr als eines herstellen lassen.

Montag ist eine für unsere Arbeit gute Entscheidung gefallen, übermorgen, wieder Montag, fällt die nächste, bitte begleiten Sie uns in Herz und Gedanken, es geht um alles. Ich melde mich wieder. Und bitte unterstützen Sie uns weiterhin, wir haben keinerlei Reserven, müssten sofort vieles stoppen. DANKE.

Video

  • Spendenaufruf:
  • Empfänger: Neue Mitte
  • Pariser Platz 4a, D – 10117 Berlin
  • Verwendungszweck: „Spende“
  • IBAN: DE73100100100607433123 – BIC: PBNKDEF

PayPal: https://paypal.me/dieneuemitte

Paypal E-Mail: spende@neuemitte.org

 

26:55 – 3. Corona-News grundsätzlich

Gute Nachricht vorneweg!

Rechtsanwältin Dr. Beate Bahner schreibt Geschichte! Sie stellte in einem Verfahren Beweisantrag, dass das RKI u.a. ein Isolat des Krankheitserregers SARS-CoV-2 vorlegen solle. Damit ist die Virusfrage neben den zwei Schweizer Klagen, von denen wir wissen, das dritte Mal in ein Gerichtsverfahren eingebracht. https://t.me/chrishoerstel/2348. In Kanada und Spanien wurde bereits höchstrichterlich festgestellt, dass ein Virus-Beweis nicht erbracht werden konnte. Ich bin gespannt, ob „reoport24“, Bodo Schiffmann und andere jetzt immer noch bei ihren wüsten Äußerungen bleiben, Stichwort „Sekte“ usw…

Machtergreifung durch die WHO jetzt im Terminkalender. So sieht man das in dieser durchkorrumpierten Organisation unter Kontrolle von Oligarchen und multinationalen Konzernen der Finanz-, Digital und Pharmaindustrie: Die angeschlossenen Nationalstaaten geben ihre Bestimmungsrechte über ihre Gesundheitssysteme an die WHO ab – und zwar läuft die Abstimmung vom 22. bis 28. Mai in der WHA, der Weltgesundheitsversammlung. Diese Änderungen werden den Generaldirektor der WHO ermächtigen, Gesundheitsnotfälle oder

-krisen in jedem Land auszurufen, und zwar einseitig auch gegen den Widerstand des betroffenen Landes. Der Generaldirektor kann diese Gesundheitskrisen allein aufgrund seiner persönlichen Meinung oder seiner Einschätzung, dass eine potenzielle oder mögliche Bedrohung für andere Länder besteht, ausrufen. Führer befie(h)l, wir folgen – auch wenn Dich in einer Lügenplandemie ein nicht nachgewiesenes Virus befiel.

Das Ganze wäre absurdes Theater, wenn es nicht tatsächlich vor unseren Augen geschähe. Also geht’s jetzt darum, Bundesregierung und deutsche Delegierte in der WHA mit Briefen und Protesten klipp und klar zu informieren, dass sie sich soeben strafbar machen, wenn sie hier einer Zustimmung auch nur beiwohnen – und dass sie die Pflicht haben, aus der WHO auszutreten, die solchen kriminellen Irrsinn plant.

Sollten die von der Biden-Administration vorgeschlagenen Änderungen verabschiedet werden, werden sie allein schon durch ihre Existenz und ihre Absicht die Unabhängigkeit und Souveränität der Mitglieds-Staaten drastisch beeinträchtigen. Die gleiche Bedrohung gilt allen 193 Mitgliedsstaaten der UNO, die alle der WHO angehören und 99,44% der Weltbevölkerung repräsentieren.

Diese Verordnungen sind ein „verbindliches Instrument des Völkerrechts, das am 15. Juni 2007 in Kraft getreten ist„. Die UN-Mitgliedsstaaten können gesetzlich verpflichtet werden, sie zu befolgen oder zu akzeptieren. Die bestehenden WHO-Vorschriften hätten eine 18-monatige Frist vorgesehen, innerhalb derer ein Land seine Zustimmung zu den Änderungen zurückziehen kann, doch das soll gleichzeitig mit den anderen vorgeschlagenen Änderungen auf sechs Monate gesenkt werden.

