KW22-12 Ukraine: Nato-Intrige aufgedeckt!! – Christoph Hörstel 2022-3-27

Intrige

Sonntag, 27. März 2022, 17 Uhr

Volltext: https://tinyurl.com/y7kapw79

Bitchute: https://www.bitchute.com/video/cQAkWxWfNGx6/

 

Riesenerfolg heue in Moskau: Die derzeit wichtigste Nachrichtenagentur RIA zitiert ausführlich aus meinem TV-Interview mit Izwestia, in dem ich die Hochverratspolitik der Scholz-Regierung scharf angegriffen habe – und einen Regierungswechsel mit Politikwechsel für dringend notwendig. Dies gerade einen Tag vor meinen offiziellen Gesprächen ist ein Geschenk.

Übersicht:

Teilung in Kurzübersicht und Meldungen im Einzelnen nicht sinnvoll, insgesamt kürzer, Nachrichten beisammen lassen

EU-Gipfel zeigt: Energieversorgung ist Sache der Nationalstaaten: Das ist die Chance für NordStream2 – und Deutschland wäre gerettet! Aber dafür muss die Regierung weg!

Ergebnis des Gipfelmarathons: Europa, Nato und G7 sind komplett gleichgeschaltet: Die nationalen Regierungen können in diesem Krisenfall keine eigenständige Politik im Sinne ihrer Bevölkerungen mehr machen, es handelt sich nur noch um regionale Deep-State-Verwalter. Das bedeutet Krieg! Insbesondere höchst gefährlich ist die Konzentration der Biden-Regierung auf mögliche ABC-Angriffe Russlands – denn hier wird ganz offensichtlich mittels der Technologie in der Ukraine, deren Techniker sich bestens mit russischer Technik auskennen, ein False Flag-Angriff geplant, der dann zum Kriegseintritt der Nato gegen Russland führt und die völlig falsch informierten Bevölkerungen im Westen in die Zustimmung zu diesem Wahnsinn hineinlügen soll.

Heute kommt die Meldung, um die es geht: Joe Biden selbst sieht sich genötigt zu erklären, er habe keinerlei „Regime Change“-Strategie, weder gegen Russland noch anderswo auf der Welt. Das Gegenteil ist korrekt: Washington hat für JEDES LAND DER WELT Pläne, falls dort die Regierung gewechselt werden müsste – insbesondere für Russland. Und in Russland investiert Washington seit Jahrzehnten Milliarden – dafür habe ich keinen Beleg aber die Erfahrung legt das nahe, die Ergebnisse sind überall sichtbar: Mit dem Ende der Sowjetunion lag Russland wehrlos da – erst mit Putin hat sich das nach und nach geändert, viel zu langsam, genügend Zeit für die CIA, um ganze Netzwerke aufzubauen, die bis heute wirken und im Krieg ganz üble Wirkungen erzielen. Zum Beispiel senden die staatlichen TV-Sender ständig Talk Shows, in denen antirussische Ukrainer ihre Ansichten äußern dürfen – aber die patriotische Gegenrede fällt schwach aus, RT-Chefin Margarita Simonyan soll da wie eine Löwin kämpfen. Ganz schlimm ist: Nach dem großen patriotischen Krieg gegen Hitler, der ja auch ein Krieg gegen den internationalen Deep State war, der Hitler mit hunderten Millionen Reichsmark vom kleinen Gefreiten zum GröFaZ „aufblies“ ist der Nazi-Kumpel Selenski auch so eine künstlich aufgeblasene Deep State-Erfindung, diesmal leidet die Ukraine. Und schon wieder bluten Russen im Krieg gegen den Corona-gestärkten internationalen Deep State. Viele bekommen diese Tragödie gar nicht mit, verstehen nicht was hier passiert.

Russland kämpft für uns unseren Kampf, den wir kämpfen müssten. Russland blutet für uns – und unschuldige und verführte Ukrainer bluten mit.

Wir sollten Russland danken und unterstützen, den Flüchtlingen helfen, den Hass herunterfahren und uns besinnen, gegen wen wir uns wehren müssen: gegen das faschistische Deep State Regime in Washington, unseren Kolonialherren. Und wir sollten mit unseren amerikanischen Freunden sprechen, besonders mit denen, die das alles verstehen – und sich in diesem durchkorrumpierten Wahlfälscher-Staat, gegen Washington, nicht mehr oder kaum noch wehren können.

