Minsk II: Lehrbuch-Stück zum Scheitern eines Friedens! Gefahr eines Weltkrieges steigt jetzt täglich.

ukraineq_zerstoerter-panzer_ria-n

Minsk II scheint an Debalzewo zu scheitern: Kiews geschlagene Verbände haben Befehl, sich aus dem Kessel der Volkswehren gewaltsam zu befreien. Dies gelingt jedoch nicht – und kann nicht ohne Artillerie-Einsatz gelingen, diese jedoch müsste heute von beiden Seiten zurückgezogen werden. Gestern hatte die Volkswehr den eingekesselten Kiewer Verbänden einen Abzugskorridor eingeräumt, der jedoch ohne Waffen und Gerät genutzt werden sollte – eine militärische Schmach, die allerdings in solchen Fällen üblich und angemessen ist, denn die Alternative wäre: alles zusammenschießen was sich bewegt.
Die Volkswehren haben frühzeitig erklärt, dass sie ihre Artillerie nur dort zurückziehen, wo auch Kiew seinen Verpflichtungen nachkommt. Kiew hat sich für seinen Vertragsbruch Rückendeckung aus Washington geholt.
Die Telefonkonferenz Putin-Merkel-Poroschenko hat gestern nicht das erhoffte Nachgeben Russlands erbracht, auch lässt sich Putin mit Fug und Recht nicht darauf ein, wie ein oberster Volkswehr-Kommandeur zu (ver)handeln – das hätte Washington verständlicherweise gern, diesen Gefallen tut er aber nicht – darin ist er klug beraten.
Im Nato-Kriegshetze-Stil des Spiegel heißt das dann, Putin habe seine Gesprächspartner „auflaufen lassen“ – klar, er ist ja auch ein aggressiver Volksunterdrücker und Kriegsherr, der Europa bedroht.
Damit das ganz klar ist: Europa wird von der Finanz- und Energiemafia mit Hilfe der Medienmafia bedroht, Washingtons Oligarchenregime ist deren mächtigster Vollstrecker – und die korrupten europäischen Nato-Regimes die überbezahlten Handlanger. Und wenn Putin sich dem nicht beugt, hat er meine volle Unterstützung – im besten nationalen deutschen und europäischen Interesse.
Schon jammert der Joschka-Grüne Fücks, die Versorgungslage im Donbass sei so schlecht – aber er meint natürlich nicht die Volksrepubliken, sondern die angrenzenden Landstriche unter Kiewer Mafia-Herrschaft. Das ist eine politische UND humanitäre Groteske! Und die USA beschuldigen natürlich wieder Russland, Nachschub für die Volkswehren nach Debalzewo zu bringen – und legen ebenso natürlich wie immer keine Beweise vor, die der kritischen Öffentlichkeit standhalten könnten. Aber Spiegel „glaubt“ alles, gackert alles unbesehen nach.

Foto: © RIA Novosti