Wir sagen jetzt schon: „Zur Hölle mit Euren kriminellen Gesetzen, Beschlussfassungen und Fristen.“ Und mit anderen Ländern, die sich mit uns zusammen davon befreien, werden wir uns gegen unrechtmäßige Konsequenzen wehren. Allein dieser Schandfleck kann die ganze UNO wegblasen, mit sicherlich schlimmen Konsequenzen.

Ersatzmedikamente gegen Corona drohen! So leicht gibt die Pharmamafia offenbar nicht auf. Wer sich aus medizinischen Gründen nicht gegen COVID-19 impfen lassen kann, soll Alternativen erhalten: monoklonale Antikörpertherapien. Ich habe sofort Barbara Kahler angerufen, wir hatten darüber vor einem Jahr berichtet. Niemand nimmt dieses Zeug freiwillig: Kosten: ca. 2.000 Euro pro Spritze, hoch gefährlich, kann nur in Krankenhäusern verabreicht werden, unter hohen Sicherheitsvorkehrungen. Abwehrmaßnahmen gegen Zwang sind klar: Wer andere Impfungen nicht verträgt, kann hier nicht gefährdet werden.

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat das Verfahren gegen Steinmeier und Scholz wegen des Verdachtes auf Genozid trotz umfangreichen Beweismaterials in Form von Einzelfällen von „Impftoten“, die in der Summe ein serienmäßiges Bild abgeben, eingestellt. Alle weiteren Angaben finden Sie in einem PDF aus Den Haag am Ende meines Textes auf meiner Website.

Abstoßungsreaktionen von transplantierter Hornhaut sind normalerweise sehr selten. Nun aber häufen sich die Berichte in Fachzeitschriften und Nebenwirkungs-Meldesystemen über Abstoßungen von Hornhauttransplantaten nach COVID-19-Impfungen. Auch der Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) beschäftigt sich mit dieser Komplikation. Mit einer hohen Dunkelziffer wird gerechnet. In der Europäischen Datenbank gemeldeter Verdachtsfälle von Arzneimittelnebenwirkungen „EudraVigilance“ wurden bis jetzt insgesamt 38 Fälle nach Impfungen aller Hersteller gemeldet. Im Vergleich dazu findet sich nur eine einzige Meldung nach Influenza-Impfung. Veröffentlichungen weisen auf die starke Immunreizung der Corona-Impfungen hin, das ist ein klares Alarmsignal. Wir hoffen, dass diese Fälle gründlich und unvoreingenommen untersucht werden.

Pfizer enthüllt, dass es keinen Beweis dafür gibt, dass der Impfstoff für schwangere Frauen sicher ist! Die Linke und Mainstream-Medien schweigen zu diesen neuesten Daten von Pfizer. Das Unternehmen wurde von einem von Trump ernannten Richter angewiesen, diese Dokumente zu veröffentlichen. Da es sich um so viele Informationen handelt, mussten sie in mehreren Teilen veröffentlicht werden: 55.000 Seiten!

 

36:16 – Corona-News aus Deutschland

Vertreibung Corona-krimineller Regierungen ist eine Überlebensfrage für die Welt.

Bundeskanzler Scholz hat auf Englisch getwittert, die Pandemie sei nicht vorbei und man brauche mehr Geld zur Bekämpfung. Die Seite „Impfen-nein-danke.de“ sagt dazu: Natürlich ist es nicht vorbei, ein Vorbeisein ist gar nicht vorgesehen, steht schon im Pandemieplan „Lock Step“ von 2010!

Politische Straftaten haben im Corona-Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr um 23 Prozent auf mehr als 50.000 zugenommen – ein Höchststand seit Beginn der Zählung 2001. Delikte, die weder dem linken noch dem rechten politischen Lager zugerechnet werden könnten, verzeichnen demnach den höchsten Zuwachs, die Gefahr von rechts sei größer als von links.