Diesen Dritten Weltkrieg beginnt die Nato unter dem Tisch in der Ukraine, führt ihn in Russland – die geheime Operation ist bereits weit fortgeschritten:

  • Eine Riesenzahl CIA-, MI6-, BND-Agenten in Russland ist in allen Bereichen unterwegs, um den Verteidigungswillen Russlands zu schwächen und die Front zu untergraben. Russland hat schwere Strafen angedroht – bis zu 15 Jahre Haft für Lügenpropaganda – aber das Gesetz erreicht die Unterwanderung nicht vollständig, wirkt außerdem auf Demokraten auch verunsichernd.
  • Spezialisten aus den Militärs USA, VK und Deutschland arbeiten bereits heimlich mit Ukraine-Militär: Satelliten-Daten, Geheim-Infos, strategische und taktische Anweisungen machen Ukraine-Armee zur Satelliten-Armee

Ein besonderer Trick könnte die Idee des französischen Präsidenten Macron sein, gemeinsam mit der Türkei und Griechenland Menschen aus der umkämpften Stadt Mariupol zu evakuieren. Wenn ich mir nicht so sicher wäre, dass da nur wieder gegen Russland gehetzt werden soll, wobei die zivilen Kriegsopfer zu Geiseln werden – und vermutlich viele versprengte Nazi-Kämpfer gleich mit gerettet werden, fände ich die Idee ganz brauchbar.

Joe Biden reiste nach Nato- und G7-Treffen, das gleich im Nato-Hauptquartier stattfand, direkt zum Truppenbesuch nach Polen. Daran zwei interessante Punkte:

  1. Es handelt sich um Luftlandetruppen: Die werden zur Verteidigung nicht benötigt
  2. Corona gibt’s nicht mehr: Videos vom Truppenbesuch zeigen: enges Beieinander-Sitzen, kein Soldat trug Maske, Joe Biden auch nicht.

Und Hilfe für Nato-Partner nach Artikel 5 Nato-Statut nannte Biden in Polen eine „heilige Pflicht“. Na endlich haben die Terrorfinanzierer in Washington wieder einen heiligen Krieg.

Einen Kracher gelandet hat der frühere Ehemann von Sarah Wagenknecht, Ralph T. Niemeyer, auch so ein typischer Politik-Darsteller, der den letzten Meter scheut und den Deep State in Ruhe lässt – aber dieser Beitrag ist wertvoll!: Die NATO hat den Krieg gegen Russland von langer Hand vorbereitet, mit US-Truppen in der früheren DDR, und Kanzler Scholz gezwungen, es im Januar abzusegnen. Lange bevor Präsident Putin irgendwo einmarschiert ist. Das findet man so in der Kanzlerakte. Momentan werden 50.000 GIs in Ostdeutschland stationiert – wo sie laut 2+4-Vertrag nicht hingehören. Und dann hat sich Cum-Ex-Kanzler Scholz auch noch verquatscht und öffentlich erzählt, die Sanktionen gegen Russland seien „monatelang vorbereitet“ worden, nix is‘ mit spontaner Reaktion auf die russische Schutzaktion in der Ukraine.

Es war eben ALLES vorbereitet, Sanktionen und US-Aufmarsch, dann die gezielten Massenmord-Provokationen. Im Donbass – und dann geht alles wie am Schnürchen. Und wenn Sie jetzt fragen: Hätte Moskau also nicht marschieren sollen, sage ich: Der Westen hat Putin keine Wahl gelassen – und das machen wir jetzt schonungslos öffentlich, damit dreht sich das ganze Bild: Wir lassen uns nicht von den Washingtoner Gewohnheitsbanditen in einen Krieg gegen unsere russischen Nachbarn hetzen! Wir machen bei diesem Massenmordspiel nicht mit!

Lugansk will per Volksabstimmung über einen Beitritt zu Russland entscheiden, sagte der Chef der abtrünnigen Donbass-Republik: Passetschnik. Diesen Schritt hat er sicherlich mit Moskau abgestimmt. Und bevor die SPD wieder in heuchlerischer Manier den alten Willy Brandt-Berater Prof. Egon Bahr erwähnt: Bahr hatte geraten, die Krim-Wiedervereinigung nicht anzuerkennen aber zu respektieren – und genau das könnten wir hier auch tun. Die SPD hat schon damals nicht hingehört, wird sie auch unter Scholz nicht tun.

Hier zieht Moskau durch, was angekündigt wurde: Wenn der Krieg länger dauert, könnte die Ukraine ihre Staatlichkeit verlieren. Heute habe ich dem russischen NTV-Fernsehen ein längeres Interview gegeben über polnische, ungarische und rumänische Gebietsansprüche an die Ukraine. Das ist alles bitter ernst, die Geier warten schon – aber Selenski hat offenbar Befehl, alles kaputtzumachen.