Riesenskandal in deutschen Expertenkreisen: Mitglied einer Expertenrunde des deutschen Innenministeriums, die Ex-Innenminister Seehofer im März 2020 ins Leben gerufen hatte, ist der 53-jährige Deutsche Otto Kölbl aus Karlsruhe, damals und heute Linguist an der Universität Lausanne, Befürworter der blutigen Unterdrückung Tibets, bezeichnet Hongkong als „parasitär“, Menschenrechtsprobleme sind nicht seine. Kölbl ist Teilzeit-Kommunikationsberater in chinesischen Diensten und großer Fürsprecher der chinesischen „Zero Covid“-Strategie, die wegen einer buchstäblichen Handvoll der üblichen Bullshit-Tests ganze Riesenstädte wie Shanghai oder das Ausländerviertel von Peking in Konzentrationslager verwandelt. Er hatte frühzeitig ein ziemlich scharfes Papier mitverfasst: „Von Wuhan lernen – es gibt keine Alternative zur Eindämmung von Covid-19“. Darin wirbt Kölbl für scharfe staatliche Unterdrückungsmaßnahmen und sogar „Quarantänecamps“, altdeutsch: KZ. Vielleicht darf ich diesem vielseitig bezahlten Linguisten kurz unter die Arme greifen: „Zero Covid“ lässt sich auch mit „Null Bürgerrechte“ oder „100% Diktatur“ übersetzen.

In dem Plandemie-Putsch-Papier schreibt Kölbl unter anderem: „Kinder werden sich leicht anstecken … Wenn sie dann ihre Eltern anstecken und einer davon qualvoll zu Hause stirbt und sie das Gefühl haben, Schuld daran zu sein, weil sie z.B. vergessen haben, sich nach dem Spielen die Hände zu waschen, ist es das Schrecklichste, was ein Kind je erleben kann.“

Die Seehofer-Bande gab dann ein Papier heraus: „Wie wir COVID-19 in den Griff bekommen“, das bald den Spitznamen „Panikpapier“ bekam, auch in Kartellmedien herumgereicht wurde und hohe Wellen schlug. Denn darin steht zu lesen, dass die relativ niedrigen Todeszahlen von COVID-19 allein nicht ausreichen würden, um die Bevölkerung dauerhaft auf drastische Maßnahmen einzuschwören.

Um die „gewünschte Schockwirkung“ zu erzielen, bedürfe es einer gezielten Aktivierung der Urangst vor dem Sterben, insbesondere vor dem Erstickungstod: „Viele Schwerkranke werden von ihren Angehörigen ins Krankenhaus gebracht, aber abgewiesen, und sterben qualvoll um Luft ringend zu Hause. Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen ist für jeden Menschen eine Urangst. Die Situation, in der man nichts tun kann, um in Lebensgefahr schwebenden Angehörigen zu helfen, ebenfalls. Die Bilder aus Italien sind verstörend.“ Usw.

Wir leben in Zeiten, da machen Leute auf hoher Ebene für vergleichsweise lächerliches Geld sozusagen alles – schauen Sie unsere Bundesregierung an.

Mitglied in der Seehofer-Expertengruppe war auch RKI-Chef Wieler. Offenbar ist ihm auch da nichts Besonderes aufgefallen. Solche Affären wirken auch für Komplizen strafverschärfend, das dürfte klar sein, vom Ex-Minister ganz zu schweigen.

Kölbl jedenfalls sagt auf Twitter etwas Interessantes: „Im Hinblick auf diese COVID-19-Krise muss man, um die richtigen Entscheidungen zu treffen, damit beginnen, der Wissenschaft nicht zuzuhören.“ Das haben wir in Deutschland relativ gut hinbekommen, die globalen Plandemie-Putschisten arbeiten zudem seit mehr als 100 Jahren an Strategien zur Überwindung glaubwürdiger Gesundheitspolitik und für profitorientierte Lügenkonstrukte, jetzt schafft es die Corona-Maßnahmenopposition nicht einmal mehr, ihre eigenen Grundlagen sauber abzuklären. Hoch dotierte ehemalige Schulmediziner verhindern das, für uns ein Horrorszenario nach Lockdown 1 und 2.

Lauterbach knickt ein: Bisher wollte er geregelt haben, dass bei zu geringer Bettenzahl weniger aussichtsreiche Patienten zugunsten stärkerer Kandidaten aus dem Krankenhaus fliegen. Für derart unmenschliches Verhalten gibt es natürlich auch ein schönes Fremdwort, dem man die Menschenverachtung in unserer Epoche der gezielten Bettenvernichtung gar nicht mehr ansieht: „Ex-Post-Triage“. Ausgerechnet Justizminister Buschmann von der FDP wollte das gesetzlich geregelt haben, nach dem alten deutschen Motto: „Ist es schon Unrecht, haben wir doch ein schickes kleines Gesetz dafür.“

Vor einem Jahr führte die Corona-Pandemie bundesweit zu geschlossenen Restaurants, Speisen durften nur abgeholt werden. Jetzt ist eine Berliner Gastronomin mit ihrer Klage dagegen vor dem Bundesverfassungsgericht gescheitert.

Neues Virus in Sicht! Damit unseren gebeutelten Pharmamafiosi die Profite nicht wegbrechen, weil zu viele sich für Corona-Fakten und Dr. Barbara Kahler interessieren, gibt’s jetzt das „West-Nil-Virus“, übertragen von Stechmücken. Da kommt ein Sommer um die Ecke, Weltkrieg und vierte Giftspritze sind in Warteposition, wir dürfen trotzdem nicht entspannen, vor allem nicht in Bayern und Ostdeutschland, sagt Doreen Werner, Biologin am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (Zalf) in Müncheberg (Märkisch-Oderland). Einige Infizierte leiden dann an grippeähnlichen Symptomen. Schwere Verläufe sind selten, können aber tödlich enden.

 

45:46 – Gute Nachrichten

Kassenärzte-Chef Andreas Gassen will’s jetzt wissen, er sagt: Die Corona-Pandemie ist für die meisten vorbei. Millionen Deutsche haben eine Infektion hinter sich, nur noch wenige Covid-Patienten befinden sich auf Intensivstationen, meint Gassen, in jeder fünften Klinik ein einziger beatmeter Patient. Daher sollten die letzten Corona-Maßnahmen fallen, so Andreas Gassen. Konkrete Forderung an Bundesgesundheitsminister Lauterbach: Maskenzwang überall aufheben! Aber erfordert leider auch: Wenn es im Herbst einen an Omikron angepassten Impfstoff gebe, müsse der Staat den Praxen davon ausreichend zur Verfügung stellen.

 

Corona im Ausland – ACHTUNG: WARNUNG: Was irgendwo vorkommt, kann auch uns treffen!

Nordkorea hat nun endlich auch die Segnungen der Lügenplandemie zur Absicherung von Diktaturen entdeckt und zum ersten Mal nach mehr als zwei Jahren offiziell Corona-Infektionen bestätigt. Diktator Kim hat sofort einen landesweiten Lockdown verhängt. Offenbar sind Arbeitsleistungen davon ausgenommen: Auf Feldern und Baustellen gingen die Arbeiten weiter, melden Augenzeugen. Die Frage ist jetzt, wer zahlt die Impfungen für 26 Millionen ungeimpfte Nordkoreaner?

NIEDERLANDE: In der holländischen Fluggesellschaft KLM herrscht stiller Aufruhr. Die KLM hat die Zwangsvergiftung eingeführt, Augenzeugen melden sich, mit schlimmen Einzelheiten über Piloten mit Brustschmerzen, Kopfschmerzen und anderen gesundheitlichen Beschwerden. Darüber hinaus sollen Piloten Herzprobleme und Thrombosen gehabt haben und sogar gestorben sein. Die Piloten stehen somit komplett im Aus: Die Vergiftung gefährdet die eigene Sicherheit und die aller Passagiere und Besatzungsmitglieder. Während der Aus- und Weiterbildung hieß es, dass Piloten niemals an einem medizinischen Experiment teilnehmen sollten. Nach den gesetzlichen Sicherheitsvorschriften würden Piloten in diesem Fall ihre Pilotenlizenz verlieren. Sie könnten auch keine Folgeschäden geltend machen. Und wenn sie die Giftspritze verweigern, verlieren sie ihren Job. Die Pilotengewerkschaft hat die KLM wegen der Impfpflicht für neue Mitarbeiter verklagt.

Dänemark: Wie in vielen „durchgeimpften“ Ländern der westlichen Welt, so zeigt sich auch in Dänemark, dass die wahre Katastrophe für das Gesundheitssystem und die Gesellschaft im Allgemeinen erst langsam durch die Auswüchse der Covid-Impfnebenwirkungen sichtbar wird. Die Folgen des „blinden Durchimpfens“ zeigt jetzt mit erstaunlichen Statistiken der dänische Blogger Kristoffer Torbjørn Bæk: Geimpfte in Dänemark sind demnach für mehr Fälle, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle verantwortlich als Ungeimpfte – und das das ganze Jahr über. Fazit: „Jetzt, da der Impfstatus so stabil ist, dass die Fehleinstufungen die Analyse nicht mehr beeinträchtigen, können wir uns ein klares Bild von der Unwirksamkeit des COVID-Impfstoffs machen.“ Dreifach-Geimpfte sind demnach anteilig stärker infiziert als Zweifach-Geimpfte, die wiederum stärker infiziert sind als Ungeimpfte – und zwar in allen Altersgruppen. Wir danken für diese hilfreiche Arbeit.