Auf meiner Telegram-Seite gibt’s Informationen über Millionenzahlungen von Selenskis zionistischem Förder-Oligarchen und teilzeit-Israeli Kolomoiski an Selenski, Millionenkonten, teure Apartments undsoweiter. Korruption eben.

Serbien stellt sich nicht gegen Russland wie die US-Kolonie EU – jetzt stellt sich der kaputte Mafia-Kleinstaat Kosovo gegen den EU-Beitrittskandidaten Serbien, schickt seine Truppen an die serbische Grenze und bricht damit den Vertrag mit Serbien. Die UN-Truppe KFOR soll für Distanz und Entspannung im Grenzgebiet sorgen. Meine Sicht: Diese Art von Washington inspirierter Rachepolitik gegen alle, die sich nicht Washingtons Kriegsplänen gegen Russland fügen wollen, zeigt, dass wir uns als Deutschland und EU dringend um gute Beziehungen zu Russland kümmern müssen, wenn wir nicht in Washingtons Deep State Plänen glatt untergehen wollen.

14:08 – Ein ganz anderes Thema: Der israelische Historiker und leitende Berater von Klaus Schwab, Yuval Noah Harari hat jetzt beim Kartellmedium t-online ein Interview gegeben: Harari wirbt darin für Transhumanismus, das heißt: computerisierte voll kontollier- und steuerbare Menschen, die mehr leisten können als andere in einem bestimmten wirtschaftlichen Sinne, während andere wirtschaftlich nutzlos werden, die sich nicht elektronisch aufpeppen lassen. DAS ist die Vision des Deep State für unsere eklige, seelenlose, multikriminelle Mafia-Diener-Zukunft. Das ist ganz real, keine Verschwörungstheorie, daran wird gearbeitet, geforscht, Dr. Barbara Kahler hatte berichtet. Krass. Vergiftung ist doch nur der Anfang, danach kommt der Raub an unserem Geist und unserer Seele, dann sind wir buchstäblich beim Teufel.

Bundespräsident Steinmeier hat heute die Menschen in Deutschland auf wirtschaftliche Einbußen als Folgen des  in der Ukraine vorbereitet – wegen seiner Grippeerkrankung in einer Videoansprache.

Und der ehemalige Bundestagspräsident Schäuble, der schon als Banken-Frontmann im Bundesfinanzministerium und als Terrorexperte im Bundesinnenministerium saß, will jetzt auch NordStream1 abschalten. Deutschland könne nicht immer der Bremser im Nato-Bündnis sein. Richtig, Wolfgang: Alles an die Wand fahren, Du bist ja schon fast 80.

16:52 – Die deutschen Behörden haben die Unternehmen aufgefordert, sich auf Rationierungen oder die Abschaltung von Erdgas vorzubereiten. Auch Diesel wird knapp. Ein noch vor wenigen Wochen für undenkbar gehaltenes Szenario könnte Realität werden: Dass nämlich deutsche Unternehmen nicht mehr produzieren können, weil die Behörde ihnen den Gashahn zudreht. Und das alles nur, weil wir NordStream2 nicht öffnen, wegen einer Kriegsaktion, die wir selbst provoziert haben! Verstehen Sie, dass das ein Schurkenspiel ist, damit wir kaputtgehen und glauben sollen, das waren die bösen Russen? Berlin und Washington halten uns für komplett verblödet – und wollen uns einfach zur Schlachtbank führen!!!

Durch die Sanktionen des Westens verlieren russische Airlines 78 im Ausland geparkte Flugzeuge durch Beschlagnahmung. Nach Angaben Moskaus fordern nun auch etliche Mietfirmen ihre Maschinen aus Russland zurück – und zwar 500!! Das würde die Zahl der Flugzeuge in Russland halbieren. Super, das hilft der russischen Luftfahrtindustrie prächtig auf die Beine.

Der nächste Schlag ist noch wahnsinniger: Die G7-Staaten beschlagnahmen die internationalen Devisenreserven der russischen Zentralbank. Von den insgesamt 640 Mrd. Dollar „können wir aufgrund der Umstände aktuell nur noch rund 300 Mrd. Dollar nutzen“, erklärte Russlands Finanzminister Anton Siluanow. Gleiches gilt auch für die Euroreserven des Landes. Das ist glatter Diebstahl. Dies ist vergleichbar mit dem Coup vom Ende der Umtauschbarkeit zwischen US-Dollar und Gold, das Richard Nixon am 15. August 1971 bekanntgab. Damals saß ich rein zufällig im Büro meines Onkels Ulrich Hörstel, des Frankfurter amtlichen Devisenmaklers. Da war die Hölle los. Ihr besitzt Dollar, sagte die amerikanische Regierung damals, aber deren Wert ist nicht mehr garantiert, damit ist es vorbei. Präsident Nixons Finanzminister John Connally hatte die richtige Formel dafür gefunden: „Der Dollar ist unsere Währung, aber euer Problem.“ Seitdem ist selbst der Besitz von Dollars keine absolut sichere Sache mehr. Kernfrage: Was macht China, dessen Reserven 3,4 Billionen Dollar umfassen, der größte Gläubiger der USA?