 

Gute Nachrichten

Jens Stoltenberg kann nicht am Nato-Außenministertreffen am Wochenende in Berlin teilnehmen. Er ist positiv auf Corona getestet worden. Über eine tatsächliche Erkrankung wurde nichts berichtet. Trotzdem ist die Nato nicht zu bremsen: Stellvertreter Geoană übernimmt die Sitzungsleitung.

 

50:35 – 4. Wetter

Erdbeben weltweit vom 05.05. – 13.05.2022:  50 x in 10 km Tiefe – möglicherweise von Menschenhand und Technik-Einsatz künstlich erzeugt.

 

  1. Palästina steht vor einer Explosion

Fortwährende blutige und menschenverachtende Unterdrückung der Palästinenser durch israelische Terrorpolitik, zuletzt am Mittwoch die Ermordung der populären Reporterin von Al-Jazeera, Schirin Abu Akleh, vermutlich durch die Armee – jetzt kann nur eine Umkehr in Tel Aviv die Lage retten, diese Einsicht ist jedoch nicht zu erwarten. Mitschuldig sind Kartellpolitiker und -medien weltweit, schon das jämmerlich verlogene Geschreibsel des Spiegel ist pure Umweltverschmutzung und Ressourcenverschwendung. Dass auch Menschen jüdischen Glaubens weltweit durch solche Schurkenpolitik gefährdet werden, ist den Akteuren in Tel Aviv offenbar nicht nur nicht gleichgültig, sie hoffen sogar auf Flucht nach Israel. DIE NEUE MITTE nimmt Juden weltweit in Schutz, das nehme ich sehr ernst – und ich selbst konnte 2019 mit Spendenunterstützung in Doha mit der weltweit bekannten Hamas-Führungspersönlichkeit Khaled Mashaal ein für unsere künftige Arbeit bahnbrechendes Gespräch führen. Die Münze hat zwei Seiten – und beide nehmen wir gleichermaßen ernst. Weil uns die Mittel fehlen, das Besprochene umzusetzen, etwa 50.000 Euro, hauptsächlich, um prominente Juden weltweit, die dafür bereitstehen, direkt mit Hamas ins Gespräch zu bringen, geht’s vorerst nicht weiter – aber wir bleiben guter Hoffnung. Die Gerechtigkeit ist nicht aufzuhalten, wenn genügend Menschen dafür kämpfen. Und an dieser Stelle möchte ich Ihnen noch einmal diesen wunderbaren Ausruf nahebringen, den in Afghanistan bei den Mudschahedin gelernt habe und der weltweit alle Gläubigen in friedlicher und herzlicher Gemeinschaft vereinen könnte, wenn wir das denn alle wollten: Allah-u-Akbar.

Palästinatassen!

Video

 

54:08 – 5. Vermischte Meldungen

Der deutsche Militäreinsatz in Mali soll fortgesetzt werden. Dort steckt die CIA hinter Terror-Aktivitäten, Frankeich ist dort an Öl, Gas und Gold interessiert. Mali hat zum Jahresbeginn russische Söldner der bekannten Wagner-Gruppe ins Land geladen. Das ist Außenpolitik Marke Dschibuti, die weltweit überall dort Schule machen wird, wo westliche Truppen Stationierungsländer destabilisieren oder bevormunden.

UNO-Chef Guterres und WWF-Hausmeister Schwab sind sich einig, dass die berühmt-berüchtigte Agenda 2030 noch schneller umgesetzt werden soll. Beide sind weder aufgerufen, noch gewählt, noch auch nur legitimiert, derartige Vereinbarungen abzuschließen. Trotzdem besitzen beide die Dreistigkeit, zu behaupten, sie handelten angeblich im Namen und zum Wohle der Menschheit. Kurz: Guterres muss SOFORT zurücktreten, weil er seine Kompetenzen überschritten hat. Die Agenda 2030 hat 17 Ziele veröffentlicht, die ganz wunderbar klingen, deren Umsetzung jedoch hoch gefährlich, korruptionsfördernd und unmenschlich ist.

Die EU will Chats in Messengerdiensten und Mails überwachen lassen, angeblich, um Kindesmissbrauch zu bekämpfen. Dieses Schurkenstück ist bereits bei Bürgerrechtlern kritisch aufgenommen worden. Kindesmissbrauch ist und bleibt fester Bestandteil unserer tief korrupten politischen Systeme, deren Spitzen sich diese furchtbare Praxis als intern geduldetes Sonderrecht gesichert haben, mit dem auch gegenseitige Erpressbarkeit und Gemeinschaftsbildung gestützt werden.

„Sleepy Joe“ hat in den USA ein „Wahrheitsministerium“ eingerichtet, das ist kein schlechter Scherz, sondern ein finsterer Plan, reine Verschwörungspraxis. Und das passiert, während Washington Russland als unberührbaren Staat isolieren will und jede Liebschaft Putins mitsamt deren Kindern, Ehepartnern, Schwiegereltern weltweit verfolgen lässt, abgesehen von politischen und geschäftlichen Kontakten. Die neue Wahrheitsministerin, Jankovicz, hat nun erklärt, sie wolle unliebsame Tweets korrigieren lassen, ähnlich wie Wiki nur erprobte Lügner an seine Lügenstories lässt.

Den nordirischen Nationalisten von Sinn Féin ist ein historischer Wahlsieg gelungen, sie haben jetzt die Mehrheit in Nordirland. Die Partei setzt sich für die Loslösung vom Vereinigten Königreich und Anschluss an Irland ein.

Rom und Wien wollen mit Sozialpunkten und Smart City „ein neues Gesellschaftskonzept“ umsetzen: Norbert Häring lässt bei der aufblühenden Digital-Überwachung der Bürger zum Glück nicht locker. Die Citizen Wallet (Bürger-Brieftasche, N.H.) ist eine Belohnungsplattform, die tugendhaftes Verhalten der Stadtnutzer fördert, um die ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit der Stadt im Einklang mit den Zielen der Agenda 2030 zu verbessern.“ Genauer: Die Verwaltungsangestellten nicht zu behelligen und stattdessen Dienst online in Anspruch zu nehmen und danach zu bewerten, und Tickets für die Metro bargeldlos mit dem überwachungsfreundlichen tap&go-System kaufen. Im Laufe der Zeit will man natürlich noch andere „tugendhafte“ Verhaltensweisen belohnen. Für die dabei gewonnenen Punkte bekommt man geldwerte Prämien von der Stadt und von Kooperationspartnern. Ich bin mir sicher, dass nicht einmal alle angeschlossenen Firmen einschätzen können, dass sie gerade den totalen Überwachungsstaat einrichten helfen.

Ralph T. Niemeyer, ex-Partner von Sahra Wagenknecht, verkündet kompletten Unsinn über seinen Telegram-Kanal: Wer einer Verfassunggebenden Versammlung beitrete, könne nicht geimpft werden. In Deutschland gibt es zahllose solcher VVen, keine davon kann einen solchen Schutz bieten, vielmehr verfolgen diese Versammlungen immer wieder das Ziel, Menschen von der Ausübung ihres Wahlrechts oder Partei-Unterstützung abzubringen. Tatsächlich ist es jedoch so, dass die Systemopposition in ihrer gegenwärtigen Schwäche und Zersplitterung sich nicht frei aussuchen kann, wo sie das durchkorrumpierte System angreift, sondern muss dies dort tun, wo tatsächlich Rechtspositionen errungen werden können. Es gibt keine Abkürzungswege, weder im Leben noch in der Politik, wer etwas Anderes vorgibt, handelt unseriös.

Regierungsgegner zerreißen sich derzeit das Maul über die Kriegsministerdarstellerin Lambrecht, weil sie regelmäßig immer wieder ihren Sohn bei Regierungsreisen mitnimmt. Tatsache ist aber, dass sie dafür pünktlich und privat zahlt – das ist legal und sollte vernünftigerweise auch genau so bleiben. Ich meine, diese Bundeschaostruppe rührt derartig viel kriminellen und hoch gefährlichen Mist ein, dass wir nicht überdrehen sollten und Fehler suchen, wo ganz offensichtlich keine sind.