Russland will Gas nur noch gegen Rubel liefern – kein Wunder, wenn man die westliche Gaunerei betrachtet. Warum sich Scholz gleich weigert, ist klar: Befehl ist Befehl. Diesen unehrlichen Mist täglich anschauen zu müssen, mit den schlimmen Konsequenzen für Menschen und Wirtschaft, dass

Zunächst einmal mein ganz praktischer Rat: Bevor der Westen nicht aufhört, russisches Eigentum zu beschlagnehmen, sollte auch Russland gar nix zurückgeben. Man macht das so, wie alle zivilisierten Völker das tun: Man setzt sich zusammen, klärt seine Probleme und macht eine Vereinbarung daraus.

Aber dann muss es weitergehen: Merken Sie, dass unsere durchgeknallten Gauner-Politiker eiskalt parallel am III. Weltkrieg UND am globalen Finanzcrash arbeiten – und dass wir sie loswerden müssen, bevor sie ihr Werk vollenden? Oder wollen Sie arm, glücklich, vergiftet und computerkontrolliert leben, wir WWF-Hausmeister Schwab aufgeschrieben hat und organisieren hilft?

21:24 – Und weil wir gerade so schön dabei sind, empfehle ich Ihnen einen wirklich guten Beitrag von Jon Rappoport über den Deep State und dessen sichtbare organisatorische Klammer „Trilaterale Kommission“ – und wie der Zusammenhang mit Gustav Schwab’s Davoser Club zu sehen ist. Und da gibt’s ein tolles Zitat von David Rockefeller, der sich zu seinem Gaunerleben offen bekennt und stolz ist darauf. Das kannte ich noch gar nicht. Also, es ist wie immer. Wer nicht Farbe bekennt hat entweder keine Ahnung oder gehört selbst zum Club. Alles in der Linksammlung am Ende meiner Website zu diesem Wochenbericht.

Glauben Sie mir jetzt, dass Widerstand alternativlos ist, um dieses eklige Merkel-Wort einmal ausnahmsweise genau richtig einzusetzen?

Unions- und FDP-Politiker verlangen, drei im Jahr 2021 abgeschaltete Kernkraftwerke wieder in Betrieb zu nehmen. Das geht aus einem Beschluss des Vorstands der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung (MIT) hervor, den der FDP-Fraktionsvorsitzende in Schleswig-Holstein, Christopher Vogt, mitträgt. Technisch ist das nicht banal – und die Atomkraftwerke sind in einem miserablen Zustand, müssen dringend umfangreich renoviert werden, das dauert mindestens ein Jahr. Aber wir werden ja von Bruchpiloten im Experiment zur Bevölkerungsverringerung regiert, denen kommt ein Atomunfall sicher eher gelegen. Noch so eine Sache, die wie Verschwörungstheorie klingt – und gute Chancen zur Verwirklichung hat.

Klopapier wird knapp werden, Hersteller beklagen zehnfache Energiepreise, können nicht mehr wirtschaftlich arbeiten und müssen deshalb Betriebe stilllegen.

Kraftstoff-Diebstähle aus Landmaschinen häufen sich gerade, von einem Bauernhof im Polizeibezirk Güstrow in MV wurde gleich ein ganzer Tankanhänger gestohlen, den fand man dann entleert wieder.

 

23:42 – Die gute Nachricht: Widerstand zeigt Erfolge, inzwischen melden sich bei uns Hunderte, um mitzuhelfen.

Unsere Aktionen:

  1. Zukunft

Wir starten die Aktion Zukunft

  • JEDER ist gefragt
  • Wann gehe ich los? Wann beginne ich mit Widerstand?
  • Wen kann ich ansprechen, mitzukommen?

Sie haben VIEL mehr Kraft + können VIEL MEHR und viel mehr BEWIRKEN als Sie glauben!!

Wer sich interessiert – gern bei uns melden – aber VORHER:

Merken: WIR KÖNNEN WAS WIR UNS VORGENOMMEN HABEN! – Und wir tun es auch, kein Wenn, kein Aber, kein Gelaber.