 

1:01:31 – 6. Ernährung und Landwirtschaft

Washingtons Ukraine-Krieg droht, eine afrikanische Nahrungsmittel- und Energiekrise auszulösen – über Schuldennot, Nahrungsmittelknappheit und Energiearmut. „Die Unterbrechung der Versorgungsketten in Russland und der Ukraine wird die Preise für importierte Lebensmittel für viele unerschwinglich machen, während die exorbitanten Preise für Düngemittel die Versorgung mit einheimischen Lebensmitteln einschränken werden“, sagte die stellvertretende Generalsekretärin der Vereinten Nationen Ahunna Eziakonwa. Eziakonwa erklärte außerdem, dass mögliche künftige Energierohstoff-Exporte Afrikas Lage kaum bessern werde. Außerdem gilt: Steigende Zinsen vergrößern den Schuldendruck auf Entwicklungsländer weltweit.

Ich sage, dass alle, die so dringend Waffen in die Ukraine pumpen wollen und diesen seit acht Jahren gegen Russen wütenden Krieg in der Ukraine ausweiten und verschlimmern, sich an der wachsenden weltweiten Krise mitschuldig machen.

Entwicklungsministerin Schulze und Umweltministerin Lemke wollen die Nutzung von Biokraftstoffen weltweit stoppen, um den Hunger zu bekämpfen. Recht haben beide, Biokraftstoffe sind auch wirtschaftlich Unsinn, denn neue Energietechnologien werden diese Energiequelle ohnehin überflüssig machen; also können wir jetzt damit schrittweise überall aufhören.

Freibäder machten auf, viele Menschen freuten sich in der abgelaufenen Woche über Wärme bis 30 Grad. Doch Landwirte sehen das mit Sorge; viele Böden sind zu trocken, mitunter bis in die Tiefe. Eine neue Kaltfront aus der Arktis bringt keine Trendwende: Die Prognosen gehen von einem prinzipiell warmen Mai aus, der in einen warmen Juni übergeht. Die Durchschnittstemperatur wird ein bis zwei Grad über dem langjährigen Mittel liegen. Und: Von Spanien bis nach Russland bleibt es zu trocken. Dagegen könnte mit natürlichen und gesunden Mitteln Regen erzeugt werden – doch das geschieht nicht, stattdessen werden wir mit Chemtrails zugesprüht, dass es nur so kracht. Sehen wir diese Vergiftungsanstrengungen als Offenbarungseid unserer korrupten Regimes, die um Revolution betteln.

 

1:04:34 – 7. Südamerika

Kolumbien: 3 Wochen vor der Wahl hat die paramilitärische Verbrecherorganisation „Gaitán-Selbstverteidigungsgruppen“ – AGC, auch als „Golf-Clan“ bekannt – 178 Gemeinden in insgesamt elf Departamentos von Kolumbien stillgelegt. Während der Ausgangssperre zwischen dem 4. und 8. Mai haben die AGC mindestens 24 Menschen ermordet. Als Grund für den „bewaffneten Streik“ hat das Syndikat die Auslieferung seines inhaftierten obersten Chefs Dario Antonio Úsuga, alias „Otoniel“ durch die Regierung von Iván Duque an die USA angegeben. Die AGC (Autodefensas Gaitanistas de Colombia) verbaten den Einwohnern der nördlichen und westlichen Regionen auf die Straße zu gehen, Bildungseinrichtungen und Geschäfte zu öffnen sowie jegliche Verkehrsmittel zu benutzen.

Den 9. Gipfel der amerikanischen Staaten wollte Washington erstmals in den USA ausrichten, am 8. Und 9. Juni in Los Angeles, jetzt steht die Veranstaltung vor dem Aus. Grund: Washington will Kuba, Nicaragua und Venezuela ausschließen, daraufhin haben viele Gäste ihre Teilnahme zurückgestellt oder heruntergestuft. „Sleepy Joe“ persönlich soll dieses Vorgehen angeordnet haben, eine Begründung gibt es nicht, sie liegt aber auf der Hand: Die drei Länder sind durch Drohungen aus Washington nicht erreichbar. Nicaragua hatte soeben die Zusammenarbeit mit der in den USA beheimateten, berüchtigten Organisation der Amerikanischen Staaten (OAS) beendet.

 

Alles Gute – wo immer Sie sind. Machen wir gemeinsam Ernst!

C-News 2022_05_12 2

EM_T04_OTP-CR-110_22

Energieversorgung, Wirtschaft, Technik 2022_05_12 2

Ernährung, Landwirtschaft 2022_05_12 2

Gesellschaft 2022_05_12 2

Wetter, Klima,, Umwelt 2022_05_12 2