 

25:26 – Spendenaufruf: herzlichen Dank an alle treuen + neuen Spender!

Video

  • Spendenaufruf:
  • Empfänger: Neue Mitte
  • Pariser Platz 4a, D – 10117 Berlin
  • Verwendungszweck: „Spende“
  • IBAN: DE73100100100607433123 – BIC: PBNKDEF

 

27:40 – Corona-News allgemein

Laut einer Studie von Pfizer ist die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts bei Geimpften um 500 Prozent höher. In acht Monaten sind mehr Menschen durch den Corona-Impfstoff gestorben als durch alle anderen Impfstoffe zusammen in den letzten 30 Jahren, sagt der Anwalt und Präsident von Children’s Health Defense, Robert F. Kennedy Jr.. Offiziell sind in den Vereinigten Staaten etwa 20.000 Todesfälle durch die Corona-Impfung zu beklagen, Kennedy meint jedoch, die Todesrate sei viel höher, „wahrscheinlich 40 Mal so hoch“. Ähnliche Überlegungen habe ich vor rund einem Jahr veröffentlicht. „Wenn die Menschen die Wahrheit wüssten, würden sie diesen Impfstoff nicht nehmen“, sagte er. „Der Nutzen nach sechs Monaten ist gleich Null oder kleiner als Null“. In Großbritannien hat sich gezeigt, dass Menschen, die geimpft sind, eher an Corona erkranken als Ungeimpfte.

Der niederländische Corona-Kritiker Wilhelm Engel ist plötzlich auf der Straße wie ein Schwerverbrecher verhaftet worden. Mit seiner Webseite Viruswaarheid hatte er erfolgreich und kritisch die Corona-Politik entlarvt, war auf der Straße bei Demonstrationen und vor Gericht aktiv. Zuletzt jedoch hatte Engel die engen Verbindungen der niederländischen Regierung zum Weltwirtschaftsforum in Davos aufgedeckt und dabei auch Themen wie Eingriffe in das menschliche Erbgut, Fremdwort Eugenik, und Landesverrat beleuchtet. Einen Tag vor der Festnahme tauchten dann auf Twitter plötzlich Posts auf, die Willem Engel der Verbreitung von Falschinformationen bezichtigten und ihn als „Putin-Unterstützer“ bezeichneten. Wir können einen klaren Maßstab setzen: Wenn Engel eine hohe Ordensauszeichnung in den Niederlanden verliehen wird, sind Land und Monarchie wieder in Ordnung – vorher: nicht. Der Fall Engel gehört überall erwähnt.

 

Corona-News aus Deutschland

Vertreibung Corona-krimineller Regierungen ist eine Überlebensfrage für die Welt.

Um mit aller Macht den Vergiftungszwang durchzudrücken, setzt Bundeskanzler Scholz (SPD) offenbar weiterhin auf Einigung mit CDU und CSU, berichtet das „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Die SPD habe um ein Gespräch mit den Unionsparteien gebeten, das solle frühestens nächste Woche Mittwoch stattfinden. Als Verhandlungsteam hat der Fraktionsvorstand der Union den parlamentarischen Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, Stefan Müller, benannt sowie den für Gesundheitspolitik in der Fraktion verantwortlichen Sepp Müller. Grüne und FDP sind nicht zu dem Gespräch eingeladen. Scholz will demnach an einer allgemeinen Zwangsvergiftung ab 18 Jahren festhalten – und offenbar in Wahrheit nur die Union spalten, die ab 50 Jahren zwangsvergiften will. Abstimmungstermin wird offenbar der 7. April, 2. Und 3. Lesung an einem Tag. Das Verfahren wird als „Durchpeitschen“ bezeichnet, das wurde auch beim Lissabon-Vertrag und anderen Schurkenstücken problemlos angewendet – nur diesmal eben DIREKT mit massenhafter Todesfolge.

„Der Staat tötet mit Impfpflicht vorsätzlich Menschen“, sagte das „Netzwerk kritische Richter und Staatsanwälte“ (KriSta) am Montag im Gesundheitsausschuss des deutschen Bundestages bei einer Anhörung zur Zwangsvergiftung und sieht in Deutschland die Grundrechte massiv verletzt und Zwangsvergiftung mit bindendem Völkerrecht unvereinbar.

Völlig durchgeknallt: Ganz MV hat sich zum Corona-Hotspot erklärt – und zwar für die Zeit vom 2. Bis 27. April. Mein Eindruck: Die Regierung ist der Hotspot – und sollte am besten gleich im Gefängniskrankenhaus isoliert werden. Ob das Vorgehen in MV rechtlich haltbar ist, bleibt ohnehin zunächst offen. Auffällig ist auch, wie auffällig das Datum 1. April vermieden wird – Corona balanciert ohnehin zwischen lächerlich und katastrophal.

NRW hat den Hotspot-Trick von MV durch den Landtag abgelehnt. AfD, CDU und FDP lehnten einen entsprechenden Antrag der Grünen gemeinsam ab, die SPD stimmte zu.

Bundespharmaminister Lauterbach (SPD) hat höhere gesetzliche Kassenbeiträge angekündigt. Den Kassen fehlen 2023 rund 17 Milliarden. Um wieviel die Beiträge steigen, hänge davon ab, woher sonst noch Geld kommt – und was eingespart werden kann. „Sonst noch“ heißt auf Deutsch: neue Schulden, natürlich über die Finanzmafia mit Zins und Zinseszins – und am Ende noch höhere Steuern.

Über den Rausschmiss des tapferen ehemaligen Präsidenten der BKK ProVita, Andreas Schöfbeck, sind jetzt schlimme Einzelheiten bekannt geworden. Das Verwaltungsratsmitglied Marco Altinger hat ausgepackt. Demnach verlief die VR-Sitzung komplett emotional, man habe das wichtige Zahlenwerk von Schöfbeck gar nicht besprochen, ihn stattdessen als Querdenker, Schwurbler oder Rechtsgesinnten bezeichnet und Befürchtungen bei Kunden und in der Öffentlichkeit geltend gemacht. Dieses Niveau kennen wir aus Entwicklungsländern und dem Mittelalter, da nannte man das Hexenjagd. Offenbar sind Entwicklungsland und Mittelalter die neuen Bezugsgrößen für die deutsche Zukunft. Wer das nicht will, sollte jetzt einen Zahn zulegen. Und die betreffenden Verwaltungsräte gehören natürlich gefeuert, Schöfbeck in Ehren wieder eingestellt – mit Gehaltszulage.

Berlin: Bei der Feuerwehr gilt jetzt Vergiftungszwang. Laut Berlins Innensenatorin Spranger (SPD) sind Hunderte Feuerwehrmänner dennoch nicht geimpft, die Zahlen: 92 Prozent der Kräfte einmal, 89 Prozent zweimal und 67 Prozent dreimal vergiftet. Es wurden interne Listen angelegt, auf denen Feuerwehrangehörige mit Namen, Geburtsdatum und Einsatzbereich erfasst werden. Zu jedem Namen sind weitere Informationen wie etwa Anzahl plus jeweiliges Datum der Impfung oder der Genesenenstatus samt Datum vermerkt. Unter dem Reiter „Bemerkung“ finden sich gegebenenfalls Informationen wie „aktuell positiv“, „keine Impfung“, „unbekannt“ oder „Zertifikat gültig“.

 

35:08 – Gute Nachrichten

Das RKI operiert ganz offensichtlich mit falschen Zahlen, meldet das Springer-Blatt „Welt“. Seit Mittwoch veröffentlicht Deutschlands größter privater Klinikbetreiber Helios Rohdaten zu der Frage, wer ursächlich wegen Covid behandelt und wer wegen anderer Erkrankungen behandelt wird. Ergebnis: Von aktuell etwa 1500 als Covid-Fälle gezählten Patienten wurden 1000 im Zuge der Aufnahme positiv auf das Coronavirus getestet, sind aber nicht deswegen in Behandlung. Eine RKI-Sprecherin teilte WELT AM SONNTAG im Dezember mit, nur Personen, „die aufgrund ihrer Covid-19-Erkrankung hospitalisiert wurden“, sollten gemeldet werden. Das Ganze ist wichtig, weil Bundesländer schärfere Maßnahmen nur dann verhängen können, wenn eine Überlastung der Krankenhäuser droht. Davon kann jetzt aber keine Rede mehr sein. Die Klinik für Pneumologie an der Medizinischen Hochschule Hannover meldet gar 90 Prozent, die zwar laut Statistik Corona-Fälle seien, jedoch nicht deswegen in Behandlung. Die WELT sprach darüber mit Tino Sorge, gesundheitspolitischer Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion. Der klang ganz gut. Jetzt schaun mer mal, wie er am Ende abstimmt. Das Erwachen wird schrecklich. Garantiert. Nur zur Einschätzung: Das Corona-Lügengebäude kracht jetzt ganz offiziell zusammen – nur die Viruslüge soll gerettet werden – und WIR sagen: DIE NEUE MITTE wird beide Beine der Pharmamafia weghausen: Pandemielüge UND Viruslüge. Und dann können wir wieder richtig anfangen, ein Gesundheitssystem aufzubauen, das den schönen Namen verdient. Und wie 1912 die Mafia fangen wir bei der Mediziner-Ausbildung an…

Am 3. März 2022 legten 235 Bundestagsabgeordnete einen Gesetzentwurf zur Einschränkung des Grundrechts auf körperliche Unversehrtheit und zur entsprechenden Änderung des Infektionsschutzgesetzes vor – in Verbindung mit einem Vergiftungszwang ab 50. In einem offenen Brief an den Deutschen Bundestag appelliert der Ltd. Ministerialrat a.D. Uwe Kranz, ehemaliger Präsident des Landeskriminalamtes Thüringen und langjähriger früherer Projektmanager der EU-Polizeibehörde Europol, an die Abgeordneten. Sie mögen dem Gesetzentwurf nicht zustimmen oder die bereits erteilte Unterschrift zurückziehen, so Kranz, der heute als unabhängiger Sicherheitsberater arbeitet. Kranz erklärte in seinem Schreiben, dass derzeit selbst das RKI seine Risikobewertung neu formuliere und nur noch schreibe, dass „die Impfung grundsätzlich einen guten Schutz vor schwerer Erkrankung und Hospitalisierung durch Covid-19“ biete und die Impfung „insbesondere in den ersten Wochen … das Risiko von Übertragungen reduzieren“ würde. Kranz bezieht sich in seinem Schreiben auch auf „die starke Zunahme unerwarteter, plötzlicher Todesfälle im Jahr 2021 bis in die jungen Altersgruppen“. Kranz warnt, dass die Zustimmung zu diesem Gesetz als bedingt vorsätzliche Körperverletzung zu klassifizieren sei – gegebenenfalls mit Todesfolge.

Solche mutigen und ernsthaften Taten gibt es immer wieder, wenn Staaten ihre Werte verraten und untergehen. Jedoch müssen diese Taten von allen Menschen aufgegriffen und in Widerstand umgesetzt werden, damit die Mühe nicht vergeblich bleibt.

 

39:51 – Corona im Ausland – ACHTUNG: WARNUNG: Was irgendwo vorkommt, kann auch uns treffen!

Moderna und Pfizer wurden wegen ihres Corona-Impfstoffs verklagt: Die Firma Alnylam Pharmaceuticals behauptet in ihrer Klage, die beiden Pharmariesen hätten das Copyright verletzt: auf eine Nanopartikel-Technologie, die bei beiden Impfstoffen eingesetzt wurde – und angeblich der Klägerin gehört. Die fordert jetzt Entschädigung. Bekommen wird sie hoffentlich Haft- und Vermögensstrafen, wegen dieser kriminellen Produktentwicklung.

 

Gute Nachrichten

Der kanadische Epidemiologe Paul Alexander schreibt, dass Pfizer ihm eine Million Dollar und ein Gehalt von 50.000 Dollar im Monat angeboten hat, damit er über Pfizer und dessen Chef Albert Bourla schweigt. Pfizer wollte Informationen über 1223 Vergiftungstote nach der Impfung und 1290 verschiedene Nebenwirkungen 55 oder 75 Jahre lang Schweigen bewahren, sagte Alexander, der im US-Gesundheitsministerium unter Präsident Trump arbeitete und auch die WHO beriet. Alexander stützt allerdings die Virustheorie. Er meint, wenn bewiesen werde, dass die Handlungen von Bourla, Moderna-Chef Bancel und des US-Gesundheitsbeauftragten Fauci Menschenleben gekostet haben und dass Menschen und Kinder infolgedessen gestorben sind, sollten sie ins Gefängnis gehen. Er weist darauf hin, dass die meisten Wissenschaftler, Universitäten, Ärzte, Gesundheitsbeamten, Technokraten, Regierungen und Arbeitsgruppen sich bestechen ließen. Ihre Gehälter waren ihnen wichtiger und sie hielten den Mund. Alexander ist einer der wenigen, die kein Schweigegeld angenommen haben und sich weiterhin zu Wort melden. Alexander unterstützt die kanadischen und amerikanischen Trucker in ihrem Kampf gegen die Zwangsvergiftung und wird auch weiterhin kämpfen, sagt er. Er nennt die Impfstoffe von Pfizer und Moderna u. a. „kriminell“.

Österreich: Vor einer Präsentation im Parlament hat der FPÖ-Nationalrats-Abg. Mag. Gerald Hauser dem österreichischen Wochenblick exklusiv eine schockierende Gegenüberstellung der Corona-Zahlen von Dänemark und Burundi zukommen lassen. In Dänemark sind über 81 Prozent der Bevölkerung zweifach vergiftet, in Burundi nicht einmal 0,1 Prozent. In Dänemark wurden am 10. März im 7-Tages-Schnitt 51,71 tägliche neue Covid-Todesfälle gemeldet, so viele Tote wie noch nie seit Beginn der Corona-Plandemie. Burundi hingegen hat bei einer kaum geimpften Bevölkerung am selben Tag keinen einzigen Corona-Toten. Hauser sagt: „Die Impfung ist das Problem und nicht das Virus.“ Ich meine: Wenn sich Hauser jetzt noch über die Virustheorie informieren könnte, wäre Österreich einen guten Schritt weiter. Und Burundi hatte bisher insgesamt angeblich 38 Todesfälle – bei 12 Millionen Bevölkerung. Deutschland hatte bisher angeblich 128.000 Todesfälle – wir haben knapp siebenmal mehr Menschen. Hätten wir nicht oder kaum vergiftet wie Burundi, wären demnach statistisch entsprechend nur 264 Menschen gestorben. 128.000 gegen 264. Einzig mögliches Fazit: Unser Regierungspack besteht aus Massenmördern. Jetzt planen sie die allgemeine Zwangsvergiftung. Nie vergessen: Rechtlich ist jedes Regierungsmitglied, also jeder Minister, für die gesamte Politik der gesamten Regierung mitverantwortlich.

Österreich: Union Souveränität sucht Impfopfer für Strafanzeige gegen die Verantwortlichen wegen Impftoten. Dafür braucht es jetzt stabile Zeugen und voll dokumentierte Fälle. WICHTIG: Es entstehen keine Rechtskosten.

 

45:09 – 2. Wetter

Extreme Wetterlagen entweder künstlich erzeugt – oder durch Unterlassen möglicher natürlicher + unschädlicher Gegenmaßnahmen entstanden

Vermutung: Wie beim globalen Corona-Regime: globale Verabredung, dass ALLE angeschlossenen Regierungen auf ihrem Gebiet Naturkatastrophen organisieren und ÜBEN!

Erdbeben mit Epizentrum in der relativ geringen Tiefe von 10 km könnten von Menschen und ihrer Technik verursacht sein. 10 km sind ein HINweis, kein BEweis! – Achtung! Wir melden hauptsächlich diese verdächtigen Beben, andere Tiefen werden extra angesagt.

Und wie auch bei Corona gilt dann selbstverständlich auch hier: WARNUNG: Was irgendwo vorkommt, kann auch uns treffen!

Erdbeben weltweit vom 18.03. – 25.3.2022: 58 x in 10 km Tiefe:

Taiwan 3x, plus andere Tiefen: 2×22 km, 23 km, 28 km (Mag. 6.6), 172 km

Nordsee zwischen Schottland + Norwegen: 1x 10 km (25.3.2022)

Syrien: Russland weitet sein Engagement aus und zieht 2 Konsequenzen aus dem türkischen Verhalten im Ukraine-Konflikt: 1. Neue Basis direkt an der türkischen Grenze bei dem Dorf Kuberlik, westlich von Tel Abyad 2. Vier Hubschrauber und 100 Mann Truppen wurden nach Qamishli in Nordost-Syrien verlegt. Damit wurde der zuletzt von türkischen Truppen besetzte 40-Kilometer-Streifen in Nordostsyrien, nördlich der Schnellstraße M4, praktisch westlich und östlich „flach eingezäunt“.

Palästinatassen!

47:51 – Video

 

Schlussmeldung

Es ist wie bei Corona – und faschistisch ist es auch: Jetzt wird der griechische SWR-Stardirigent Currentzis von deutschen Kartellmedien unter Druck gesetzt, weil er sich nicht gegen Russland erklärt, wo er noch künstlerisch unterwegs ist und seine Karriere gestartet hatte. Ein Argument ist besonders peinlich: Dann müsse man ja auch „die Netrebko“ wieder singen lassen, die habe sich auch nicht erklärt. Wie bei den Nazis, da musste man sich auch für Volk, Reich und Führer erklären – und schon ging die Karriere weiter. In diesem Sinne: Lasst Frau Netrebko singen – und Gergieff dirigieren!

 

Alles Gute – wo immer Sie sind. JETZT machen wir gemeinsam ernst.

C-News 2022_03_25

Energieversorgung, Wirtschaft, Technik, Sonstiges. 2022_03_25

Jon Rapoport.. Schwab and Trilateral Commission

Wetter, Klima,, Umwelt 2022_03_25